Körper im Energiesparmodus trotz gegessenem Grundumsatz?

2 Antworten

Nun erstmal hat das alles mehre Gründe. Man redet immer nur von den Stoffwechsel und dem Ergebnis. Mit einer der Hauptgründe ist aber z.B. das während eines zu großen Kaloriendefizits im schlechtesten Fall gepaart mit zuwenig intensiven Sport, massiv Muskelmasse flöten geht, neben dem Fett.

Muskeln verbrauchen Energie und abgebaute Muskeln logischerweise nicht mehr. Darüber hinaus ist das Herz ebenfalls ein Muskel, was ebenfalls in die Stoffwechselgeschichte mit reinspielt.

Es kommt zwar auch zu anderen Sparvorgängen, angefangen von weniger Kraft und Energie, bis hin zum Absenken der Körpertemperatur, was im Extremfall beim Fasten z.B. auch im Hochsommer zu einem sehr starken Kälteempfinden führen kann.

Sofern durch das höhere Gewicht kein Risiko besteht, würde ich eher ein Kaloriendefizit um 500 Kcal anpeilen. Damit fährt man vergleichsweise am besten was das gleichgewicht zwischen Fett- und Muskelabbau angeht. Ergänzend eben ein wenig Sport, der Rest ist Geduld.

Wichtig ist noch beim Abnehmen, dass man das Kaloriendefizit über kalorienärmere Nahrung erzeugt und Sport, nicht durch wenig essen bzw. eine extreme reduzierung der Nahrung. Das Sorgt vielleicht ebenso für weniger zugeführte Kalorien, macht es aber quasi unmöglich seinen Bedarf an Mikronährstoffen wie Vitaminen und Mineralien zu decken, was weitere Risken birgt.

Auch sind die ganzen Rechner natürlich nicht 100%. Alle 1-2 Wochen mal schaun was die Waage durchschnittlich so anzeigt und eine Abnahme von 500 Gramm die Woche anpeilen. Wenns nicht ganz passt entsprechend etwas anpassen in 100-200 Kcal Schritten am besten.

Anfonsten fängt das ganze eben beim Einkaufen an. Wer Gesund kauft der isst gesund. Wer Ungesundes kauft der wird das früher oder später auch futtern.

sehr informativ, vielen Dank

0

Du musst mehr als den Grundumsatz essen, sonst wechselt dein Körper früher oder später in den Hungerstoffwechsel. Zieh vom Gesamtumsatz etwa 600 Kalorien ab um langsam, effektiv und dauerhaft abzunehmen.

kurz und bündig; danke, ich werde in Zukunft ein wenig mehr essen um leistungsfähig zu bleiben

0

Eiweiß brot bei einer Low-carb diät?

Hey leute ich wollte euch mal fragen (unter den experten) ob man 2 Scheiben Eiweiß Brot am tag bei einer Lowcarb Diät essen kann/darf. PS:ich führe die low-carb diät schon seit ungefähr 1 1/2 monate durch und sie bringt ziemlich viel für mich gilt das motto lowcarb unter 5 Kohlydrathe pro 100g

...zur Frage

Hilfee Hungerstoffwechsel!?

Hallo Liebe Community,

ich habe abgenommen und ernähre mich am Tag um die 1000 kcal. Ich übersteige nicht mein Grundumsatz nehme aber trotzdem zu. Ich befinde mich wahrscheinlich im Hungerstoffwechsel. Kann mir denn jemand helfen wie ich da rauskommen kann ohne arg zuzunehmen oder habt ihr vielleicht eine Erfahrung damit gemacht? Es wäre echt lieb :)

Gruß Minee02

...zur Frage

Abnehmen durch weniger Kalorien zu sich nehmen?

Ich wiege zur Zeit 105 kg, bin 1,88 m groß und 17 Jahre alt. Ich habe mich im Internet (hoffentlich) bisschen schlau gemacht und habe herausgefunden, dass mein Grundumsatz bei 2329 kcal liegt.

Der Grundumsatz versorgt den Körper mit genügend Energie 
um alle lebenswichtigen Funktionen aufrecht zu erhalten. 

Mein Gesamtumsatz liegt bei etwa 3500 kcal. Soweit ich das verstanden habe, muss man um abzunehmen, zwischen den beiden Werten liegen. Da ich aber dann abnehmen würde und mein Körpergewicht sich reduziert, müsste man die Werte ebenfalls alle paar Wochen / Monate anpassen oder nicht ? Sobald ich mehr Sport machen würde, würde doch lediglich nur mein Gesamtumsatz steigen und ich würde schlussfolgernd mehr abnehmen.

Mein Körperfettanteil beträgt 22,5 % das sind etwa 23,5 kg. Heisst das, dass ich nur 23,5 kg abnehmen könnte ? Wie kann ich mehr abnehmen als 23,5 kg ? Nehme ich nur Fett ab?

Info: Ich gehe zur Zeit (unregelmäßig) ins Fitnessstudio und mache Muskeltraining und 30min Cardio.

Nun ist die Frage, stimmt das so ? Das würde ja heißen ich müsste auf Dauer lediglich weniger essen, und ich würde abnehmen. Ist das so gesund ? Macht es einen Unterschied ob ich nun die geünschte kcal-Anzahl durch Fastfood oder durch Obst / Gemüse ... erreiche ? Ich habe mir soweit angewöhnt nur noch Sprudel zu trinken. Wenn meine Recherche soweit stimmt, was wäre ein Gesunder Wert um schnell und Effektiv anzufangen. Muss man die Kalorien so gut wie mögkich auf den Tag verteilen? Was für Lebensmittel würden sich da am meisten Lohnen?.

Ich habe kein Problem damit weniger zu essen und ich vermute mal, dass ich grade am Anfang Bauchschmerzen haben werde. Mein Ziel sind 70 kg. Meine bisherigen Rechnungen:

Um 1 kg Fett abzubauen: 7000 kcal verbrennen. 
Mein Körperfettanteil: 22,4% (23,5 kg)
Mein Grundumsatz: 2350 kcal
Mein Gesamtumsatz: 3500 kcal

Um mein Ziel von 70kg innerhalb eines Jahres zu erreichen müsste ich 730
kcal pro Tag "einsparen" bzw. weniger zu mir nehmen als ich verbrenne.

Das würde wiederum heißen, dass ich 2800 kcal pro Tag zu mir nehmen
dürfte. Und wenn ich zusätzlich noch Sport machen würde, könnte ich 
schneller abnehmen. 

Das ist wahrscheinlich recht ungenau, da sobald ich abgenommen habe, sich meine ganzen Werte (Grund- / Gesamtumsatz, Körperfettanteil etc.) ändern und somit auch meine maximalen kcal die ich pro Tag zu mir nehmen darf. Ich würde mir dann dafür eine Excel Tabelle machen die mir meine maximalen Kalorien errechnet. Sobald ich dann auf 70kg bin, kann ich mich ja langsam an den dann gültigen Gesamtumsatz herantasten.

Nun würde ich gerne wissen, ob man das so umsetzen kann, was für Risiken es mit sich bringt, ob ich mich richtig informiert habe, und halt die restlichen Antworten auf die o.g. Fragen.

Falls noch Informationen / Text etc. fehlen sollte, bitte einfach schreiben, ich ergänze dann in From von einem Kommentar. (Langer Text, man übersieht schnell etwas)

LG Nico!

...zur Frage

Kann ich trotz so vieler Kalorien abnehmen?

Hallo, ich bin 170cm groß , wiege 68 kilo und gerne schrittweise auf 62 kilo mit gesunder ernährung und sport abnehmen. Mein Grundumsatz ist 1500 und kalorien bedarf 1800. Man soll ja immer mehr als den grundumsatz essen und und weniger als der gesamtumsatz, bei mir 2250 kcal. Ich frage mich nun wieviel kalorien ich am besten essen soll?

...zur Frage

Wie schnell nimm ich ab wenn ich am Tag 1000 Kalorien weniger zu mir nehme?

Hallo,

Mein Grundumsatz liegt bei 1300 Kcal und mein Gesamtumsatz bei ca 2300.

Wie schnell nehme ich ab wenn ich täglich 1300 Kcal nehme und somit 1000 im defezit sind?

Bin übrigens weiblich, 19, 170cm und wiege 57 kg
Danke :)

...zur Frage

Gesund abnehmen - Grundumsatz und Gesamtumsatz

Habe meinen Grundumsatz berechnet: 1300 Kalorien

Mein Gesamtumsatz liegt bei 1800

Man sollte ja nicht mehr als 500 Kalorien Defizit haben...also das heißt wenn ich Sport machen und mich bewege dann darf ich doch nur 1300 Kalorien zu mir nehmen richtig???

Möchte jetzt alles richtig machen und nichts mehr falsch machen (zu wenig essen)...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?