Könnte es sein, dass wir in einer Matrix leben?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Könnte sein 42%
Eher nicht 32%
Totaler Blödsinn 21%
Relativ wahrscheinlich 5%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Könnte sein

Funfact: Zunächst kommt es einen Recht unrealistisch vor. Doch wenn man drüber nachdenkt ist die Wahrscheinlichkeit sogar größer das wir in einer leben, als das wr in keiner Leben:

Wenn du bedenkst was es benötigst um so eine Simulation zu stemmen, bedarf es nach der Simulationstheorie mindestens einer Typ2 Zivilisation nach Kardaschow. Und für die Berechnung würde vermutlich sowas wie das Matrioshka-Brain gebraucht.

Und wenn eine Zivilisation so weit ist, wäre es dann ein leichtes für sie, nicht nur eine Simulation laufen zu lassen, sondern 2, 3, 5, 10 oder viele viele mehr parallel. Und hier ist der Casus Knacksus... Wir haben eine "Realität" die nicht-simuliert ist, der unzählige simulierte gegenüber stehen. Somit ist die Chance das wir in der nicht-simulierten Realität leben vergleichsweise gering.

Übrigens lässt sich das noch weiter drehen: Was ist wenn eine oder mehrere der simulierten Realitäten ebenfalls soweit sind um Simulationen zu erschaffen? Quasi Simulation in Simulationen...

Aber da es afaik keine aktive Forschung gibt die sich mit deiner Frage btw der Simulationstheorie befassen, gibt es auch keine abschließend allgemeingültige Aussage. Die einen Sagen ja, die anderen nein. Letzten Endes ist es wie mit der Frage nach der Existenz von "Gott". Wir werden es vermutlich nicht mal in ferner Zukunft gelöst bekommen, und selbst wenn... es hat keinen Einfluss auf unser Hier und Jetzt.

Weiss nicht . Es ist nicht notwendig eine riesengroße Welt zu simulieren. Im Grunde kann niemand feststellen ob alles nur in seinem Kopf abläuft. Er kann der einzige Mensch sein. Die Simulation läuft. Jeder Mensch kann seine eigene Simulation laufen haben. Es ist darin nicht notwendig das es Interaktionen mit " richtigen" Menschen gibt. Alle Erfahrungen die der oder die Menschen haben sind dann keine echten Erfahrungen. Es ist noch nichtmal notwendig das es überhaupt Menschen gibt. Es muss kein einziges echtes Gehirn beteiligt sein. Es kann durch die Umstände eh nichts beitragen.

Warum man dann so was laufen lässt und wer sind noch mal andere Fragen.

1
@maxim65

Naja. Da in der Frage die Rede von einer Matrix ist, bin ich von der Simulationshypothese nach Bostrom ausgegangen. Sprich eine Ganzheitliche Simulation. Klar ist eine "Personenbezogene Simulation" ebenso möglich vermutlich auch einfacherer umsetzbar.

Und zu der Frage nach dem warum.. ganz einfach: Warum sollten wir Atombombe Bauen? Warum sollten wir unnötig Schnelle Autos Bauen? Warum Sollten wir eine Gurke aussortieren weil sie nicht schön ist? Weil wir Menschen. Wenn wir etwas können, dann machen wir es, auch wenn es eine unglaublich dumme idee ist. War doch schon immer so.

1
@emer90

Das stimmt schon. Alles was machbar ist wird irgendjemand auch machen. Was aber das wie und warum nicht eindeutig klärt. Im Grunde könnte man sagen wir sind eine Simulation auf dem Computer eines 15 jährigen Teenies mit dem Nickname God

1
@maxim65
 Im Grunde könnte man sagen wir sind eine Simulation auf dem Computer eines 15 jährigen Teenies mit dem Nickname God

Klingt zwar absurd... aber wäre im Prinzip tatsächlich möglich.

1
@maxim65

Zu Forschungszwecken, Ahnenforschung etc. Wenn es uns möglich ist so eine Simulation zu entwickeln, warum sollten wir das nicht machen. Bostrom geht von drei Möglichkeiten aus von denen eine zutreffen muss. Entweder die Menschen werden ausgelöscht bevor sie diese Stufe erreichen oder sie entscheiden sich bewusst dagegen oder wir befinden uns bereits in einer. Wenn es tatsächlich zutrifft, würden sich viele Fragen, auf die wir aktuell keine Antworten haben aufklären.

2
@Minjae

Zumal du bei einer Sim ja die Möglichkeit hast diese schneller laufen zu lassen, um zu sehen wo hin gewisse Wege die Gesellschaft führen.

1
@emer90

Eben, Jahre könnten demnach nur Minuten sein. Lichtgeschwindigkeit ist die Grenze der Datenübertragung. Existenz von Gott würde dann einen Sinn ergeben. Dejavus, Paralleluniversen, das Spaltexperiment, Zeitreisen, Mandela Effekt usw lassen sich dann erklären.

2
@Minjae

Ich sag ja nicht das es prinzipiell unmöglich ist. Nur wenn wir Teil dieser Simulation sind ist es müßig weiter zu diskutieren. Unser Spieler wird uns nicht die Entwicklungsstufe erreichen lassen. Oder wir haben am Ende eine Simulation in der Simulation use. Das wird leicht absurd. Ausbrechen wird nicht möglich sein. Unseren Neo wird es nicht geben

2
@maxim65

hat ja auch niemand was anderes behauptet... das ist ja das schöne an dem Thema.. am Ende vom Lied ist es schlicht egal. .. Aber dennoch ein schönes Gedankenexperiment.

2
@emer90

Auf jeden Fall. Ich bin der erste der sagt ja das Leben ist nur eine Simulation. Schei??handlung aber geile Grafik. Es ist alles zu absurd als das es echt sein könnte

1
Könnte sein

Ich räume der Theorie zumindest eine Wahrscheinlichkeit ein. Es gibt viele Versuche und Indizien die darauf schließen könnten, aber Beweise gibt es natürlich nicht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin ein Teil des großen Ganzen
Totaler Blödsinn

Genau. Blödsinn. Wer soll im Universum eine aufwändige Simulation mit wie viel Emergie mkt welchem Zweck betreiben?

Die Frage nach dem warum ist die einfachste von allen. Warum Sollten wir Atombombe Bauen? Warum sollten wir unnötig Schnelle Autos Bauen? Warum Sollten wir eine Gurke aussortieren weil sie nicht schön ist? Weil wir Menschen. Wenn wir etwas können, dann machen wir es auch. War doch schon immer so.

0
Könnte sein

Die Wahrscheinlichkeit dafür ist leider nicht niedrig.

Totaler Blödsinn

Solange kein Morpheus kommt und mit die Wahl gibt, welche Pille ich nehmen soll, ist dies für mich totaler Unsinn.

Drüber nachdenken mach ich wenn der gute Herr bei mir anklopft, vorher nicht ;)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?