Wasser ist für gar nichts hilfreich außer dass es die Hydrierung des Körpers erhält. Was deinen Muskelaufbau betrifft, ist das Wasser völlig wumpe. Leitungswasser reicht aus. Geh nicht diesem Werbegeschwätz der Getränkeindustrie auf den Leim!

...zur Antwort

Warmlaufen lassen ist grundsätzlich ein No Go! Dieses Verhalten ist eine einzige Verschwendung und sogar verboten! Leg eine Wärmflasche auf den Sitz oder stell für 5 Minuten einen elektrischen Heizlüfter ins Auto, in den Fußraum. Das ist immer noch schonender.

Auf lange Sicht würde ich gucken auf das Auto zu verzichten. Fahrgemeinschaft oder ÖPNV. Notfalls auch umziehen, näher an den Job ran, oder anderen AG näher am Wohnort. So wie jetzt wird es nur teuer und umweltschädlich bleiben!

Und wenn du uns mit Trollerei verarschen willst, musst du früher aufstehen.

...zur Antwort

Wie wäre es sich um Bildung und Ausbildung zu kümmern. Gar nicht öde. Erfolg ist geil.

...zur Antwort

Nein, elektrische Heizlüfter verbrauchen keinen Strom. Die zapfen direkt das Ambrosia aus dem Paradies an oder die Sonne. Ironie aus.

Ja, was denn wohl? Mal auf das Typenschild geguckt? Da steht eine Wattzahl drauf. Wenn es 2.000 W sind, dann ist in 30 Minuten eine kWh durch. Teuerstes Heizen ever, und deine Stromrechnung wird explodieren, und dein unpassendes Verhalten wird dazu beitragen, dass das Stromnetz kollabiert. Lass es sein?

Kaufe dir einen Petroleumofen mit Brennstoff.

www.zibro-ofenshop.de

www.hoefer-shop.de

Alles andere ist gefährlicher Unsinn.

...zur Antwort

Warum wollen Berliner Anwohner den Verkehr stoppen?

Ich selber kenne welche, die an einer stark befahrenen Straße (in Berlin) wohnen und unter diesen Bedingungen gut zurecht kommen. Und dann gibt es Anwohner, die das nicht hinnehmen wollen, obwohl sie wissen, dass sie nicht in einer ruhigen Wohnanlage weit weg von einer Straße, auf der Autos fahren, wohnen, sondern AN EINER STRAßE.

Und dann wird natürlich Tempo 30 und sonstiges gefordert, um den Autoverkehr auszubremsen.

Dann gibt es noch welche, die weitergehen: Obwohl sie wissen, dass man manchmal eine Umfahrung von stark befahrenen Straßen bräuchte und man z.T. in ruhige Wohnanlagen umziehen könnte, fordern sie in einigen Kiezen Diagonalsperren (Kiezblocks), damit es dort kein Durchgangsverkehr gibt. Wieso können sie es nicht hinnehmen, dass es Schleichwege sind, wenn das doch nur bei starkem Verkehr auf der (Haupt-)Straße geschieht (also während des Berufsverkehrs), und andere Anwohner direkt an einer stark befahrenen Straße wohnen und darunter leiden (Solidarität).

Außerdem fördert es die Gentrifizierung (auch Tempo 30), da Wohnungen an verkehrsberuhigte Straßen etc. populärer sind, als an stark befahrenen Straßen.

Und das ist schlecht für alle.

Also wieso wollen Berliner Anwohner an Durchgangsstraßen den Umgehungsverkehr stoppen, währendeine meiner Verwandten unter Tempo 50 auch nachts an einer stark befahrenen Straße wohnt und sich nicht darüber aufregt?

(Ist halt gewöhnungsbedürftig)

...zur Frage

Weil sie genug davon haben dass die Blechlawine ihr Leben versaut.

...zur Antwort

Bin froh dass diese widerliche Hitzephase endlich vorüber ist. Nichts ist so gemütlich wie mit Wärmflasche und Kerzenlicht unter der Decke auf dem Sofa zu kuscheln. Freue mich schon auf die Inbetriebnahme des Petroleumofens. Ha, Putin, nimm das: ich will dein blödes Gas nicht haben.

...zur Antwort

Es gibt nicht "eine" Situation über tausende km Entfernung. Es gibt so viele Situationen wie es Menschen gibt.

...zur Antwort

Wenn du dich für das Gel schämst, dann lass es. Kein Mensch muss sich diesen Chemiemüll ins Gesicht schmieren. Check mal die Inhaltsstoffe mit der App Codecheck, und dann wundere dich was da alles an Müll und Gift drin ist.

...zur Antwort