Könnt ihr es sprachlich korrigieren und wenn ihr euch mit den Bereich Kunst sehr gut auskennt auch gucken ob ich alle erkennbare Kontraste erwähnt habe?

 - (Schule, Deutsch, Sprache)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sprachliche Fehler:

"Bunt-zu-unbunt Kontrast" sollte "Bunt-zu-Unbunt-Kontrast" heißen.

Statt "Einer der letzten Kontraste", schreibe lieber "Der letzte Kontrast".

Die unbunte Farbe Schwarz auf den bunten Farben lässt das Bild präsent erscheinen.

Diesen Satz hast du übrigens doppelt!

Inhaltlich:

Ich finde das Blau des Sees weder hell, noch leuchtend. Die einzigen wirklich leuchtenden Farben, die ich erkennen kann, sind Gelb und Rot.

Es liest sich langweilig.

z.B. bis zum Abwinken 'das unbunte Schwarz'. Wie wäre es mit finster, dunkel, geheimnisvoll, verbergend, mystisch, düster, Kontraste auflösend ...?

Die leuchtenden Farben 'am Himmel' werden unnatürlich von der in finsterem Ton gehaltenen Oberfläche des Sees reflektiert. Das steht bei dir gar nicht drin.

Ich nehme an, dass der Text nicht literarisch anspruchsvoll sein soll, sondern das Bild lediglich möglichst präzise beschreiben soll. Ausschmücken haben hier also nichts verloren.

1
@VeryBestAnswers

Du mutmaßt also nur, was das Ziel des Textes sein könnte? Der Fragesteller bat um sprachliche Korrektur. So, was soll uns nun dein Kommentar sagen?

0
@Bethmannchen

Meine Aussage begründet sich darin, dass ich im Kunstunterricht in der 11. Klasse ähnliche Analysen schreiben musste.

Wenn nach sprachlicher Korrektur gefragt wird, heißt das normalerweise, dass Rechtschreibung und Grammatik korrigiert werden sollen, und nicht, dass der Text interessanter gemacht werden soll.

0

Was möchtest Du wissen?