Können Tiere moralisch handeln?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi, dac586, interessante Frage...

Ein psychologisch begründetes Moralsystem kulturellen oder gar religiösen Ursprungs - also im Sinne menschlicher Moral - ist im Tierreich weder nötig, noch wird es statistisch signifikant nachweisbar sein. Offenbar sind Tiere für menschliche Verhaltensmaßstäbe nicht intelligent genug, oder sie haben für kulturelle oder religiöse "Errungenschaften" einfach keine Zeit. Klingt etwas sarkastisch, aber da der Moralbegriff in deiner Frage m. E. eher "überlegen" bewertet scheint, wäre die Ausgangslage zu hinterfragen.   

Innerartliche "Regel- und Normensysteme" sind generell auch im Tierreich vorhanden, stellvertretend wären hier z. B. das Territorialverhalten oder das Zusammenleben im Verband zu nennen. Die Frage, ob die entsprechenden Verhaltensmuster ausschließlich auf Instinkt und einige wenige angelernte Fähigkeiten zurückzuführen sind, scheint mir noch nicht hinreichend geklärt. Doch selbst in den bekannten Vorzeigefällen ("Hündin säugt Rehkitz" o. ä.) wäre "Moral" erst einmal nicht zu unterstellen. 

Tatsache bleibt, dass das tierische Intelligenz- und Verhaltensspektrum, auf welches wir i. d. R. geringschätzig herabsehen, artspezifisch angepasst und insofern ausreichend ist - es funktioniert. Es dürfte daher als ein glücklicher Umstand zu werten sein, dass es unserer (Doppel-)Moral nicht unterworfen ist.

Warum Tiere nach (menschlichen?) Moralvorstellungen handeln sollten, ist mir schleierhaft. Fraglich auch, ob dies der Arterhaltung dienlich wäre...

LG      

Doch, können sie. Es ist oft schon beweisen worden (Video-Beweis), dass z.B Elefanten anderen Tierarten helfen, wenn sie z.B im Schlamm feststecken oder ihnen das Ertrinken droht. 

Laut Google bedeutet Moral "aus kultureller und religiöser Erfahrung gebildetes Regel-, Normen- und Wertesystem, das in einer Gesellschaft als Verhaltensmaßstab betrachtet wird." Da Tiere weder Kultur noch Werte oder Regeln haben kann ihr handeln nicht moralisch sein. Das heißt aber auch nicht das es Unmoralisch ist :D

Kommt drauf an auf wessen Moralverständniss du hinzielst.

Sie haben, wenn dann, ein tierisches Verständniss davon, was sie tun dürfen und was nicht gegenüber anderen aus der Gruppe.

Menschliche Moral wurde irgendwann man aufgelegt und festgeschrieben aber die hat mit den Tieren nix zu tun.


Nein, weil Moral ein rein menschliches Konstrukt ist.

Tiere handeln so wie sie es für das Beste halten und leben mit den Konsequenzen.

Nein, Tiere haben keine Moral.

Löwen fressen neugeborne Zebrababies, Spinnen fressen Schmetterlinge, Schwalben fressen Schmetterlinge, Krokodile fressen Gnus.

Tiere möchten nur ihre Art erhalten und beschützen ihre Jungen und haben ihren Selbsterhaltungstrieb, aber keine Moral.

Beispiel: männliche Katerbabies würden sobald sie geschlechtsreif sind, ihre Mutter und ihre Schwestern ganz ohne Moral bespringen

Auswuchtfelix 20.11.2016, 22:35

Also der 1. Punkt ist für die Tonne dann könnten Menschen ja auch nicht moralisch handeln wir essen ja auch Fleisch und es werden in febriken 1000000 Küken pro Tag umgebracht

1

Ja natürlich, es gibt auch zum Beispiel Berichte wo eine Wildschweinmutter sich um ein kleines verlassenes Rehkitz gekümmert hat.

dac586 20.11.2016, 22:31

Ist das nicht eher Instinkt als moralisches Handeln?

1
Aliha 20.11.2016, 22:33

Das hat mit Moral nicht das geringste zu tun.

0
DerJustinBieber 20.11.2016, 22:36
@Aliha

Aus unserer Sicht hat das Wildschwein moralisch gehandelt, unmoralisch wäre es gewesen, wenn es das Rehkitz alleine gelassen hätte.

Wahrscheinlich wurde hier nur aus Mutterinstikt gehandelt. Aber aus unserer Sicht war es moralisch. Auch wenn das Tier gar nicht weiß, dass es moralisch gehandelt hat.

0

Ja, können sie.

Was möchtest Du wissen?