Können Frettchen zu zweit glücklich sein, oder wie viele Tiere sollten es ein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich bin auch für Gruppen ab 3 Tieren.

Gründe: Wenn eines stirbt, sitzt das andere nicht alleine da, und man kann sich angemessen Zeit lassen wieder einen dritten zu finden.

Wenn man mit einem zum Tierarzt geht, sitzt keiner allein zuhause.

Sie haben eine "Wahl" mit wem sie spielen wollen, denn jedes Frettchen spielt auch anders, und nicht jeder mag jede Art.

Auf mich wirken Dreiergruppen irgendwie ausgeglichener, und auch bei Krankheit sind sie von Vorteil, da sich das kranke Frettchen schonen kann, und nicht zum Spielen "genötigt" wird. 

Ich würde dir raten von Anfang an 3 zu nehmen. Es ist zwar möglich, ein weiteres Frettchen zu integrieren, allerdings kann die Suche danach lange dauern. Denn die bereits vorhandenen Frettchen suchen das neue aus, du selbst hast da absolut kein Mitspracherecht. 
Bevor du also mit 2 Fritten durch halb Deutschland fährst, um einen passenden Partner zu finden, hol dir lieber gleich 3. 
Zudem hast du dann, wenn du irgendwann mal ein neues dazu holen musst, weil eines verstorben ist, schon viel mehr Erfahrung mit der Frettchenhaltung, und kennst deine Frettchen besser, so kannst besser einschätzen ob das mit dem Frettchen was ihr euch dann anschaut klappt oder nicht ;) 

Frettchen sollten immer zu zweit oder mehr gehalten werden. Wenn du dich um ein Frettchen kümmern kannst dann sind 2 so ziemlich die gleiche Arbeit. Wenn du 2 Frettchen hast dann kannst du als Anfänger gleich besser die Körpersprache das Verhalten und die Ausdrucksformen kennenlernen. Und wenn du keinen Platz für 2 Frettchen hast dann hat ein einzelnes auch keinen Platz, weil die 2 meistens zusammen rumlaufen werden und auch ein einzelnes sehr viel Platz braucht.

Hyzenthlay1994 14.08.2010, 22:13

Danke! Du bist demnach auch der Meinung, dass man zuerst "nur" zwei Frettchen haben sollte?! Muss man denn überhaupt mehrere Tiere halten, oder bleiben sie auch zu zweit glücklich?

0

Also 2 ist wirklich das MINIMUM. Sinn macht es aber eigentlich erst ab mindestens 3 Tieren aus einem ganz einfachen Grund. Wenn ein Frettchen stirbt und du hattest nur 2, sitzt eines auf einmal alleine da. Teilweise trauern Frettchen schon sehr stark um einen verstorbenen Artgenossen. Und dann in dieser Trauerzeit mal eben schnell einen passenden neuen Partner zu finden ist nicht gerade leicht. Noch besser sind natürlich 4 Frettchen, aber viel mehr sollten es dann meistens aus Platzgründen nicht mehr werden. Letztendlich fühlen sich Frettchen in größeren Gruppen sehr wohl, aber dann brauchst du genug Platz, Beschäftigungsmöglichkeiten, und und und.

Hm... erst 2 und dann 1 dazu oder lieber gleich 3... Ich sag mal so. Als Anfänger bist du ohnehin am besten beraten dir ausgewachsene Tiere zu holen. Denn Jungtiere sind bei Frettchen schon sehr anstrengend und sind nicht unbedingt das was man sich als absoluter Anfänger in's Haus holen sollte. Auch wenn sie noch so süß aussehen. Besuch mal eine Frettchenhilfe - Adressen in der Nähe findest du z.B. in Frettchenforen. Vielleicht findest du ja sogar gleich eine Gruppe von 3 Tieren, die schon zusammen leben und die du übernehmen kannst. Mit der Frettchenhilfe hast du dann auch gleich Leute die sich auskennen und dir weiter helfen bei Fragen.

Natürlich kann man auch später ein 3. Tier dazu holen. Aber ganz ehrlich? Das ist nicht immer so einfach. Da ist man am besten beraten man lässt sich den neuen Partner von den vorhandenen Frettchen aussuchen. Einfach irgend ein Tier dazu setzen klappt zwar manchmal, aber bei weitem nicht immer. Und Frettchen können schon sehr heftig werden, wenn sie einen Artgenossen nicht in der Gruppe haben wollen.

Night hat REcht, aber davon ab. Du leist ja angeblich viel über Frettchen, scheinbar verstehst du das gelesene aber nicht und merken kannste dir offenbar auch nichts. Kannst du dir nicht ein angemessenes Hobby suchen welchem du gewachsen bist?????

Zwei Frettchen sind erstmal in Ordnung!

Ich habe selber nur zwei, ich könnte zwischen den beiden und einer 15er Gruppen entscheiden. Wenn du die Anzahl erhöhen weil solltest du zu den beiden nch zwe dazu setzen die sich schon kennen. Es ist schwer ein einzelnes Frettchen zu eine bestehenden Gruppe zu setzen.

Du solltest aber auf jeden fall erstmal mit zwei anfangen! Das mt der Gruppenhaltung hat zeit, manche fangen damit erst 10-20 Jahre nach der ersten Anschaffung an.

Lg MsJaasy

Was möchtest Du wissen?