Hat jemand Frettchen als Haustier(e)?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also ich hab auch 2 Frettchen , 2 Jungs . Frettchen sind nicht so leicht wie Katzen dafür so eine neue erfahrung die frettchen richen ziemlich!!! Meine Frettchen käckern immer in ecken . Ja meine Frettchen haben ein ca. 6m auch 6m großen eigenen Raum. Meine frettchen haben am anfang gebissen aber nach ca. nach 3 wochen´bissen sie nicht mehr das mit dem streicheln ist so ne sache sie lassen sich auch öfters streicheln aber sie sind nicht so wie katzen das sie stundenlang auf dem schoss sitzen und sich streicheln lassen. Auf die frage mit den kabeln und das kratrzen kann ich dir nicht antworten weil meine keine kabel haben wo sie dran nagen könnten, ich würde dir empfehlen die kabel zu verstecken das sie erst garnicht an kabel kommen ;) ich würde dir beide tiere empfehlen da beide tiere total cool sind ;) grüße deine nutella :)

Hab mir das jetzt mal durchgelesen und es gibt hier wirklich nur 2-3 Leutchen, die wenigstens nen bißle Ahnung von Frettchen haben.

Zuallererst - Frettchen NIE alleine halten. Es sind Rudeltiere, die eine Laut- und Gestensprache haben. Außerdem sind es sehr gesellige Tiere, die andere Frettchen zum spielen und schmusen brauche. Ich kann mir auch mit noch soviel Fantasie nicht vorstellen, das einer von euch so klein und schmal ist, das er mit seinem Frettchen fangen durch ne Röhre spielt. Auf jeden Fall wäre ich aber gerne dabei, wenn ihr euren Fretts die Ohren sauberleckt.

Gefüttert werden sollte mit frischem Fleisch, Futtertieren und speziellem Frettchentrockenfutter. Täglicher Auslauf -und das auf alle Fälle mehr als 1 Stunde- ist ein Muß, wobei man sich in dieser Zeit auch mit seinen Frettchen beschäftigen sollte.

Das Frettchen Kabel anknabbern is absoluter Quatsch - sind doch keine Nagetiere.

Im übrigen nennt man das männliche Frettchen Rüde und nicht Bock. Böcke gibts bei Meerschweinchen, aber da kommt wohl auch der Quatsch mit dem Kabelanknabbern her.

Frettchen haben auch keinen starken Eigengeruch. Sie haben einen typischen Wildgeruch und der starke Geruch entsteht nur bei Tieren in der Ranz. Da ihr aber alle wißt, das sowohl Rüden als auch Fähen kastriert werden müssen, dürfte es das Problem mit dem Ranzgeruch bei euch ja nicht geben.

Tja und nen "Breitkopf"frettchen hab ich bisher noch nicht gesehen. Frettchen sind sehr intelligente Tiere, die unglaublich schnell lernen.

Allerdings, nachdem ich das hier gelesen habe, stelle ich mir doch die Frage, wie es so mit dem Kopfumfang und Hirnvolumen von so manchem hier anwesenden bestellt ist.

 

 

 

Ist zwar schon alt aber hat auf jeden fall noch ein DH verdient!

0

Ich hab 3 so kleine Teppichratten daheim und zur Anschaffung von Frettchen ist es immer am besten vorher mal bei Frettchenbesitzern zum "Probeschnuppern" vorbeizuschauen. Sie sind echt tolle Haustiere, aber man muss sie schon mögen, denn sie kosten unheimlich viel Geld, Zeit und vor allem Nerven.

Und sie haben auch einen Eigengeruch den nicht jeder mag, deshalb lieber vorher feststellen, ob es wirklich die richtigen Haustiere sind. Ansonsten wurde ja auch schon viel zum Thema gesagt.

Guten Morgen! Frettchen sind gesellig. Du solltest also erstmal zwei haben. Dann ist es nicht dramatisch, wenn sie mal allein sind. Sie lassen sich antrainieren, ihr Geschäft auf einen bestimmten Platz zu machen. Das sollte eine Schale mit Katzenstreu in einer Ecke des Käfigs sein. Während des Auslaufs den Käfig offen lassen (ach was?!). Frettchen knabbern gern, also nie ohne Aufsicht rumrennen lassen, deiner Einrichtung und den Frettchen zuliebe (Stromkabel etc.). Ansonsten sollte noch erwähnt werden, daß man bei Frettchen pingelig sauber sein muß. Sie haben einen starken Eigengruch, der ganz schnell in unangenehmes Stinken umschlägt, wenn der Käfig nicht jeden Tag mindestens einmal ausgemistet wird (Katzenstreu wechseln). Es gibt spezielles Frettchenfutter, bei Bedarf kannst du vieles auch austesten. unsere mochten gern Hackepeter...;-) Sie werden zutraulich und zahm aber nur wenn man sich intensiv um sie kümmert. Dies war jetzt ein grober Überblick. Am besten du holst dir ein Buxch über diese Tiere, wenn du ernsthaft mit dem Gedanken spielst, dir welche zuzulegen. Sie machen viel Freude aber auch viel Arbeit und sind nicht ganz günstig. Also dann viel Spaß beim Aussuchen!

Frettchen knabbern nicht, denn es sind Raubtiere. Ich habe schon mit über 100 Frettchen zu tun gehabt, aber es leben noch alle Stromkabel. Ansonten stimmt alles was du sagst- nur Hackepeter sollte nur vom Rind sein, da Schwinefleisch gift für Frettchen ist.

3

Niedlich hat nichts mit Frettchen zutun! Die meisten die so denken geben sie wieder ab weil sie Angst vor ihnen haben und/oder die anspruchsvolle Haltung unterschätzen.

Frettchen fressen Fleisch, auch ganze futtertiere (kein Schweinefleisch und keine Katzenfutter sondern richtiges Fleisch wie Kaninchen, pure, Rind, Lamm, ...)

Ja, Frettchen werden bei guter Erziehung stubenrein und gehen aufs Katzenklo (circa zwei pro Zimmer).

Ja, das muss man sogar, frettchen werden wie Hunde und Katzen frei in der Wohnung gehalten (sie haben NICHTS im Käfig zu suchen). Zahm werden sie aber sie sind keine Kuscheltiere, sie wollen nicht gestreichelt werden.

Frettchen kann man alleine in einer für sie sicheren Wohnung, wahrscheinlich schlafen sie dann um ihre ca. 17 Stunden pro Tag voll zu Kriegen ;-). Sie nagen nichts an, sie sind keine Nager sondern Räuber (Gebiss einer Katze). JA! man darf frettchen nie alleine lassen, man braucht mindestens zwei. Eigentlich bin ich sogar gegen die paarhaltung (hab momentan auch nur ein Pärchen aber nur weil sie beider sehr unverträglich sind was andere Frettchen angeht hab's schon oft probiert und hatte dann die Polizei vor der Tür stehen wegen dem Lärm). Frettchen sollte man am besten in Gruppen halten, meine Züchterin hat 15 eigene Tiere und diese gruppengröße ist echt prima.

Ich Rate dir auf jeden fall zur Katze!!

Auch wenn es spät ist kannst du mir trotzdem fragen zu den Tieren stellen (das gilt für alle die an diesen Tieren interessiert sind, einfach eine Freundschftsanfrage mit dem Betreff 'Frettchen' o.ä. schicken ;-) ).

Lg MsJaasy

Frettchen sind ganz tolle Haustiere mit denen man sehr viel Spaß und Freude haben kann, sie sind zu halten wie eine Katze, fressen alles was auch eine Katze zu sich nimmt, halt Katzenfutter und hin und wieder mal ein rohes Ei mit dem sie sich stundenlang beschäftigen können.Benutzen wie die Katzen ein Katzenklo und sind sehr reinliche Tiere.Empfehlen würde ich Dir ein weibliches Tier, da die Böcke doch einen etwas sehr strengen Eigengeruch haben,jedenfalls wesentlich mehr als ein Weibchen.Zudem neigen die Böcke je älter sie werden aggressiv zu werden.Ansonsten sind es sehr intelligente und anhängliche Tiere mit denen man sehr viel Spaß hat.

Aggresiver werden die nciht- nur bei schlechter haltung. Und die "Böcke" sind eigentlich Rüden..

1
@Cinamon83

Agressiver in dem Sinne werden "Rüden" nicht. Sie werden halt geschlechtsreif und da ist ein etwas anderes Verhalten - sowie ein strenger Geruch - normal. Zudem sollte man sich wenn schon denn schon nicht für EINE Fähe entscheiden, sondern immer MINDESTENS 2!!! Tiere holen.

Kastrieren lassen muss man aber Männlein wie Weiblein. Die Männchen legen sonst oben genanntes Verhalten an den Tag, was andere Fretts sicher nicht so prickelnd finden, die Fähen sterben sonst an der Dauerranz.

1

Ehm ja... -.-*

Frettchen sind KEINE Rudeltiere, gesellig ja, aber ein Frettchen wird nur als gesellig, nicht als Rudeltier bezeichnet. Rudeltiere sind z.B Wölfe und Hunde.

Frettchen bitte auch NIE ein ganzes rohes Ei geben, wenn dann ganz selten ein gekochtes Ei, besser aber ein bis zwei mal im Monat ein EiGELB geben. nicht das Eiweiss!

Frettchen sind auch keine Nagetiere die Kabel fressen :)Der Geruch von kastrierten Frettchen ähnelt dem von Bienenwachs/Honig.

Wenn man auf Hygiene achtet gibt es keine Geruchsbelästigung.Es sind echt tolle Haustiere.

Hier eine schöne Frettchenseite mit vielen Info`s und Tipps und Tricks (auch für Anfänger)

einfach mal reingucken: http//:www.kimberlycandy.jimdo.com

viel Spass, gibt auch einige Fotos von Frettchen :)

Heyho ja ich hab ein frettchen..Also  man kann sie so trainiren das sie wissen wo sie ihr geschäft sachen machen können..

& ja man kann sie in der wohnung herum laufen lassen ..Sie sind zutraulich die meisten ...Aber es gibt auch welche die man nicht so einfach streicheln kann unso..

Mein frettchen war an anfang auch so gewessen er beißte unso..aber ich hatte in sau gut trainiert seit dem beißt er oder irgendwas anders macht er nicht mehr..also kommt eigendlich auf das frettchen an...

Also eine stunde oder sogar mehr würde ich nicht machen ich habe es einmal gemacht dann nie wieder weil sie alles fressen was sie finden oder ein kabel oder was anders anknappern...:) ich würde es einfach mal nicht machen das is keine gute idee...

Nein sie brauchen keinen spielgefährten..also man kann noch ein zweites dazu nehmen..aber man muss es eigendlich nicht tun:)

 

--> Mit katzen kenne ich mich nicht aus sry:)

mit Frettchen aber auch nicht -.- lese gerade ein paar alte fragen und antworten und wundere mich wie viele 0 ahnung haben und trotzdem meinen tolle tipps zu geben -.-

4

Wow das ist echt hart wie wenig Ahnung du hast. Du kannst doch kein Frettchen alleine halten! Frettchen sind sehr soziale Tiere die auf jeden fall Gesellschaft brauchen!

0

Ich würde immer die Katze wählen. Denn:

  • Katzen haben mehr Grips

  • Frettchen haben einen gewissen Eigengeruch, der ganz schön penetrant sein kann.

Und bevor irgendein Frettchenfreund meckert: habe Schädel beider Spezies als Anschauungsmaterial studieren müssen... in das Hirnkastl des zahmen Iltis-Abkömmlings geht wirklich sehr wenig hinein. Was den Kopf so breit macht, ist die enorme Kaumuskulatur... Frettchen können heftig beißen.

Schonmal was davon gehört, dass nicht die größe des Hirns ausschlaggebend für die Intelligenz ist?

0

Wir haben 2 Katzen und die riechen auch .. 

0

Katzen riechen oft mehr als Frettchen, also keine Vorurteile hier bitte wenn man es nicht selber weiß!

0
@Winterkind21191

Ich kenne keine Katze, die wirklich riecht.. höchstens das Klo, wenn man es nicht sauber macht.. und ich halte seit ich klein bin Katzen..

0

Ja. Wir haben 3 Fettchen. Ein Rüde, eine Fähe und diesen Herbst haben wir auch noch eine kleines Fähenbaby dazu bekommen. Frettchen sind sehr verspielt und nichts für Schwache nerven xD. Katzenfutter essen sie sehr gerne und bei kurzen Tricks wie "herkommen" klopft man auf die box und wenn das frettchen dann bei der box ist einfach ein leckerlie geben, so0 haben wir das gemacht.

Was möchtest Du wissen?