Können die Eltern den Führerschein abholen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo olalao,

leider sind die Antworten meiner Vorredner nicht korrekt.

Der Führerschein muss grundsätzlich persönlich abgeholt werden.

Der Grund ist im Detail. Die Fahrerlaubnis wird nicht automatisch mit bestehen der Prüfung, sondern mit Aushändigung des Führerscheins erteilt.

Die Aushändigung des Führerscheines muss in einem formalen Verwaltungsakt geschehen, sprich der Führerschein muss persönlich übergeben werden. Bei der Übergabe hat der zukünftige Fahrerlaubnisinhaber die Richtigkeit die Richtigkeit der Angaben zu überprüfen und die Richtigkeit und den Empfang des Führerscheins mit Unterschrift bestätigen.

Erst wenn die Fahrerlaubnisbehörde den Führerschein gegen Unterschrift ausgehändigt hat gilt der Verwaltungsakt als abgeschlossen und die Fahrerlaubnis wird gültig.

Das ergibt sich aus folgender Rechtsgrundlage:

§ 18 FeV - Gemeinsame Vorschriften für die theoretische und die praktische Prüfung

(1) Bei Täuschungshandlungen gilt die Prüfung als nicht bestanden. Eine nicht bestandene Prüfung darf nicht vor Ablauf eines angemessenen Zeitraums (in der Regel nicht weniger als zwei Wochen, bei einem Täuschungsversuch mindestens sechs Wochen) wiederholt werden.

(2) Die praktische Prüfung muss innerhalb von zwölf Monaten nach Bestehen der theoretischen Prüfung abgelegt werden. Andernfalls verliert die theoretische Prüfung ihre Gültigkeit. Der Zeitraum zwischen Abschluss der praktischen Prüfung oder – wenn keine praktische Prüfung erforderlich ist – zwischen Abschluss der theoretischen Prüfung und der Aushändigung des Führerscheins darf zwei Jahre nicht überschreiten. Andernfalls verliert die gesamte Prüfung ihre Gültigkeit.

(3) Stellt der Sachverständige oder Prüfer Tatsachen fest, die bei ihm Zweifel über die körperliche oder geistige Eignung des Bewerbers begründen, hat er der Fahrerlaubnisbehörde Mitteilung zu machen und den Bewerber hierüber zu unterrichten.

Das heißt auch, wenn Du den Führerschein nicht innerhalb von zwei Jahren nach Prüfung abgeholt hast, musst Du die Prüfung erneut ablegen, sonst darf Dir die Fahrerlaubnis nicht erteilt werden.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Knochi1972
25.10.2016, 01:22

Doch, die Antworten sind richtig.

Ich gehe mal davon aus, dass es nur noch darum geht, den Führerschein abzuholen, die Erteilung der Fahrerlaubnis aber schon erfolgt ist.

Aber selbst wenn nicht, handelt es sich um keinen verwaltungsrechtlichen Formfehler, wenn eine bevollmächtigte Person den Führerschein abholt. Es kommt nicht auf die abholende Person an, sondern um den Zeitpunkt der Erteilung, die der Sachbearbeiter auf den Führerschein notieren muss.

0

Können ihn abholen, brauchen aber eine Vollmacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olalao
22.10.2016, 20:14

Danke

0

Mit Vollmacht und deinem Ausweis geht alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olalao
22.10.2016, 20:14

Danke

0

Was möchtest Du wissen?