König David Thema!"

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

HI NATI1997 Glaube das würde passen für ein Spiel mit Kinder lol viel spass noch!

KANNST du dir denken, was hier passiert ist? Der Junge hat das Lamm vor dem Bären gerettet. Der Bär war gekommen, hatte das Lamm weggetragen und wollte es auffressen. Aber der Junge ist hinterhergelaufen und hat das Lamm aus dem Maul des Bären gerettet. Und als sich der Bär auf die Hinterbeine gestellt hat, hat der Junge ihn gepackt und erschlagen. Ein anderes Mal hat er ein Schaf vor einem Löwen gerettet. Ist das nicht ein mutiger Junge? Weißt du, wer er ist?

Er heißt David und wohnt in Bethlehem. Sein Großvater war Obed, der Sohn von Ruth und Boas. Kannst du dich noch an sie erinnern? Davids Vater heißt I̲sai. David kümmert sich um die Schafe seines Vaters. Als David geboren wurde, war es zehn Jahre her, dass Saul zum König gesalbt wurde.

Eines Tages sagt Jehova zu Samuel: »Geh zum Haus von I̲sai in Bethlehem und nimm etwas von dem besonderen Öl mit. Ich habe einen seiner Söhne als König ausgesucht.« Als Samuel den ältesten Sohn E̲liab sieht, denkt er: »Den hat Jehova bestimmt ausgewählt.« Aber Jehova sagt zu ihm: »Achte nicht darauf, wie groß und schön er ist. Ich habe ihn nicht als König ausgesucht.«

I̲sai ruft nun Abina̲dab herbei. Doch Samuel sagt: »Nein, ihn hat Jehova auch nicht ausgewählt.« Als Nächstes holt I̲sai seinen Sohn Schamma. »Auch ihn hat Jehova nicht ausgesucht«, sagt Samuel. I̲sai bringt sieben seiner Söhne zu Samuel, aber keiner ist der Richtige. »Hast du sonst keinen Sohn mehr?«, fragt Samuel.

»Da ist noch der jüngste«, antwortet I̲sai. »Aber er ist draußen und passt auf die Schafe auf.« Als David geholt wird, sieht Samuel, dass er ein hübscher Junge ist. »Das ist der Richtige«, sagt Jehova. »Gieß ihm das Öl auf den Kopf.« Das tut Samuel dann auch. Irgendwann wird David der König von Israel sein.

  1. Samuel 17:34, 35; 16:1-13

Fragen

Wie heißt der Junge auf dem Bild, und woher wissen wir, dass er mutig ist?
Wo wohnt David, wie heißt sein Vater, und wer ist sein Großvater?
Wieso soll Samuel zu I̲sai nach Bethlehem gehen?
Was passiert, als I̲sai sieben seiner Söhne zu Samuel bringt?
Was sagt Jehova zu Samuel, als David geholt wird?

Zusatzfragen

Lies 1. Samuel 17:34, 35.

Wie zeigte sich bei diesen Gelegenheiten Davids Mut und sein Vertrauen auf Jehova? (1. Sam. 17:37).
Lies 1. Samuel 16:1-14.

Wie hilft uns 1. Samuel 16:7, unparteiisch zu sein und Menschen nicht nach dem Äußeren zu beurteilen? (Apg. 10:34, 35; 1. Tim. 2:4).

Wie wird am Beispiel Sauls deutlich, dass sich ein schlechter Geist oder ein Hang zum Schlechten breit machen kann, wenn Jehova seinen heiligen Geist von jemandem wegnimmt? (1. Sam. 16:14; Mat. 12:43-45; Gal. 5:16).

info; http://www.watchtower.org/x/my/article_57.htm Gruß konstandin

anhang: DIE Philister wollen schon wieder gegen Israel kämpfen. Die drei ältesten Brüder Davids sind jetzt Soldaten in Sauls Armee. Eines Tages sagt I̲sai zu David: »Sieh mal nach, wie es deinen Brüdern geht. Und nimm Getreide und Brote für sie mit.« Goliath

Als David im Lager ankommt, läuft er sofort zum Kampfplatz, um seine Brüder zu suchen. Der Philisterriese Goliath kommt gerade näher und macht sich über die Israeliten lustig. Das tut er jetzt schon seit 40 Tagen — jeden Morgen und jeden Abend. Er schreit: »Sucht jemand aus, der gegen mich kämpfen soll! Wenn er gewinnt und mich tötet, werden wir euch dienen. Aber wenn ich gewinne und ihn töte, werdet ihr uns dienen. Na los! Sucht jemand aus, der sich traut!«

David fragt ein paar Soldaten: »Was bekommt der Mann, der den Philister tötet und Israel von dieser Schande befreit?«

»Saul wird denjenigen reich machen«, antwortet ein Soldat. »Und er wird ihm seine eigene Tochter zur Frau geben.«

Doch die Israeliten haben Angst vor Goliath, weil er so riesig ist. Er ist fast drei Meter groß und hat extra einen Soldaten, der seinen Schild trägt.

Ein paar Soldaten gehen zu König Saul und sagen ihm, dass David gegen Goliath kämpfen will. Aber Saul sagt zu David: »Du kannst nicht gegen diesen Philister kämpfen. Du bist noch ein Junge und er ist schon ganz lange Soldat.« David antwortet: »Ich habe einen Bären getötet, der ein Schaf meines Vaters weggetragen hat, und auch einen Löwen. Und diesem Philister wird es genauso gehen. Jehova wird mir helfen.« Da sagt Saul: »Jehova soll mit dir sein.«

David geht an einen Bach, holt sich fünf glatte Steine und steckt sie in seine Tasche. Dann nimmt er seine Schleuder und geht dem Riesen entgegen. Als Goliath ihn sieht, kann er es kaum glauben. Er denkt, er könnte David mit Leichtigkeit töten. David schleudert einen Stein

»Komm nur«, droht Goliath, »ich werde dich den Vögeln und den wilden Tieren zum Fressen geben!« Aber David sagt: »Du kommst zu mir mit einem Schwert, einem Speer und einem Wurfspieß, aber ich komme zu dir mit dem Namen Jehovas. An diesem Tag wird mir Jehova den Sieg geben und ich werde dich töten.«

Dann läuft David zu Goliath hin. Er holt einen Stein aus seiner Tasche, legt ihn in die Schleuder und schießt ihn mit voller Kraft. Der Stein trifft Goliath am Kopf und der Riese fällt tot um. Als die Philister sehen, dass ihr bester Soldat tot ist, drehen sie sich alle um und laufen weg. Die Israeliten jagen ihnen nach und gewinnen den Kampf.

  1. Samuel 17:1-54

Fragen

Was will Goliath von den Israeliten?
Wie groß ist Goliath, und was verspricht König Saul demjenigen, der Goliath tötet?
Was sagt David, als Saul meint, er wäre noch zu jung, um gegen Goliath zu kämpfen?
An welchen Worten Davids merkt man, dass er auf Jehova vertraut?
Womit tötet David Goliath? (Siehe Bild.) Und was machen die Philister danach?

Zusatzfragen

Lies 1. Samuel 17:1-54.

Was war das Geheimnis der Furchtlosigkeit Davids, und wie können wir seinen Mut nachahmen? (1. Sam. 17:37, 45; Eph. 6:10, 11).

Wieso sollten sich Christen bei Spiel und Spaß vor einem Konkurrenzgeist hüten, wie Goliath ihn hatte? (1. Sam. 17:8; Gal. 5:26; 1. Tim. 4:8).

An welchen Worten Davids kann man erkennen, dass er fest an Gottes Unterstützung glaubte? (1. Sam. 17:45-47; 2. Chr. 20:15).

Woran merkt man, dass es hier nicht bloß um einen Kampf zwischen zwei Armeen ging, sondern eigentlich um eine Kraftprobe zwischen falschen Göttern und dem wahren Gott Jehova? (1. Sam. 17:43, 46, 47).

Wie ahmt der gesalbte Überrest Davids Vertrauen auf Jehova nach? (1. Sam. 17:37; Jer. 1:17-19; Offb. 12:17).

info; http://www.watchtower.org/x/my/article_58.htm

0
@Nati1997

nicht ´s zu danken!DH! vielleicht ein andermal schönen Gruß konstandin

0

In Kinderbibeln ist die Geschichte von David schon kindgerecht erzählt . Es gibt auch Kinderlieder von David . Ich kenne auch eines , aber leider kann ich dir das auf Gutefrage.net nicht vorsingen . Vielleicht findest du es . Es beginnt so : " Nur mit einer Schlinge , David war nicht bang........"

Wegen dem Spiel : gib es mal in "You tube " ein

Du kannst die Szene spielen lassen, wie David weise zu Gericht sitzt, und Recht spricht über die beiden Frauen, die beide vor Gericht behaupten, dass das eine Kind das von ihnen selbst geborene ist. Aber das Kind kann ja nur von einer geboren worden sein. Die Szene, wo sich die Zimmergenossin über ihre Mitbewohnerin beklagt, dass sie im Schlaf ihr Kind erdrückt hatte, und dann das eigene Kind gegen ihres vertauscht hätte. Die Szene, wo König David sich ein Schwert bringen lässt, und gerade veranlasst, das umstrittene Kind zu zerteilen, wie die falsche Mutter zugestimmt, und die richtige Mutter auf ihr Mutterrecht unter Tränern verzichtet hat, wenn das Kind am Leben bleiben dürfe, wie dann David auf diese Weise die echte Mutter ermittelt hat und dann das Kind der richtigen Mutter zugesprochen hat.

Das kann man mit richtiger Dramatik aufführen. Das werden die Kinder niemals vergessen.

Was möchtest Du wissen?