Was google so alles in 30 sek ausspuckt :-)

http://www.life-is-more.at/life/onlinebibel/gute_nachricht/index.php

...zur Antwort

Zum Beispiel hier.

NWÜ: (Johannes 10:30) 30 Ich und der Vater sind eins. . .

Ich würde Dir allerdings noch diesen Link empfehlen: http://www.bibel-glaube.de/handbuch_orientierung/Dreieinigkeit.html

...zur Antwort

Ich habe in Ihrem Ältestenbuch folgendes gefunden. In dem für den ZJ ungünstigsten Fall wird er vom Rechtskomitee aus der Gemeinschaft ausgeschlossen.

Tabakmissbrauch: Die Ältesten brauchen gutes Urteilsvermögen, wenn sie die näheren Umstände und das Ausmaß der Missetat abwägen, um festzustellen, ob ein Rechtskomitee gebildet werden sollte. Falls jemand im Geheimen einige wenige Zigaretten geraucht hat, können sich ein oder zwei Älteste mit dem Fall befassen und den Betreffenden ermahnen. Sie sollten den Koordi¬nator davon unterrichten. Handelt es sich um gewohnheitsmäßigen Tabakgenuss, muss jedoch ein Rechtskomitee gebildet werden (Mar. 15:23; 2. Kor. 7:1; w0615. 7. S. 30-31). Bei Fragen können sich die Ältesten an das Zweigbüro wenden.

...zur Antwort

Ist ja schön wie die aktiven ZJ diese versuchen diese Irrlehre zu verteidigen.

Der Leitenden Körperschaft scheint es mittlerweile egal zu sein wenn es darum geht die Intressen der Wachtturmgessellschaft durchzusetzen. Das beste Beispiel ist das Abkommen mit der bulgarischen Regierung, damit die dort als Religionsgemeinschaft anerkannt werden

  1. Mit den Schreiben vom 10. und 11. Februar 1998 setzten die Parteien die Kommission jeweils über den endgültigen Wortlaut der gütlichen Einigung in Kenntnis. Dieser Text, zusammenge¬stellt auf der Grundlage der eingegangenen Korrespondenz der Parteien, lautet wie folgt:

"I. In Bezug auf einen Ersatzdienst für den Wehrdienst verpflichtet sich die bulgarische Regierung, so bald wie möglich im Parlament einen Gesetzesentwurf zur Einführung eines Zivildienstes als Ersatz für den Wehrdienst einzubringen.

1.1. Nach dem Dafürhalten der Antragstellerin kommt der Entwurf den Forderungen von Ver-weigerern aus Gewissensgründen, die Anhänger der Zeugen Jehovas sind, nach, die anstelle des Wehrdienstes einen alternativen Zivildienst leisten möchten.

1.2. Der abschließende Gesetzesentwurf, der vom Ministerrat ins Parlament eingebracht wird, wird der Europäischen Kommission für Menschenrechte umgehend vorgelegt.

II. In Bezug auf die Haltung der Zeugen Jehovas in der Blutfrage verpflichtet sich die An-tragstellerin, eine Erklärung zu verfassen, die der Satzung der Zeugen Jehovas in Bulga¬rien im Hinblick auf ihre Registrierung als wesentlicher Bestandteil beizufügen ist und Folgendes besagt:

2.1. - Patienten, die den Zeugen Jehovas angehören, nehmen das Gesundheitswesen für sich und ihre Kinder systematisch in Anspruch. Jedes Mitglied hat das Recht, das Gesundheitswesen aus freiem Willen in Anspruch zu nehmen, und zwar ohne Kontrollen und Sanktionen seitens der Antragstellerin.

2.2. - Was die Einhaltung des bulgarischen Gesundheitsrechts anbelangt, so verpflichtet sich die christliche Gemeinschaft der Zeugen Jehovas in Bulgarien, dessen Anwendung zu respektieren, unter anderem:

2.2.1. - durch die Nichtabgabe einer Voraberklärung, dass Minderjährige keine Blut-transfusionen erhalten dürfen,

2.2.2. - und bei volljährigen Personen durch die Einhaltung der Bestimmungen der besagten Gesetzgebung und die Anerkennung der Entscheidungsfreiheit eines jeden Individuums.

...zur Antwort

Sex vor der ehe gilt bei den Zj als Hurerei und ist deshalb verboten.

Das habe ich auf Ihrer CD gefunden:

*** g 10/09 Ehe auf Probe — ja oder nein? *** „Niemand [soll] unerlaubte sexuelle Beziehungen eingehen“ Dennoch fragt sich der eine oder andere vielleicht: Warum nicht erst zusammenleben? Wäre eine Ehe auf Probe vor dem endgültigen Jawort nicht sogar ein Beweis dafür, dass man die Ehe als etwas Heiliges ansieht? Die Bibel macht da eine klare Aussage. Paulus schrieb: „Niemand [soll] unerlaubte sexuelle Beziehungen eingehen“ (1. Thessalonicher 4:3, Hoffnung für alle). Mit „unerlaubten sexuellen Beziehungen“ sind alle sexuellen Beziehungen außerhalb der Ehe gemeint. Dazu würden also auch sexuelle Aktivitäten von Paaren gehören, die ohne Trauschein zusammenleben — wobei es keine Rolle spielt, ob sie vorhaben zu heiraten oder nicht. Gemäß der Bibel wäre die Ehe auf Probe somit verkehrt, selbst wenn eine spätere Heirat beabsichtigt ist. Ist die biblische Haltung heute überholt? Manche sehen das so. Schließlich wird es in vielen Ländern als ganz normal angesehen, wenn ein Mann und eine Frau zusammenleben, ob sie nun heiraten wollen oder nicht. Aber wie sieht die Realität aus? Haben Paare, die erst einmal zusammenleben, das Erfolgsgeheimnis glücklicher Familien entdeckt? Sind sie glücklicher als Paare, die heiraten? Wird Treue bei Paaren, die erst zusammengelebt haben, in der Ehe später größer geschrieben? Studien belegen das Gegenteil: Es treten sogar vermehrt Eheprobleme auf, die letztendlich zu einer Scheidung führen. Manche Experten halten dagegen, diese Studien seien gefärbt. Eine Psychologin schreibt: „Personen, die gleich heiraten, gehören von vornherein zu einer ganz anderen Kategorie als Personen, die sich dafür entscheiden, erst [zusammenzuleben].“ Der wesentliche Punkt sei nicht das Zusammenleben, sondern die Frage, „was es einem bedeutet, verheiratet zu sein“. Selbst wenn das stimmt, würde dadurch lediglich unterstrichen, wie wichtig es ist, Gottes Ansicht über die Ehe zu übernehmen. In der Bibel heißt es: „Die Ehe sei ehrbar unter allen“ (Hebräer 13:4). Wenn sich ein Mann und eine Frau feierlich versprechen, „e i n Fleisch“ zu sein und zu bleiben, und dann die Ehe in Ehren halten, entsteht eine feste Bindung, die nicht so schnell zerreißen kann (Prediger 4:12). Um noch einmal auf das Beispiel vom Anfang zurückzukommen: Natürlich ist es nur vernünftig, ein Kleidungsstück vor dem Kauf anzuprobieren. Die Parallele zur Ehe besteht allerdings nicht darin, dass man vorher zusammenlebt. Sie besteht vielmehr darin, dass man sich im Vorfeld genügend Zeit nimmt und den Menschen, den man heiraten möchte, gut kennenlernt. Dieser wichtige Punkt wird nur allzu oft übersehen; dabei liegt genau darin eins der Erfolgsgeheimnisse glücklicher Familien. [Fußnote] Die Bibel lässt eine Scheidung mit anschließender Wiederheirat zu, wenn einer der Partner außereheliche sexuelle Beziehungen hat (Matthäus 19:9). FRAGEN ZUM NACHDENKEN ▪ Warum soll nach der Bibel sexuelle Intimität auf die Ehe beschränkt bleiben? (Psalm 84:11; 1. Korinther 6:18). ▪ Worauf sollte man bei einem eventuellen Partner Wert legen? (Ruth 1:16, 17; Sprüche 31:10-31). [Kasten auf Seite 29] MAN VERSÜNDIGT SICH „AN SEINEM EIGENEN KÖRPER“ In der Bibel steht: „Bei keiner Sünde versündigt . . . sich [ein Mensch] so unmittelbar an seinem eigenen Körper wie bei sexueller Unmoral“ (1. Korinther 6:18, Neue Genfer Übersetzung). Dass in den vergangenen Jahren Millionen an Aids oder anderen sexuell übertragbaren Krankheiten gestorben sind, bestätigt diese Aussage nur. Wie darüber hinaus aus Studien hervorgeht, kommen Depressionen und Selbstmordversuche unter sexuell aktiven Jugendlichen im Verhältnis überdurchschnittlich oft vor. Sex mit wechselnden Partnern führt außerdem zu ungewollten Schwangerschaften, und mitunter ist dann die Versuchung groß, das Ungeborene abzutreiben. Das Fazit: Der Moralkodex der Bibel ist durchaus nicht überholt.

...zur Antwort

König David war also ein Mann nach dem Herzen Gottes. Hmm. Lies Dir mal das Kapitel Ehebruch und Blutschuld dieses Königs durch. Da Frage ich mich was für ein Herz dein Gott hat.

11.1 Und es geschah bei der Wiederkehr des Jahres, zur Zeit, wenn die Koenige [ins Feld] ausziehen, da sandte David Joab und seine Knechte mit ihm und ganz Israel aus. Und sie verheerten [das Land der] Soehne Ammon und belagerten Rabba. David aber blieb in Jerusalem. 11.2 Und es geschah zur Abendzeit, dass David von seinem Lager aufstand und sich auf dem Dach des Koenigshauses erging. Da sah er vom Dach aus eine Frau baden. Die Frau aber war von sehr schoenem Aussehen. 11.3 Und David sandte hin und erkundigte sich nach der Frau. Und man sagte: Ist das nicht Batseba, die Tochter Eliams, die Frau Urias, des Hetiters? 11.4 Da sandte David Boten hin und liess sie holen. Und sie kam zu ihm, und er lag bei ihr. Sie hatte sich aber [gerade] gereinigt von ihrer Unreinheit. Und sie kehrte in ihr Haus zurueck. 11.5 Und die Frau wurde schwanger. Und sie sandte hin und berichtete es David und sagte: Ich bin schwanger.

11.6 Da sandte David zu Joab: Schick mir Uria, den Hetiter! Und Joab schickte Uria zu David. 11.7 Und Uria kam zu ihm, und David fragte nach dem Wohlergehen Joabs und nach dem Wohlergehen des Volkes und nach der Kriegslage. 11.8 Und David sagte zu Uria: Geh in dein Haus hinab und wasche deine Fuesse! Und als Uria aus dem Haus des Koenigs ging, kam ein Geschenk des Koenigs hinter ihm her. 11.9 Uria aber legte sich am Eingang des Koenigshauses nieder bei allen Knechten seines Herrn und ging nicht in sein Haus hinab. 11.10 Und man berichtete es David: Uria ist nicht in sein Haus hinabgegangen. Da sagte David zu Uria: Bist du nicht von der Reise gekommen? Warum bist du nicht in dein Haus hinabgegangen? 11.11 Uria aber sagte zu David: Die Lade und Israel und Juda wohnen in Zelten, und mein Herr [selbst], Joab, und die Knechte meines Herrn lagern auf freiem Feld, und da sollte ich in mein Haus hineingehen, um zu essen und zu trinken und bei meiner Frau zu liegen? So wahr du lebst und deine Seele lebt, wenn ich das tue! 11.12 Da sagte David zu Uria: Bleib auch heute [noch] hier! Morgen werde ich dich dann entlassen. So blieb Uria an diesem Tag und am folgenden in Jerusalem. 11.13 Und David lud ihn ein, und er ass und trank vor ihm, und er machte ihn betrunken. Und am Abend ging er hinaus, um sich auf sein Lager bei den Knechten seines Herrn hinzulegen; aber in sein Haus ging er nicht hinab.

11.14 Und es geschah am [naechsten] Morgen, da schrieb David einen Brief an Joab und sandte ihn durch Uria. 11.15 Und er schrieb in dem Brief folgendes: Stellt Uria dahin, wo die Kampffront am haertesten ist, und zieht euch hinter ihm zurueck, dass er getroffen wird und stirbt! 11.16 Und es geschah, als Joab die Stadt [staendig] beobachtete, setzte er Uria an der Stelle ein, von der er erkannt hatte, dass dort kriegstuechtige Maenner waren. 11.17 Als nun die Maenner der Stadt auszogen und gegen Joab kaempften, fielen [einige] vom Volk, von den Knechten Davids; dabei starb auch Uria, der Hetiter. 11.18 Da sandte Joab hin und berichtete David alle Ereignisse des Kampfes. 11.19 Und er befahl dem Boten und sagte: Wenn du damit fertig bist, alle Ereignisse des Kampfes dem Koenig zu melden, 11.20 und wenn dann der Zorn des Koenigs aufsteigt und er zu dir sagt: Warum seid ihr so nah an die Stadt herangerueckt, um zu kaempfen? Habt ihr nicht erkannt, dass sie von der Mauer herab schiessen wuerden? 11.21 Wer hat [denn] Abimelech, den Sohn Jerubbeschets, erschlagen? Warf nicht eine Frau den oberen Muehlstein von der Mauer auf ihn herab, dass er in Tebez starb? Wozu seid ihr so nah an die Mauer herangerueckt? - dann sollst du sagen: Auch dein Knecht Uria, der Hetiter, ist tot. 11.22 Und der Bote ging hin. Und er kam und berichtete David alles, was Joab ihm aufgetragen hatte. 11.23 Und der Bote sagte zu David: Da die Maenner uns ueberlegen waren, zogen sie gegen uns aufs [freie] Feld heraus; wir aber blieben an ihnen bis zum Eingang des Tores. 11.24 Da schossen die Schuetzen von der Mauer herab auf deine Knechte, und es starben [einige] von den Knechten des Koenigs; und auch dein Knecht Uria, der Hetiter, ist tot. 11.25 Da sagte David zu dem Boten: So sollst du zu Joab sagen: Lass diese Sache nicht so schlimm sein in deinen Augen! Denn das Schwert frisst bald so, bald so. Fuehre deinen Kampf gegen die Stadt entschlossen fort und reisse sie nieder! So ermutige ihn!

11.26 Und als Urias Frau hoerte, dass Uria, ihr Mann, tot war, hielt sie die Totenklage um ihren Gatten. 11.27 Als aber die Trauer[zeit] vorueber war, sandte David hin und nahm sie in sein Haus auf. Und sie wurde seine Frau und gebar ihm einen Sohn. In den Augen des HERRN aber war die Sache boese, die David getan hatte.

...zur Antwort

Du kannst Ihnen zwar sagen das sie nicht mehr kommen sollen und die werden sich das dann auch Notieren aber das bringt bei diesem Verein nicht viel, da sie diese Informationen nicht unereinander austauschen.

Wenn Sie Dir wieder an der Tür stehen und auf die Nerven gehen, würde ich dir Raten das Du in die Offensive gehst um die abzuschrecken.

Unter dem Link

http://www.sektenausstieg.net/read/122

findest Du einige Dokumentationen über die Machenschaften dieser Sekte. Drucke Dir einfach ein paar aus und halte die denen einfach mal unter die Nase mit dem Kommentar, Du möchtest Dich mit darüber unterhalten.

Du glaubst nicht wie schnell die weg sind.

...zur Antwort

Das ist das typisch gestörte Verhältnis der ZJ zur Realität.Sie glauben das sie in der Welt des Satans leben und der die braven ZJ bei solchen Veranstaltungen verführen will.

...zur Antwort

Na ja die ZJ versuchen halt Seriös zu wirken und da hat man halt nicht viel Auswahl bei den Klamotten.

Wenn es kalt ist das bleibt da ausser einem Schwarzen Mantel mit Anzug darunter nicht viel übrig.

Wenn die wüssten das Anzüge aus Französichen Militäruniformen hervorgegangen sind :-)

...zur Antwort

Es gibt verschiedene Bibellesepläne. Einen findest Du hier: http://www.bibelportal.de/index.php?option=com_content&task=view&id=45&Itemid=5

...zur Antwort

Es klingt zwar nicht nett was ich schreibe, aber Deine Freundschaft zu Ihr hat keine Zukunft.

Wenn du versuchst Sie von Ihrem Irrglauben weg zu bekommen, dann wird Sie die Freundschaft abbrechen, und wenn Ihr so weitermacht wie bisher dann wird früher oder später der Druck das Sie mit einem bösen Weltmenschen befreundet ist so groß sein das sie sich von Dir zurückziehen wird.

Was ich mit dem Druck meine ist z.B. das ihr jetzt in einem Alter seit in dem nicht nur Puppen, sondern auch Jungs intressant sind oder werden. Das wissen auch Ihre Eltern. Für Sie bist Du eine große Gefahr das Du deine Freundin auf falsche Gedanken bringen könntest.

Auch wenn es hart klingt. Jedes Leben ist besser als das in einer Sekte. Vielleicht schaffst Du es ja das Du sie zum Denken bringst und sie Irgendwann selber Aussteigen will. Hilfe und Infos findest Du hier:

www.sektenausstieg.net

...zur Antwort

Man muß erst einmal klarstellen das es in der offziellen Sprachregelung der Bundesregierung und des Staates so gut wie keine Sekten mehr gibt. Dort werden sie als neue Religöse Gemeinschaften oder so Bezeichnet.

Leider wurden die ZJ in fast allen Bundesländern als Religionsgemeinschaft mit den Kirchen gleichgestellt. Damit haben sie sich auf die gleiche Stufe gestellt, die sie früher Verteufelt haben :-)

Es ist allerdings so das das Verhalten und die Regeln der Zeugen Jehovas doch die einer Sekte sind.

Unter folgenden Link kannst Du Dir eine PDF Datei runterladen bei die Lehren der ZJ mit den Sektenmerkmalen verglichen werde. Du wirst feststellen das da kein Unterschied ist.

http://www.die-orgelseite.de/Zeugen-Jehovas-Kurzinfo.pdf

...zur Antwort

Kurz gesagt - Nein.

Um zu wissen ob der Inhalt der Bibel richtig ist muß man erst einmal wissen wer die Bibel geschrieben hat, damit man weis ob es sich um einen seriösen Schreiber handelt.

Allerdings wissen nicht einmal die Zeugen Jehovas genau wer die Bibel geschrieben hat.

Ich zitiere einmal aus der NWÜ Übersetzung von 1992 aus der Seite 1550.

Die Namen der Schreiber einiger Bücher sowie die Orte ihrer Niederschrift sind ungewiss

Zum Thema Wiedersprüche in der Bibel kann ich Dir diese Seite empfehlen:

http://www.bibelzitate.de/wsidb.html

Dort sind einige Aufgelistet.

P.S.:Wieso erinnern mich deine Kommentare an Hauer20

...zur Antwort

Von Deiner Seite ist es kein Problem ein Beziehung zu Ihr zu haben, allerdings wenn Sie Ihren Glauben ernst nimmt dann hat die ganze Sache keine Zukunft.

Im Grunde ist es Zeitverschwendung dich mit Ihr noch weiter einzulassen. So wie Du dich in Sie verliebt hast, genauso vergeht das wieder.

Was mit allerdings zu Denken gibt ist das Sie sich von Dir küssen usw. hat lassen. Es zeigt das Sie in einem Konflikt ist, da Sie das unter normalen Umständen nie gemacht hätte.

Vielleicht kommen Ihr die ersten Gedanken und Zweifel ob das was sie von den ZJ so mitbekommt auch wirklich stimmt. Frage Sie doch einfach mal ganz vorsichtig warum sie sich von Dir küssen lässt obwohl sie es nicht darf, und ob Sie vielleicht Zweifel hat.

Vielleicht hilft Dir auch die Seite www.sektenausstieg.de weiter. In dem Forum findest Du sehr viele ehem. Die können Dir besser weiterhelfen als diese aktiven Zeugen hier.

...zur Antwort

Ausser in der ZJ Version kommt sie noch in einer Amerikanischen Version einer King James Bibel vor. Im englischen Original wird das Kunstwort nicht benutzt. Sonst ist mir keine andere aktuellen Version einer Übersetzung bekannt.

...zur Antwort

Äm Sorry ist eine bescheidene Idee. Wie bei allen Menschen sind auch bei denen nicht alle gleich. Die ein gehen gleich, die anderen Kapieren es nicht und kleben einen an der Backe.

Auch wenn ich kein Freund der ZJ so haben sie den Anblick deines nackten Körpers nicht verdient :-) Sei lieber unhöflich und Kanll die Türe zu.

...zur Antwort