Knast wegen räuberischer Erpressung?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die räuberische Erpressung (§ 255 StGB) wird gem. § 249 StGB mit Freiheitsstrafe "nicht unter einem Jahr" bestraft. Das bedeutet, dass die räuberische Erpressung ein Verbrechen (§ 12 StGB) ist. Das wiederum bedeutet, dass - sollte die Sache vor Gericht gehen - du in jedem Fall einen Verteidiger brauchst (sog. Pflichtverteidigung, § 140 Abs. 1 Nr. 2 StPO).

Ich würde dir daher empfehlen, dir so früh wie möglich einen Rechtsanwalt zu besorgen. Der kann dir dann auch alles weitere erklären, dich beraten und dich vor Gericht vertreten.

Wir können dir hier nicht pauschal sagen, ob du für die Sache in den Knast musst. Möglich ist eine Freiheitsstrafe im Bereich von einem bis zu 15 Jahren. Bis zu zwei Jahren kann das Ganze zur Bewährung ausgesetzt werden, sodass du zwar verurteilt wirst, aber auf freiem Fuß bleibst. Auch eine niedrigere Strafe als 1 Jahr ist möglich ("minder schwerer Fall" oder sonstige gesetzliche Strafmilderungsgründe). Wie genau ein Urteil aussehen würde, könnte man nur dann beurteilen, wenn man alle Details des Falls kennt. Das ist hier auf gf nicht möglich.

Also: Es ist möglich, für deine Tat - solltest du verurteilt werden - in den Bau zu wandern. Es kann aber auch glimpflich ausgehen. Genaueres können wir dir hier leider nicht sagen - das Gesetz bietet dem Richter einen breiten Spielraum, weil es die unterschiedlichsten Fälle gibt, in denen jeweils der Straftatbestand der räuberischen Erpressung verwirklicht ist.

Die Mindeststrafe für die räuberische Erpressung ist gem. §§ 249 Abs. 1, 255 BGB eine Freiheitstrafe von einem Jahr. In diesem Bereich (also zwischen einem bis zwei Jahre) ist die Aussetzung der Strafe zur Bewährung zwar möglich, aber eher die Ausnahme, siehe § 56 Abs. 2 StGB.

Daher wäre es sinnvoll, wenn Du so früh wie möglich mit einem vernünftigen Verteidiger über die Sache sprichst. Ich würde nich darauf warten, dass mir vom Gericht ein Pflichtverteidiger bestellt wird.

Man Unterscheidet zwischen Vergehen und Verbrechen.

Vergehen, sind Straftaten die beim Minimum unter 1 Jahr bestraft werden, zB. Freiheitsstrafe von  6 Monaten bis 2 Jahre.

Verbrechen  sind Taten, die nicht Unter einem Jahr und mehr und mehr bestraft werden. 

Darunter fällt auch der § 255 StGB *Räuberische Erpressung* (Freiheitsstrafe von mindestens einem bis zu fünfzehn Jahren) 

Eine Freiheitsstrafe unter 2 Jahren kann zu Bewährung ausgesetzt werden, alles was darüber ist, musst du antreten.

Wenn Du keine U-Haft hast, gibt es wohl gute Chancen, dass Du mit Bewährung weg kommst.

Mindeststrafe 1 Jahr, Höchststrafe 15 Jahre.

Die Tatumstände machen den Unterschied. Auch die Höhe der Beute und die Schäden, die der Geschädigte an seiner Gesundheit davon getragen hat.

Vorbestraft ja/nein?

Auf jeden Fall einen Anwalt nehmen.

Du hast bei einer so schweren Straftat Anspruch auf einen Pflichtverteidiger.

Ja, man kann dafür ins Gefängnis kommen.

Die räuberische Erpressung wird mit Freiheitsstrafe von mindestens einem bis zu fünfzehn Jahren bestraft.

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%A4uberische_Erpressung#Strafandrohung_und_Tatbestandsqualifikationen

Oberhalb von 2 Jähen gibt es keine Bewährung mehr, in einem solchen Fall musst du ins Gefängnis.

Aber zwischen Anzeige und einfahren passieren noch ein paar wichtige Dinge, so Sachen wie Ermittlung und Gerichtsverhandlung.

Du bist kein Eierdieb! Räuberische Erpressung ist kriminell und wird entsprechend hart bestraft. Sorry, von mir gibt es da kein Mitleid!

Ja, das stimmt.
Das entscheidet aber am Ende der Richter. Eventuell gibt es Bewährung.

Räuberische Erpressung ist kein Kavaliersdelikt.

Durchaus möglich, dass du eine Haftstrafe kassierst.

google dir doch mal das strafgesetzbuch. da stehen auch die höchststrafen drin

du hast´n Knall kein normaler deutscher staatsbürger würde sowas machen

Du wirst mit dem Räuber gleichgestellt. Also ja, kann durchaus sein.

Freu Dich auf die neue Unterkunft. Wird noch etwas dauern, aber es wird.

Was möchtest Du wissen?