Knalltrauma erlitten!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Knalltrauma ist aber nicht unbedingt identisch mit Tinnitus, auch wenn man nach einem Knalltrauma (eigentlich vom Wort her eine "Verletzung" durch Lautstärke) ein solches Ohrgeräusch hervorrufen kann - was aber nicht zwingend dazugehört.

Ich habe ein paar mal ein Knalltrauma erlebt, allerdings durch Schlag auf ein Ohr - ich hatte teilweise kompletten Hörverlust, meist allerdings nicht zu 100%, sondern vielleicht zu 50%, das aber dafür über Tage.

Geblieben ist - nach mehreren Knalltraumata (mit Blutung im Innenohr) und Tromelfelleinrissen - ein eingeschränktes Hörvermögen auf der betroffenen Seite von jetzt noch 40%.

Ich würde das Ohr jetzt erst mal etwas schonen und vielleicht in lauten Situationen wirklich Ohrstöpsel verwenden.

Gute Besserung

wenn beim Bund damals einer beim Schießen ein Knalltrauma erlitten hat, kam er sofort auf Krankenstation. Muss nichts nachhaltiges bei rauskommen aber kann und daher musst Du sofort zum Arzt.

Tinnitus kann bleiben, kann aber auch wieder weggehen. Ist leider ein Glücksspiel. Mein Rat den ich dir aber geben kann ist. In dem Ohr, wo du es hast an Sylvester Ohrenstöpsel oder so ähnlich reinzumachen. Also das da kein lauter Krach durchkommt.

Jetzt heißt es schonen und hoffen und versuchen sich nicht laufend darauf zu konzentrieren.

Roter96er1896 30.12.2013, 01:19

Ja ich werde Sylvester wohl Komplett Zuhause bleiben, keine Lust mehr drauf.

Ich hoffe jeden Tag das es Weggeht...

0

aus Fehlern lernt man.... besser spät als nie... Wenn es nicht besser wird, nochmal zum HNO... Gute Besserung

Was möchtest Du wissen?