Kloss im Hals, hatte vor 7 Tagen Mandel OP?

Sorry nicht so schön zum ansehen - (Medizin, Operation, Hals)

2 Antworten

Hallo, dieses Gefühl ist völlig normal. Hatte auch erst in relativ hohem Alter meine Tonsillektomie. 

Durch das Essen verschwindet dieser Belag (Wundschorf) nach und nach. Reize die Wunde nicht mit scharfem oder heißem Essen. Auch Milch solltest du erst mal meiden.

Ansonsten iss was du magst und schon dich auch körperlich noch etwas. 

Gute Besserung!

Dankeschön! Also hattest du das Gefühl auch? Esse im Moment nur Pudding/Brei. Es zieht so in meine Ohren

0

Ja hatte ich. Allerdings sollte es langsam besser werden. Hast du denn einen HNO-Arzt der dich postoperativ betreut?

Ansonsten kannst du dich sicherlich auch an die HNO-Abteilung des dich operierenden Klinikums wenden. 

0

Kann durchaus sein. Im Zweifelsfall frag deinen Arzt.

Danke für deine Antwort! Hatte gerade ein kurzes Gespräch mit dem Arzt. Es sei wohl normal. Kommt durch die offene Wunde! 

1

Habe das Gefühl, einen "Kloß im Hals zu haben"

Seit gestern Nachmittag hab ich plötzlich das Gefühl, einen "Kloß im Hals" zu haben. Also irgendwie fühlt es sich beim Schlucken so an, als wäre da irgendein Fremdkörper oder etwas angeschwollen oder sonst was, wobei es nicht weh tut. Ich hab seit ein paar Tagen auch leichten Husten und habe das Gefühl, leicht erkältet zu sein. Kann das daran liegen? Ich war schon öfter erkältet, aber hatte sowas noch nie, außer nach meiner Mandel Op, als das Zäpfchen hinten total angeschwollen war, aber das sieht jetzt überhaupt nicht angeschwollen aus. Wenn ich etwas stärker huste, geht das Gefühl für kurze Zeit weg, kommt dann aber wieder. Wisst ihr, was das sein könnte?

...zur Frage

Fischgräte im Hals nach Mandel OP?

Ich hatte vor ein einhalb Wochen eine Mandel OP. Man hat ja dann diese Fibrinschicht im Hals, die sich durchs Essen nach und nach ablöst. Sie ist bei mir schon fast ganz abgelöst, aber bei ein paar Stellen kann man die Schicht noch erkennen. Gestern habe ich Lachsnudeln gegessen, da sie ja sehr weich sind. Mir ist dabei ein kleines Stück Pfeffer bei der Wunde hängen geblieben und das hat ziemlich weh getan, doch mit viel essen und trinken hatte ich das Gefühl, das Stück wäre weg. Doch heute habe ich immer wieder beim Schlucken ein pieksen gespürt. Ich hab mir dann gedacht, dass sich vielleicht eine ganz kleine Fischgräte in der Wunde verfangen hat. Ich hab ca. 20 Mal nachgesehen, aber ich konnte im Hals nichts erkennen. Ich wollte nun also fragen, ob das vielleicht noch vom Pfeffer kommt, oder kann es allgemein sein, dass ich plötzlich ein pieksen spüre, weil alles nochmal abheilt? Ich will nämlich nicht gleich wieder zum Arzt rennen. Also kennt jemand dieses "Pieksen" vielleicht aus Erfahrung? :) Danke im Voraus für eure Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?