Kleingewerbe & Minijob: Was ist mit der Umsatzsteuer?

2 Antworten

Die 400 Euro sind Einkünfte aus "nicht selbstständiger Tätigkeit", haben somit mit USt nichts zu tun. Im Rahmen der Einkommensteuererklärung musst Du sie aber mit angeben.

Der Minijob oder eine andere nichtselbständige Tätigkeit hat mir der UST nichts zu tun. Die UST kannst Du Dir sparen, allerdings entgeht Dir dabei auch der Vorteil des Vorsteuerabzugs.

Das bedeutet also im Klartext bei der Lohnsteuererklärung gebe ich sowohl die Einkünfte aus dem Minijob (12x 400 Euro) als auch aus der selbsständigen Tätigkeit an (bis 7.500 Euro, nicht 17.500 oder?) Demnach müsst ich bei einer Unterschreitung der 7.500 Euro keine Stueren zahlen.

P.S Muss man Auslandsbafög versteueren?

Und die Mehwertsteuer bei der Anschaffung neuer jobrelevanter Geräte kann man nicht irgendwie zurückbekommen, oder?

Viele Grüße,

Mollrops

0

kleingewerbe ohne umsatzsteuer

erst mal vielen dank im voraus!!! bitte kein warum, wieso oder weshalb, oder aussagen , dass es unrealistisch ist.

grundgedanke. Kleingewerbe wird ohne umsatzsteuer Gegründet.

erste frage: bedeutet dies: ausgaben=0 gewinn=umsatz

zweite frage: wenn ich über 17500 komme, muss ich dann den gesammtumsatz versteuern oder nur das was über 17500 ist.

dritte frage: wenn ich im erste jahr die 17500 "nicht" überschreite und im zweiten jahr "nicht" die 50000, bin ich dam im dritten jahr immer noch kleinunternehmer ohne umsatzsteuer, wenn ich "nicht" die 17500 in diesem jahr überschreite.

vierte frage: wie entwickelt sich die dritte frage, wenn folgendes passiert: 1J unter 17500 2J unter 50000 3J unter 17500 4J unter 50000 u.s.w

...zur Frage

Unternehmergesellschaft und Kleingewerbe?

Hallo,ich habe vor einer Woche eine UG gegründet und muss noch zum Finanzamt.Mir wurde gesagt, dass man als UG auch ein Kleingewerbe führen kann und sogar die Umsatzsteuer ausführen kann.Was sind die Vorteile? Hat wahrscheinlich auch Steuervorteile oder? Als UG muss man ja auch Körperschaftssteuer etc. zahlen, fällt dann aber nicht weg oder?Oder soll ich das Unternehmen doch lieber ganz normal anmelden, nicht als Kleinunternehmen.Der Umsatz wird unter 17.500 € liegen.Vielen Dank.

...zur Frage

Kleingewerbe Einkommenssteuer und Hauptberuf?

  • Hallo, ich will ein Kleinggewerbe anmelden und befasse mich nun Gründlich vor der Anmeldung mi den Steuern und so...
  • dasss die Umsatzsteuerfreigrenze bei 17.500€ im Jahr liegt, ist mir klar (also schon mal keine Ust wenn ich darunter bleibe)
  • wie sieht es jetzt aber mit der Einkommenssteuer aus? Wo ist da die Freigrenze? und was zählt alles darunter wenn ich noch Hauptberuflich einer Arbeit nachgehe und Lohn bekomme?
...zur Frage

Wie viel Steuer wird abgezogen, wenn ich als Werkstudent 1.200€/Monat verdiene und ein Kleingewerbe anmelden möchte? Gibt es dennoch den 17.500€ Freibetrag?

Verdiene jetzt als Werkstudent 15€/h (80 Std/Monat)

Jetzt wollte ich mich nebenbei selbststaendig machen. Gilt trotz Werkstudenten Stelle ein Freibetrag in Hoehe von 17.500€?

Verliere ich dann meinen Studentenstatus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?