Klebriges Haar, was tun?

5 Antworten

Fettende Haare kann ich mir vorstellen aber klebrige Haare? Dass kann ich mir nicht vorstellen, ausser es ist irgendwie klebriges Zeug in die Haare gekommen. Lässt sich dann aber bestimmt auswaschen.


Piaart 
Fragesteller
 07.01.2019, 22:44

Leider nein es lässt sich nicht auswaschen, und es ist definitiv nicht fettend

0

Ein paar Fragen kommen da auf: Was genau ist denn mit "klebrig" gemeint? Filzig? Fettig? Oder wirklich klebrig wie Honig etc?

Riecht das Haar auch? Und in welchem Zustand ist die Kopfhaut?

Gab es einen Aspekt im Leben, der sich geändert hat? Etwa eine Medikation oder die Ernährung?

Wie oft werden Textilien gewaschen, die mit dem Haar in Berührung kommen (Kissenbezug, Mütze, Handtuch)? Und wann wurden zuletzt Kamm und/oder Bürste gereinigt?


Piaart 
Fragesteller
 07.01.2019, 22:57

Es ist wirklich klebrig, es gab eigentlich gar keine Veränderung und bei Hygiene achte ich sehr darauf das die Handtücher immer sauber sind und der Rest auch! Bin einfach nur noch ratlos...

0
P56789  07.01.2019, 23:15
@Piaart

Hast du vielleicht kurz vor dem Beginn der Veränderung ein anderes Shampoo oder sonstiges Haarprodukt benutzt? Mir würde jetzt nur einfallen, dass es vielleicht an bestimmten Silikonen liegt.

Durch das Auswaschen mit Shampoo geht das Gefühl nicht weg. Handelsübliches Shampoo reinigt die Haare in der Regel aber auch sehr schonend und noch lange nicht von allen Rückständen, besonders wenn diese hartnäckig sind.

Durch Kämmen und das Berühren der Haare hat sich das Ganze dann wohl rundum verteilt.

Mein Vorschlag als Laie also: Wasch' die Haare mal mit

•einem Stück Seife (Kernseife)

•etwas (!) Spülmittel

Diese Vorschläge sind weder besonders gut für die Haare, noch für die Kopfhaut, da sie den schützenden Fettfilm komplett entfernen. Gefährlich sind sie aber (theoretisch) nicht. Und es bleibt ja nur bei einer Anwendung.

Sorge nach der Haarwäsche aber für eine ausreichende Rückfettung durch Haarkur oder z.B. Olivenöl über Nacht und spüle die Haare dann morgen früh mit Wasser (und höchstens einem milden Shampoo) nochmal kurz aus.

Ich bin allerdings kein Haarexperte und kann deshalb auch nicht 100%ig garantieren, dass das hilft.

0

Am Besten zum Dermatologen, es kann ja nur von der Kopfhaut kommen.

wenn nichts hilft einfach mal abschneiden...