Kläfferalarm Zwergpinscher

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hunde - so wie du das schilderst, sind unsichere Tiere = nur diese bellen bei jeder Kleinigkeit wenn sie etwas verunsichert.

Lass diesen Trainingsversuch nach der "uralt Dominanztheorie" welcher deinen Hund nur noch weiter verunsichert!!

Hundetrainer ist kein Ausbildungsberuf und Jedermann welcher ein Gewerbe anmeldet kann sich so nennen.

Du müsst das Selbstbewusstsein deines Hundes aufbauen, kleine Aufgaben wie klettern, balancieren und Freude über jede Selbstüberwindung.

Lasse ihn an einer Schleppleine mit Brustgeschirr laufen, so kann er ausweichen wenn ihn etwas verunsichern sollte.

http://www.ibh-hundeschulen.de

Hier und bei Animal-learn findest du geeignete Hundetrainer welche ohne "Dominieren" oder Strafreize deinem Hund und vor allem Dir beibringen können sicher durch das Leben zu spazieren.

Bitte bitte lass diesen Trainer nicht mehr an Deinen Hund ran. Hör auf Dein Bauchgefühl!!! So ein Trainer arbeitet nur am Sympton, nie an der Ursache und Du wirst immer wieder Probleme mit Deinem Hund haben, bzw eine gebrochene Marionette bekommen, deren Bedürfnisse nie ernst genommen wurden. Mit so zweifelhaften Methoden bringt man einen Hund immer mehr weg von sich. Der beste Freund des Menschen...ein Wesen, dass sich vor seinem Besitzer fürchten muss. Beziehung statt Erziehung heißt das Zauberwort. Dazu muss man erst mal etwas über das Rudelverhalten wissen, was leider 90 % der Hundetrainern schon mal nicht interessiert. Bellen tun in der Regel die rangniedrigen Hunde, das heißt: "Hey Chef, da is was, war mich verunsichert. Schau mal, mach doch was dagegen!" Also eine klare Ansage an Dich als Ranghöhere. Straft man den Hund dafür, sagt man ihm:"Dein Hilferuf an mich ist mir scheißegel! Komm in Deinem Leben selber mit Dir klar!Ich bin nicht Dein Ansprechpartner!" Also, handle wie ein souveränes ranghohes, klares Leittier. Das fängt beim Führen an der Leine an. DU bist der Chef und DU gehst vorne! Denn nur DU weißt den Weg und nur DU kannst einschätzen, ob Gefahr droht, wenn Euch etwas/Jemand entgegenkommt. DU hältst den Kopf hin, wenn es brenzlig wird. Ziehst Du das konsequent durch, wirst Du sehen, wie sich Dein Hund von Spaziergang zu Spaziergang mehr entspannt und sich Dir hingibt. Bist Du vorne, hat er keinen Grund, Dir kläffend Bescheid zu sagen, denn Du hast die Gefahr ja selber schon gesehen. Kläfft er dennoch, stell Dich ganz entspannt mit einem freundlichen Gesichtsausdruck vor Deinen Hund, atme tief in den Bauch, und Du wirst sehen, dass er Deinen Blickkontakt sucht und sich ebenfalls entspannt. Lobe ihn leise und freundlich dafür - und Ihr zwei werdet ein Dreamteam. Unter YouTube findest Du unter meinem Namen eine Menge nützlicher Clips zum Führen und der Kommunikation mit dem Hund. Eva Windisch - Hundetrainerin - mithundensein.de

10

Danke dir. Ich hab heute eigtl wieder ne Std mit dem Trainer aber ich werde diese nur nutzen um den Rest des Geldes zurück zu verlangen. Mehr nicht.

0

das ist natürlich schon pinscherart. dazu kommt bei den zwergpinschern, dass sie durch überzüchtung häufig ein zu nervöses nervenkostüm haben.

welchen versuch hat der trainer denn unternommen, bzw wie begründet er sein vorgehen?

10

Zunächst soll ich sie in die Ecke stellen (also in der Whg.) das aber ca. 60 x am Tag. Damit sie lern ich bin der Boss kopfkratz Und wenn sie draußen so hysterisch bellt soll ich die Leine kurz nehmen und diese in einer Art Wellenbewegung Hoch und Runter Fetzen. Was 1. nichts hilft und ich 2. denke, dass das meiner Kleinen nicht wirklich gut tun kann.

Ich weiß nicht mehr weiter... Professioneller Trainer, naja.

0
10
@taigafee

Der Trainer kostet mich wenn ich das mal erwähnen darf für 10 Std á 45 Minuten 490 € Zahlen oder hab ich gezahlt. Ich würde dir gerne in einer privat Nachricht die Homepage geben von ihm.

:-( bin am Ende

0
60
@IsabellaLoe

Es steht immer ein Hundehalter als Anwalt hinter seinem Hund, welcher entscheiden können sollte was er seinem Hund zumutet und was nicht.

0
10
@YarlungTsangpo

Da hast du auch völlig recht. Man sucht Schächten jmd. aus dem seine Homepage wirklich nichts negatives spricht aber nach den ersten zwei Std schon merkte ich der gar n Knall. Ich mach das auch nicht mehr bei ihm.

0

Wie lange können Hunde bellen?

Der Nachbarshund bellt seit ca. 10 Minuten ohne Pause und ich frage mich langsam, wie lange er noch weiter bellen kann. Werden Hunde nicht auch heiser oder können sie bellen, bis sie irgendwann tot umfallen?

...zur Frage

Wie kann ich es meinem Hund abgewöhnen andere Hunde anzubellen?

Hi erstmal :) Wie oben schon erwähnt bellt mein Hund ständig andere Hunde beim Gassigehen an. Er ist ein 6 Jahre alter Border Collie Mix. Immer wenn wir einen anderen Hund sehen fixiert mein Hund den anderen und bleibt stehen. Wenn man dem anderen Hund zu nahe kommt dann bellt mein Hund wie verrückt und zieht an der Leine wie wild. Will er mich dadurch "beschützen“ oder macht er das aus Angst? Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Wenn ein Hund bellt, ist das immer ein Zeichen von Aggression oder Unzufriedenheit. Oder bellen Hunde auch aus Freude?

...zur Frage

Wie trainiere ich meinem Hund das Anbellen anderer Hunde ab (aufgrund von Unsicherheit)?

Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Hündin (2 Jahre alt, kastriert, hauptsächlich Labrador), die ich nun vor gut einem Jahr aus dem Tierheim geholt habe. Sie bellt andere Hunde an und mein alter Hundetrainer, bei dem ich aus verschiedenen Gründen nicht mehr bin, meinte, dass sie dies aus Unsicherheit tut. Das kann ich auch bestätigen, da sie ganz selten auch mal fremde Menschen anbellt, die ihr komisch vorkommen (das habe ich aber im Griff). Wenn sie fremde Hunde sieht, dann stellen sich ihre Ohren, Rute und Nackenfell auf und bei mittelgroßen Hunden beginnt sie auch sehr tief zu bellen an. Wenn die Hunde besonders groß sind oder selbst bellen, dann fängst sie auch an zu knurren. Bei kleinen Hunden bellt sie nicht (nur Nackenfell etc. stellen sich auf), sondern läuft einen Bogen drum herum. Ich würd auch nicht sagen, dass sie unsozial ist, denn sie hat viele "Hundefreunde" mit denen sie spielt. Mit Leckerlies ablenken klappt in dem Moment nicht. Ich habe auch schon versucht immer einen Bogen um die Hunde zu laufen, aber in einer Großstadt ist das gar nicht so einfach immer die Straßenseite zu wechseln ;) Es spielt dabei keine Rolle ob sie an der Leine ist oder wenn sie in Parks ohne Leine läuft, da rennt sie dann halt zu den Hunden, wenn ich sie nicht rechtzeitig festhalte, macht kurz Theater und kommt wieder zurück (sie greift aber glücklicherweise (noch?) nicht an, sondern hält immer einen gewissen Abstand) Hat jemand Tipps wie ich ihr dieses Verhalten abtrainieren kann? Einen neuen Hundetrainer kann ich mir zurzeit nicht leisten (der alte war recht teuer und wollte eine Gesamtsumme im Voraus haben). Danke schon mal für eure Antworten und LG :))

...zur Frage

Warum bellen Hunde den Briefträger immer an?

Mein Hund bellt immer den postbote aus, obwohl der ihm eigentlich nichts getan hat. Ich weiß, jeder Hund bellt den Postbote aus...aber warum machen hunde das?

...zur Frage

Mein Hund bellt und knurrt andere Hunde an, wieso?

Kann mir jemand helfen ? Meine Hündin ist 1,5 Jahre alt und bellt und knurrt fast immer andere Hunde an, wahrscheinlich möchte sie mich beschützen. Ich frage mich nur ob ich ihr das abtrainieren kann, damit sie auch mal mit Ihnen spielen kann. Danke schon mal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?