Wie kann man Hund erziehen nicht zu bellen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi Jessi, versuche es mal mit Handzeichen zu Deinem Hund zu sprechen. Ich habe 30 Jahre Hunde Erfahrung hinter mir. Manche Hunde sind ruhig und still andere sind die reinsten Tölen und können nicht aufhören zu bellen. Es ist der Ausdruck von Freude oder Angst den Liebsten Gefährten zu verlieren. Denke immer daran der Hund hat kein Zeitgefühl ich meine damit jeden Hund !!!! Wenn Du weg gehst glaubt der Hund Du würdest nie mehr wieder kommen. Also gewöhne Dir an Deinem Hund wenn er mal ruhig ist zu sagen '' ich gehe nur eben einkaufen, komme gleich zurück'' Dann gehst Du raus und kommst erst nach dem Einkauf zurück. Dann sagst Du ihm oder ihr da bin ich wieder und hab was leckeres für Dich gekauft. Nach dem auspacken kannst Du dann Deinem Liebling ein Leckerchen geben. Das machst Du jedes Mal nie vergessen ein Hund kann bis zu 156 Wörtern erlernen deren Sinn zu erfassen und zu verstehen. Mensch sollte ihn nicht unterschätzen sogar ein so winziges Hündchen wie ein Zwergspitz kann Deine Wörter erlernen und verstehen. Spitze sind sehr intelligent und gelehrig. Es ist eine reine Nervensache nicht selber laut zu werden wenn das schrille bellen ertönt sondern ruhig zu bleiben und mit der flachen Hand nach unten winken und gleichzeitig ein Schschsch Laut von Dir zu geben was soviel wie sei ruhig bedeutet. Versuche das mal und verliere nie die Ruhe sonst machst Du das Tier noch zusätzlich unruhig weil es Angst bekommt das Du es bestrafen willst. Gruß Eoslorbass

Ach Jessi noch was sei ruhig wird dem Hund am besten mit dem Zeigefinger auf die Lippen gelegt gezeigt, Das wird er nach einer Woche geschnallt haben. Du solltest aber viel Geduld haben denn ein Spitz wird immer wachsamer sein als andere Hunde ich hatte selber mal einen der war so schlau der konnte sich neben mir befinden im Schnee und ich habe ihn nicht entdeckt weil er schneeweiß war. Aber er blieb sehr wachsam und hat gebellt was das Zeug hält wenn Fremde kamen. Er wurde 18 Jahre. Falls Du noch entscheiden kannst Dir eine andere Rasse auszusuchen kannst Du besser einen ruhigeren Typ Hund aussuchen als ausgerechnet einen Spitz oder einen Terrier.

0

Ganz abstellen kann man das nicht - aber eventuell ein Kommando beibringen, bei dem er aufhört zu bellen.

Wenn er bellt, dann nicht bestrafen, sondern z.B. den Fingern vor den Mund halten und "pssst" sagen. Das machst du solange, bis er aufhört zu bellen. Dann bekommt er das Leckerli. Wenn du das konsequent machst, dann wird er irgendwann das verbinden: Bellen --> Psst --> Bellen aufhören --> Leckerli

Aso es gibt Hunde, die bellen mehr und andere weniger. Die Spitz-Rassen bellen sehr gerne, im Gegensatz zu einem Labrador. Vieleicht, wenn du nicht möchtest, dass er bellt, solltest du dich einfach für eine andere Rasse entscheiden, oder einen Mischling, die sind sowieso oftmals viel klüger.

"oder einen Mischling, die sind sowieso oftmals viel klüger."

Vorurteil!!!

0
@Laura3495

DH!

Sie sind weder klüger noch gesünder noch leben sie länger als Rassehunde ,komischer Weise halten sich solche wissenschaftlich längst widerlegten Behauptungen immer noch ?!

0

Das kann man nicht sagen, da jeder Hund mehr oder weniger schlau ist, das hat nichts mit der Rasse zu tun.

0

Gar nicht. Ich hab's auch schon versucht - vergebens. Das ist so, als wolle man dir verbieten zu reden. Irgendwann denkst du dann nicht mehr dran und schon ist es passiert. Genauso ist es auch mit Hunden.

Auch ein Zwergspitz ist ein Spitz und der Spitz ist nunmal ein Wachhund und bellt, wenn er etwas verdächtiges oder ihm unbekanntes hört. Ganz abgewöhnen wirst du das nicht können, aber durchaus in Grenzen halten. Am einfachsten klappt dies, wenn du deinem Hund beibringst auf Kommando zu bellen und dann auf "Aus" oder "Schluß" z.B. auch beibringst, wann er still sein muß. Wenn das Melden für dich schon von vorneherein ein Problem darstellt, dann solltest du keine Rasse wählen, die das Wachen im Blut hat.

Die Kuh macht muh, die Katze miaut, das Pferd wiehert, die Vogel zwitschert, der Mensch redet. Einem Lebewesen seine Sprache abgewöhnen zu wollen, geht nur mit Gewalt - aber warum holt man sich dann ein Tier? Wenn ein Hund bellt, heißt das "Da is was!" Und es ist dann Deine Aufgabe, dem Hund zu zeigen, dass Du die vermeindliche "Gefahr" auch erkannt hast, aber er sich nicht zu sorgen muss, denn es ist Deine Aufgabe, sich darum zu kümmern. Stell Dich vor den Hund in einer ganz neutralen entspannten Körperhaltung, atme in den Bauch und warte, bis Dein Hund Dich wahr nimmt, Deinen Blickkontakt sucht. Lobe ihn dafür leise, und Dein Hund wird sich immer mehr Dir hingeben und erkennen, dass Du sein Ansprechpartner bist. Eva Windisch - Hundetrainerin - mithundensein.de

Also, komplett abgewöhnen kann man einem Hund das bellen nicht ;) Und sollte man auch nicht, du willst ja auch nicht stumm sein!

Es ist wichtig, dass du auf unerwünschtes Bellen nicht mit Schimpfen reagierst.

Willst du nicht, dass dein Hund bellt, wenn jemand klingelt, tust du das folgende: Jemand stellt sich vor die Haustür und klingelt. Bellt der Hund, ignorierst du ihn und wartest ab, bis er nicht mehr bellt - dann belohnst du ihn. Das muss natürlich oft wiederholt werden und lässt sich auch auf andere Situationen übertragen.

garnicht! wie willst du das denn machen, der bellt wenn irgendwas los ist, und eig. soll der hund auch bellen wenn was los ist! ;-)

Aber bei Zwergspitzen kann man es ihnen abgewöhnen

0

Es ist kein sinnvoller Hundewunsch wenn man diesem Hund - dessen arteigene Lautäußerung nicht zugestehen will - oder kann.

Dann besser keinen Hund anschaffen.

Was möchtest Du wissen?