Kirchenaustritt obwohl ich Trauzeuge bin?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Luther hat gesagt, "die Ehe ist ein weltlich Ding". Es gibt keine evangelische Trauung, nur einen Gottesdienst anlässlich derselben. Dabei bittet man Gott um seinen Segen für die Ehe. Ob Du da als Trauzeugen Katholiken, Pietisten, Protestanten, Hindus, Atheisten oder gar niemanden mitbringst, ist völlig Banane.

wenn Du vor Gericht aus der Kirche austritts fragt niemand danach ob und bei wem Du Pate oder Trauzeuge bist. Außerdem hat der Trauzeuge seine primäre Funktion bei der standesamtlichen Trauung und da spielt die Konfession keine Rolle.

Heidrun1962a 02.05.2014, 20:27

Im Standesamt wird kein Trauzeuge benötigt. Das war früher mal so.

0

wenn es um die standesamtliche trauung geht, spielt die konfession keine rolle. wenn es aber um die kirchliche trauung oder die taufpatenschaft geht, könnte es ein problem sein.

´könnte´ sage ich deswegen, weil manche landeskirchen das enger oder weniger eng sehen. ich hatte in einem vergleichbaren fall bei der ev. landeskirche angerufen und konkret nach dieser gemeinde gefragt (niedersachsen). es war leider nicht möglich (ich war da schon aus der kirche ausgetreten). bei meiner schwester war es anders. also, erkundige dich dort tel. oder per mail.

falls dir dann die trauzeugenschaft wichtig ist, verschiebst du eben deinen austritt (der findet beim standesamt und nicht - wie hier geschrieben - vor gericht statt!).

botanicus 02.05.2014, 21:44

Bei Taufpaten ist das selbstverständlich wichtig, für eine Trauung ist es völlig bedeutungslos, zumindest in der evangelischen Kirche. Die Ehe ist kein Sakrament, sondern nach lutherischem Verständnis eine rein weltliche Angelegenheit.

0
baghera 03.05.2014, 12:24
@botanicus

hallo botanicus,

es ging mir nicht um ´rechthaben´. ich habe nur die erfahrung gemacht, dass es unterschiedlich gehandelt wird, warum auch immer (grade letztes WE in holstein, ev. kirchl. trauung, wieder erlebt). daher mein rat, bei der gemeinde etc. nachzufragen.

0

Beistand bist du ja nur für einen kurzen Moment in der Kirche. Du wirst da auch in keinem Dokument eingetragen.

Du kannst dann aber nicht mehr Taufpate werden.

botanicus 02.05.2014, 21:43

Der Trauzeuge hat in der Kirche überhaupt keine Funktion. Nicht einmal für einen kurzen Moment.

0

Natürlich kannst du das. Die Mitgliedschaft in einer Kirche ist keine notwendige Bedingung dafür, Trauzeuge sein zu können.

Der Trauzeuge bezeugt, dass die Trauung stattgefunden hat. Das kann ein überzeugter Christ genauso wie ein lauer Christ, ein Jude, ein Moslem, ein Buddhist oder Atheist.

Trauzeuge hat mit Kirchenzugehörigkeit nichts zu tun.

Nach der Trauung ist vor der Bestattung...

Was möchtest Du wissen?