kindesvater zahlt kein unterhalt welche rechte hat er?

7 Antworten

Hi leonie2007,

ich finde deine Frage echt unmenschlich und nicht gerade mütterlich. Nun warum.... Aus deiner Frage kann ich entnehmen, dass du ein Umgangsrecht als völlig in Ordnung findest bzw. keine Einschränkungen rechtlich betrachtet haben könnte, wenn dein ehemaliger Lebensgefährte den Unterhalt zahlt. Ich kann dich zwar verstehen das er für eure Kinder aufkommen soll, jedoch hat der Barunterhalt doch wirklich nichts mit dem Umgang zu tun. Willst du das Umgangsrecht als Druckmittel für den Barunterhalt nutzen? Denkst du in irgendeiner Weise an die Kinder? Ich will dir nichts unterstellen, aber das ist genau das was ich oft beobachten kann. Man könnte hier ja mal weiter denken, nehmen wir mal an er hätte weniger Rechte weil er nicht zahlt (was schon ein sehr kranker Gedanke ist; Geld = Recht), wem würdest du dir da ein Gefallen tun? Den Kindern auf jeden Fall nicht. Anstatt dir Überlegungen zu machen, wie kann ich mein ehemaligen Partner einschränken solltest du überlegen warum er nicht zahlt bzw. einreden oder eine andere Lösung finden und nicht mit Bestrafungen den Kindern gegenüber.

hallo alle zusammen,

zum einen möchte ich euch für die vielen antworten danken. zum anderen, falls nocch eine antwort kommen sollte..... ich verweigere ih weder den kontakt zu den kindern noch würde ich es im nicht verweigern. es sind genauso seine kinder wie auch meine. die kinder sin die ganze zeit über mit ihm groß geworden. der papa ist ein teil von dem leben der kinder sowie die kinder in seinem eben. es ging mir nur um eine art absicherung. ob es so wie ich es dachte,teilweise dachte, auch stimmt. da immer weider von allen seiten hier etwas anderesgesagt wurde. also dankenoch malan alle.

lg leonie2007

Der Umgang hat rein gar nichts mit dem Unterhalt zu tun. Der Vater hat ein Recht auf Umgang, genau wie die Kinder.

Umgangsrecht bei Heirat

Hallo, ich habe gehört das es neue Gesetze zum Thema Sorgerecht und Umgang bei kindern gibt. Meine Freundin hat 2 kinder von 2 verschiedenen Männern. Bei dem großem Kind hat sie das gemeinsame Sorgerecht. Bei dem kleinen Kind hat sie das alleinige Sorgerecht. Wir werden aber im Oktober heiraten. Nun habe ich gehört, wenn wir verheiratet sind und die Kinder meinen Namen annehmen, was sie auch werden, das die Erzeuger ( sind beide auf der Geburtsurkunde eingetragen) von den Kindern keinerlei Rechte mehr auf Umgang mit den Kindern haben und Sie dann auch keinen Unterhalt mehr zahlen müssen. Wie verhält sich das dann mit dem gemeinsamen Sorgerecht von der großen Tochter ? Besteht das dann noch weiter oder hebt sich das durch die Heirat auf ? mfg tino

...zur Frage

wer zahlt unterhalt wenn der kindesvater und das jugendamt nicht mehr zahlt von wem bekomme ich das?

Ich bekomme Hartz IV meine Tochter ist 14 Jahre Kindesvater bekommt auch Hartz IV kann kein Unterhalt zahlen vom Jugendamt bekomme ich auch kein Unterhaltsvorschuss mehr wer zahlt jetzt den Unterhalt? bekomme ich vom jobcenter noch was dazu?

...zur Frage

Unterhaltsvorschuß während dem Trennungsjahr?

Ich war heute beim Anwalt um die Scheidung zu beantragen. Ich habe aber noch 8 Monate vor mir bis das Trennungsjahr vollzogen ist.

Da ich aber mit meinen drei Kindern noch Hilfe vom Jobcenter beziehe, wird natürlich der Unterhalt des baldigen Ex-Mannes wegfallen. Das reißt natürlich ein unüberwindbares Loch in die Kasse, das kaum zu bewältigen ist.

Gibt es für mich die Möglichkeit Unterhaltsvorschuß noch während des Trennungsjahres beim Jugendamt zu beantragen, oder gibt es anderweitige finanzielle Unterstützung für die Kinder?

...zur Frage

Wer zahlt die Differenz vom Unterhalt zum Unterhaltsvorschuss?

Der Kindesvater zahlt 95€ Unterhalt (wurde so berechnet) direkt ans Jugendamt und ich bekomme vom Jugendamt 145€ Unterhaltsvorschuss, also 50€ mehr als berechnet. Nur woher holt sich das Amt die Differenz von den 50€? Hoffe versteht und wisst was ich meine. Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Unterhaltszahlungen für Kinder versteuern

Ich habe mal eine Frage bezüglich zur Einkommenssteuererklärung. Meine Tochter (5) bekommt von Ihrem Vater Unterhalt gezahlt. Für meinen Sohn (2) bekomme ich Unterhaltsvorschuss. Muss ich den Unterhalt bzw. Unterhaltsvorschuss versteuern oder wird es als Einkommen meiner Kinder angesehen, die ja auch einen Freibetrag haben?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?