Kindergeld, Hartz 4, Minijob

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du solltest auf jeden Fall Alg2 beantragen. Damit wärst du versichert. Die Frist von 4 Monaten müsste reichen, um noch KG zu bekommne, das würde aber angerechnet.

Das Kindergeld bekommst Du nur während der Ausbildungszeit, und das maximalst bis zum 27. Lebensjahr. Wenn Du aber das soziale Jahr beendet hast und die Zeit bis zum Beginn Deiner Ausbildung mit einem 400 Euro-Job überbrückst, so steht Dir kein Kindergeld mehr zu. Warum wolltest Du eigentlich Hartz IV beantragen? Wohnst Du nicht mehr bei Deinen Eltern? Sobald Du Hartz IV bekommst, darfst Du auch nicht auf der 400 Euro-Basis arbeiten! Neben Hartz IV darfst Du maximal 110 Euro verdienen, ohne Anrechnung auf Hartz IV.

Verdienst Du mehr, wird Dir Hartz IV gekürzt.

Versuche doch lieber zur Überbrückung einen Teilzeitjob zu bekommen - ohne Hartz IV. Da kannst nämlich mehr verdienen und außerdem bekommst Du Zuschüsse zur Kranken- und Rentenversicherung, was Dir später sicher gut tun wird bei der Berechnung der Rente.

Bei einem 400 Euro-Job gibt es lediglich Pauschalabzüge für Rente- und Krankenversicherung sowie Steuer. Der Anteil für die Rentenversicherung findet jedoch später keine Berücksichtigung bei der Berechnung der Rente.

Was Hartz IV anbelangt, so bekommst Du da die Auskunft von der Agentur für Arbeit, bezüglich der 400,-- Euro-Jobs hilft die die Bundesknappschaft weiter - dafür gibt es ein Servicetelefon. Und bezüglich des Kindergeldes hilft ebenfalls wieder die Agentur für Arbeit, da dann aber die Kindergeldstelle.

Wohnst Du allein oder bei den Eltern? Wie schaffst Du es, mit 400€ hinzukommen?

Zuerst Kindergeld: von 18 bis 21 Jahren erhält man Kindergeld, wenn man ausbildungssuchend ist. Es reicht die Meldung der Arbeitsagentur oder ggf. Bewerbungsanschreiben. Eine Zusage reicht sowieso. Von 21 bis 25 Jahren erhält man Kindergeld, wenn man in Ausbildung oder Ausbildungsvorbereitung ist. Möglicherweise wird das Kindergeld auch die 4 Monate überbrückt - frag bei der Familienkasse nach. Du musst die Veränderung ohnehin angeben.

Dann Krankenkasse: Du könntest familienversichert sein. Dann ist die Überbrückung kein Problem. Bist Du es nicht, bist Du beim Minijob nicht versichert und müsstest Dich für ca. 150€ freiwillig versichern. Oder eben Leistungen vom Amt beantragen - im Alg2-Bezug werden die Krankenkassenbeiträge übernommen.

Schließlich Alg2: Das kommt darauf an, ob Du finanziell über die Runden kommst bzw. Einbußen zugunsten dessen, dass Du Dir die Gänge zum Amt sparst, in Kauf nimmst. Wenn Du bei den Eltern wohnst, seid Ihr ohnehin eine Bedarfsgemeinschaft und könnt nur alle gemeinsam Alg2 beantragen - das gesamte Einkommen muss angegeben werden und wird berücksichtigt.

Ergänzend zu den von mir bereits angeführten Bezug von Hartz IV und der damit verbunden Möglichkeit zur Teilnahme an der TAFEL einer Gemeinde möchte ich hier einen Hinweis geben auf Videos bei youtube: Diese Videos laufen unter dem Titel "Preiswert Kochen" und haben jeweils Rezepte zum Inhalt, bei denen auch mal Waren verwertet werden, die nach außen hin vielleicht schon mal "angeschrumpelt" sind (Obst und Gemüse).

So manche dieser Rezepte kommen aus "Omas Küche" des Autors und sie sind gerade bei jungen Leuten sehr beliebt. Einfach mal einloggen bei you tube und Preiswert Kochen eingeben!. Der Autor zeigt die Kochvorgänge auf sehr unterhaltsame Weise, so dass selbst komplizierter anmutende Rezepte - wie z.B. "Semmelknödel" sehr einfach nachzukochen sind.

wenn du auch so über die runden kommst, brauchst du kein harz 4

allerdings musst die sache mit der krankenversicherung geklärt werden, den ohne krankenversicherung kein job, es sei den du versicherst dich privat...bist du unter 25 kannst du dich noch bei deinen eltern mitversichern

das kindergeld kriegst du leider so und so angerechnet...wieviel das ist weis ich nicht

wenn du harz 4 und minnijob nimmst musst du beachten das du nur 160€ dazu verdienen darfst..was darüber geht wird auf harz angerechnet...such dir nen arbeitsberater setzt dich mit ihm zusammen und besprecht was das beste wäre

Also mit der Versicherung wäre kein Problem da ich noch unter 25 bin...... Also wird mein Kindergeld auch bei einem Minijob angerechnet? hhmmm, das macht die Sache doch komplizierter :) aer du hast recht, vielleicht sollte ich mich wirklich mit einem Arbeitsberater auseinandersetzen, die kennen sich ja damit am besten aus :) danke dir

0

100 ,-€ darfe ein hartz4ler dazu verdienen . alles was darüber liegt, über diesen freien 100,-€ kann er zu 20 % behalten. der rest -also 80% -werden aufs hartz4 angerechnet .

wennich bei harzt 4 also 399,-€ dazu verdiene habe ich letzlich

harzt 4 +100,-( freibetrag ) +60 ,-€ ( 20% von den restlichen 300,-<€) zusammen 160,-€ zum hartz 4 in der tasche

0

Du kannst deinen 400 € Job machen, wenn du kein H4 willst, beantragst du eben keins, dein Kindergeld bekommst du trotzdem, wenn du unter 25 bist, da Überbrückungszeiten bis zum Ausbildungsbeginn auch zählen. Wenn du H4 brauchst, bekommst du trotzdem Kindergeld, aber es wird vom H4 wieder abgezogen und der 400 € Job wird auch anteilig angerechnet.

Alo wäre es wahrscheinlich sinnvoller für die paar Monate nur auf der Minijobbasis zu bleiben oder? also so lange ich mein Kindergeld bekomme, sollte ich das finanziel schaffen und wenn mir das alles bei Hartz 4 angerechnet wird, habe ich ja zum Shluss auch nicht viel geld raus.....

0
@Chrissy11

So siehts aus, meine Tochter hat so auch die Zeit bis zur Ausbildung überbrückt und kam gut aus.

0
@gegnhang

Ok, dann werde ich das auh so machen, weil ich habe mich schon gefragt ob es sich für die 4 Monate überhaupt lohnt den ganzen Papierkram auszufüllen.....du hast mir echt geholfen danke shön! und wenn deine Tochter da auch so gemacht hat, cheinst du dich ja mit der Thematik auszukennen :)

0
@Chrissy11

Wenn Du einen Minijob hast, bekommst Du kein Kindergeld mehr!!! Kindergeld ist nur gedacht für Ausbildungszeiten (ohne Entgelt oder mit nur geringem Entgelt) zur weiteren Unterstützung. Verdienst Du aber Geld dazu gibt es auch kein Kindergeld mehr.

Wenn Deine Eltern das Kindergeld bekommen, dann müssen die in ihrer Lohnsteuer-/Einkommenssteuererklärung angeben, ob und wieviel ihr Kind während der Ausbildung dazuverdient. Entsprechend kann auch bei den Eltern das Kindergeld gestrichen werden, wenn Du zu viel dazuverdienst.

0
@Chrissy11

Ja kenne mich damit gut aus, du müßtest ja auch, wenn du z.B. ein paar Stunden mehr oder weniger arbeitest und damit Schwankungen im Gehalt hast, jeden Monat neu berechnen lassen. Ist extrem umständlich, dann mach halt ein paar Stunden mehr und spar dir den Aufwand mit dem Amt, zumal, wenn du zu hause wohnst, das Einkommen deiner Eltern auch noch dazu gerechnet werden würde.

0
@wagemut

Das ist vollkommener Quatsch.Bei einem MInijob zur Überbrückung bis zur Ausbildungsaufnahme bekommt man trotzdem Kindergeld!!! Genau so in der Ausbildung!!!! Solange man nicht 25 ist. Und die Einkommensgrenze innerhalb der Ausbildung von 8000 Euro gibt es seit Jahresanfang auch nicht mehr!!!!!

0

und wie läuft die versicherung?

0
@Rheinflip

Versichert ist man über den Minijob bei der Knappschaft Bahn-See.

0
@gegnhang

könnte sie bei einem 400,-€ job nicht bei den eltern weiter familienversichert bleiben ??

0

das kommt ja ganz darauf an WAS du finanzieren musst. lebst du alleine,bei den eltern??? hartz4 beantragen MUSS niemand...

Ich wohne mit meinem Freund zusammen......und soweit ich weiß würde sein Lohn ja auch angerechnet werden oder? Also finanzieren müsen wir auf alle Fälle unsere Wohnung und Lebensunterhalt, ansonsten fällt bei uns recht wenig an....... aber gut, dass du mir sagst dass ich kein Hartz4 bentragen muss, dachte das wäre verpflichten wenn man nichts anderes hätte.....

0
@Chrissy11

nein,nein ein muss ist es nicht :-) dann kommt es jetzt auf den verdienst deines freundes an :-) richtig ist,dass der lohn angerechnet wird aber hat er auch zu wenig dann könntet ihr es zb erstmal mit wohngeld versuchen :-)

0
@Chrissy11

Kein Mensch MUSS Hartz IV beantragen. Hat er jedoch keinerlei Einkommen und Verdienstmöglichkeiten IST ES BESSER, wenn er Hartz IV beantragt aus 2 Gründen:

  1. Hartz IV zählt für die Rentenzeit mit, was später durchaus eine Rolle spielt bei der Berechnung der Rente.

  2. Wenn man Hartz IV beantragt hat, kann man auch Wohngeld beantragen. Wenn Du also mit Deinem Freund zusammenwohnst, dann wird ein Teil der Miete von der Gemeinde oder dem Landkreis mitgetragen, wenn Du Hartz IV-Empfängerin bist - sofern eine gewisse Quadratmeter-Fläche nicht überschritten wird.

    Bei der Berechnung der Hartz IV-Leistung spielt - wie Du schon gesagt hast - auch das Einkommen Deines Freundes eine Rolle.

Und dann gibt es da auch noch einen 3. Punkt: Als Hartz IV-Empfänger kann man einen Ausweis beantragen, damit man berechtigt ist für den Bezug von Lebensmitteln von der sogenannten TAFEL.

In vielen Gemeinden gibt es inzwischen die sogenannten TAFELN, über die Bedürftige mit Lebensmittel und sonstigen lebensnotwendigen Dingen versorgt werden. Die TAFELN sind gemeinnützige Einrichtungen, sie bekommen Waren von Supermärkten und Einzelhändlern, meistens Waren, die kurz vor dem Verfalldatum stehen oder knapp darüber sind oder auch mal Gemüse und Obst, was das eine oder andere "gelbe Blatt" hat.

Vielen Menschen hilft das aber sehr, weil sie so die Hartz-IV-Leistung nicht für Lebensmittel verwenden müssen, zumindest nicht für die Grundnahrungsmittel.

0
@trance2000

problem ist, der freund darf nicht mehr als ca 1200,-€ netto verdienen , das ist so ungefähr der harzt 4 satz für 2 personen mit einer gemeinsamen wohung ( kann auch etwas weniger sein) denn wenn er über diesem satz verdient , muß er für seine freundin mit aufkommen ,so als wären sie verheiratet <( nennt sich eheänliches verhältnis)und sie bekäme kein hartz 4.dann dürfte sie allerdingt die vollen dazuverdienten 400,-€ behalten . ist ein rechenexempel . wenn sie sich bei 400,-€ job selber karnskenversichert muß siemonatlich mit 150,-€ abzug dafür rechenen ,bleiben ihr also an verdienst nur 250,- übrig. aber man kann ja auch versuchen mehr als 400 ,-€ zu verdienen als midijob . da ist man dann sozialversichert und muß kaum steuern bezahlen .

0
@wagemut

j a-- die tafel hat uns in unserer hartz 4 zeit oftmals gut geholfen . wir sind und konnten auch 2 x in der woche dort hinfahren . man bekommt aber auch viele sachen , die nicht mehr gut sind ,weil eben nicht mehr haltbar ,aber es verbleibt immer noch genung für 2 personenn , um damit über die runden zu kommen . wir hatten vor allem immer brot im hasue , das gabs immer genug und brötchen ,aber auch crems und gemüse gabs immer reichlich . es mußte halt immer sofort verarbeitet werden .ich habe davon gern ne "kostnix suppe" gekocht ,alles in den topf, brühwürfel und etwas mettwurst dazu -- da hatten wir 2 tage gut zu essen .

0

"muss ich trotz allem für diese paar monate hartz 4 beantragen?"

Nein. Eine Antragspflicht gibt es nicht. Oder meinst Du wirklich, der Staat würde Dich zwngen, sein Geld zu nehmen? Ist Dir noch nicht aufgefallen, dass man das für notleidende Banken braucht?

Ja da haste wohl recht :) hätte mir eigentlich auch klar sein müssen, dass der staat mir nicht mit dem Geld hinterherrennen wird :)

0
@Chrissy11

Aber Du KANNST es tun. Und SOLLTEST es m.E. auch. Es sopricht doch nichts dagegen.

0

Was möchtest Du wissen?