Kindergeld bei Unverheirateten Eltern?

1 Antwort

Nichts ist mit "jeder die Hälfte".
Kindergeld wird immer nur an eine Person ausgezahlt (§ 64 EStG). Im vorliegenden Fall könnt ihr ohne irgendwelche Einschränkungen oder Bedingungen selbst entscheiden, wer das Geld erhalten soll.
Steuerlich stehen beiden der Kinderfreibetrag und der Erziehungsfreibetrag je zur Hälfte zu. Da aber nur eins von beiden (KiGeld oder KiFB) zu einem finanziellen Vorteil führen darf, führt das Finanzamt innerhalb der Steuerfestsetzung "von Amts wegen" (= ohne besonderen Antrag) eine sog. "Günstigerprüfung" durch. Dabei werden für jeden der Steuervorteil aus den halben Freibeträgen mit der Hälfte des bereits bezogenen Kindergelds verglichen. Ist der Steuervorteil höher, gibts noch einen kleinen Nachschlag (die Darstellung ist etwas vereinfacht). Zu einer Rückzahlung an das FiA kommt es in keinem Fall.
Eine Übertragung der beiden Freibeträge ist hier im konkreten Fall offensichtlich nicht möglich, würde aber auch am Prinzip nichts ändern.
Für die steuerlichen Folgen ist es also ohne Bedeutung, wer der Empfänger des Geldes ist.
Kleiner Hinweis aber noch auf einen anderen Bereich : bei Riester-Verträgen erhält der die Kinderzulage, an den das Kindergeld ausgezahlt wird.

anspruch auf kindergeld bei späterer ausbildungsstelle?

habe ich anspruch auf kindergeld wenn ich mich in der viermonatsgrenze beworben hab, absagen hatte aber eine zusage für dieses jahr im september habe ? a´die zusage habe ich im dezember bekommen, kann ich dann spätestens ab da kindergeld neu beantragen auch wenn die ausbildung erst im september ist ?

...zur Frage

Kindergeld mit 16?(Beantragen)

Hallo! Ich habe gelesen , dass man ab 16 das Kindergeld , welches eigentlich die Eltern bekommen selber beantragen kann. Bekomme ich das Geld dann anstatt meine Eltern? Wenn ja , wie kann ich das beantragen und können meine Eltern dann was dagegen tun?

...zur Frage

Kindergeld ohne Eltern beantragen

Hallo, meine frage bezieht sich auf den Antrag des Kindergeldes. Ich bin 22 Jahre und wohne in einem eigenen haushalt. Seit beginn des Monats mache ich eine Berufsvorbereitende maßnahme (Abschluss nachholen) . Ich erhalte zwar BAB aber die reicht hinten und vorne nicht aus. Die Familienkasse sagte mir ich müsste das Kindergeld über einen Elternteil beantragen. Zu denen habe ich allerdings keinen Kontakt mehr und der weg über ein Familiengericht dauert mit sicherheit mindestens einige Monate. Gibt es einen anderen Weg das Geld auch ohne die Eltern zu beantragen und den weg über ein gericht zu umgehen bzw abzukürzen? Danke im vorraus für eure Antworten.

...zur Frage

Tochter 21 beginnt nun eine Ausbildung Kindergeld gab es 2 Jahre nicht Kann sie jetzt wieder Kindergeld bekommen?

Hallo ! Meine Tochter ist 21 Jahre und hat nach langer Zeit zum September 2016 wieder einen Ausbildungsvertrag (Schulisch) . Die erste Ausbildung wurde abgebrochen . Sie lebte zwischen zeitlich von Jobs und Alg2 . Außerdem wohnte sie bei Ihrem Freund.Sie bekam kein Kindergeld kann sie es dann wieder beantragen oder kann ich als Mutter es beantragen? Sie wird wahrscheinlich auch wieder bei mir einziehen.Bitte um Eure Hilfe

...zur Frage

Kann ich Kindergeld für mich selbst beantragen?

Ich bin 20 jahre alt und bisher hat meine Mutter für mich Kindergeld bekommen. Jetzt bin ich zu Hause ausgezogen und nun wurde meiner Mutter das Kindergeld nicht weiter bewilligt. Ablehnungsgrund war der $64 EStG. Mein Vater zahlt mir jeden Monat regelmäßig Unterhalt und meine Mutter nicht. Kann ich nun für mich selbst Kindergeld beantragen oder muß dies zwingend mein Vater jetzt beantragen? Ich muß dazu sagen, dass meine Eltern geschieden sind. Beide wären aber einverstanden den Kindergeldanspruch an mich abzutreten.

...zur Frage

Welche Steuerklasse: Unverheiratet, Kind+Mutter im Haushalt, Mutter nicht arbeitstätig?

Hallo, werde wohl bald wieder zurück nach Deutschland gehen und somit in den Genuß der Steuerpflicht kommen, welche Steuerklasse wird mich erwarten: Gemeinsames Sorgerecht für das Kind, werde mit Kind und Mutter zusammenleben. Mutter ist Ausländer, hat ihren Wohnsitz im Ausland und ist in DE nicht arbeitstätig. Um nicht nur 0.5 Kinder auf der Steuerkarte einzutragen empfiehlt es sich, das alleinige Sorgerecht zu erklären? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?