Kiffen + Impfung

4 Antworten

Nein, außer Ungeduld keine Nebenwirkungen. Insbesondere dann nicht, wenn es nicht die Freundin betrifft sondern die eigene Person...;-)

@diroda

Sehr schön, dass du Artikel der Bild postest und nebenbei Kiffer als dumm bezeichnest.. Ich sterbe gleich vor lachen!

0
@AstroWissen

schade, daß man für kommentare keine DHs vergeben kann. ^^

0
@ordrana

@TomFischer1970:

Erstens: Was hat das mit Nebenwirkungen beim Impfen zu tun?

Zweitens: Die IQ-Abnahme ergab sich nur bei Menschen, die bereits im Jugendalter regelmäßigen Cannabiskonsum betrieben hatten - bei Menschen, die erst nach dem 18. Lebensjahr mit dem Konsum begannen (und hier selbst bei starken Dauerkonsumenten) gab es keine Abnahme des IQs. Fazit: Cannabis für Erwachsene = sicher. Fazit speziell für dich: Zeitungsartikeln nicht immer unkritisch Glauben schenken, sondern Quellen lesen. Hier ein Link zu der Studie, auf die sich der Spiegel-Artikel bezieht: http://infam.antville.org/static/infam/files/pnas.pdf

0
@TomBombadil2010

nicht aufregen, tom oder elke oder qse oder hubert oder wie dieser user auch morgen heißen mag, hat es nicht mit kritischer betrachtungsweise. dieser user kann nur wiederkäuen, was angebliche wissenschaftler ihm vorgeben. kritik daran erlaubt er/sie sich weder selbst, noch gesteht sie anderen zu.

am besten, man ignoriert kommentare von dieser person einfach.

0

ich denke eher nicht, aber aus sicherheit erst morgen wieder kiffen! ist besser und es könnte doch was passieren

Sehr unwahrscheinlich, dass ne Gebärmutterhalskrebsimpfung und kiffen irgendwelche direkten Wechselwirkungen haben.

Was möchtest Du wissen?