Kfz Unfall schaden mit 3Km/h

6 Antworten

Hallole zusammen

Es hat schon ein seltsammes Geschäckle wie der Schwabe sagt.. Normlerweise verträgt ein Fahrzeug einen Aufprall bis zu 8 km/h klaglos .. es könnte natürlich schon in ungünstigen situationen sein das der schaden höher ist als man sehen kann weil teile unter den Stoßfänger der seinen namen zu unrecht trägt deformiert sind der waren.. Du solltest schnellstends zu einem Gutachter gehen der den Schaden analysiert .. häuffig kannan nachvollziehen ob die beschädigung älter oder richtig frisch ist.. aber das kann nur der unabhängige Sachverständige.. und der sollte Gerichtlich anerkannt sein. Es kann natürlich passieren das die Werkstattmeiniung bestätigt wird heist Du mußt Zahlen oder das berechtigte Zweifel aufkommen was zum Rechtsstreit führen wird. Einen Versicherungsbetrug zu unterstellen würde ich den Sachverständigen überlassen kann böse nach hinten losgehen.. abwarten was der sagt und feststellt.. Das Risiko das Du eingehst ist lediglich den Sachverständigen selber zahlen zu müssen.. macht ggf auch die Rechtsschutzversicherung.. aber das sind wohl keine tausend euros ..Am besten erst mal fragen was da an kosten auf Dich zukommen kommen könnte.. und dann entscheiden.. Joachim

Hm, schon die Bemerkung mit seiner Schwester und ähnlichen Unfall schreit nach Versicherungsbetrug bzw. der will Dir den Schaden der Schwester aufbrummen. Weise ihn drauf hin, daß ihr das geprüft habt vor Ort, daß nix erkennbar war und daß Du im Fall einer Zahlungsanweisung Strafanzeige wegen Betrugs erstatten wirst, dann müßt ihr aussagen, er muß dann zum Unfallhergang und der Sache mit der Schwester Stellung nehmen.

wir haben ein fahrsicherheitstraining gemacht und sind immer wieder in schlangen gestanden und sin immer ziemlich langsam weiter gefahren als der nächste dran war. und ich hab einmal zu spät bemerkt das er vor mir stehen geblieben ist.

Zahlt die Versicherung bei einem Fahrsicherheitstraining überhaupt einen Schaden? Schau mal in die Ubterlagen ( Versicherung. Und. sicherheitstraining)

Wenn du den Schaden selber zahlst,, steigt deine Prämie nicht. Die Versicherung rechnet dir das gerne aus.

0
@JohannesJ54

Bei der Heckstossstange ist außer den Sensoren doch nichts. ( defekte Sensoren sieht man aber)

Die Heckklappe war ja nicht Defekt.

Prallkörper sind so teuer auch nicht.

Schau dir mal das Gutachten an.

Lackierkosten? Es war doch nichts zu sehen.

0

Probleme mit der Autoversicherung?

Hallo,

letzdes Jahr im September 2017 ist eine Dame beim Rückwärts fahren gegen die Stoßstange meines Autos gefahren. Da ist auch Schaden entstanden den ich der Versicherung von der Dame mitgeteilt habe, daraufhin wurde mir mitgeteilt ich solle doch einen Gutachter holen der das begutachtet habe ich auch gemacht. Das Gutachten habe ich auch der Versicherung mitgeteilt, die wiederum sich zeit gelassen hat bis Neujahr 2018. Und erst im Februar mir mitgeteilt hat, das sie einen Gutachter schicken der von ihnen beauftragt wurde der den Schaden nachkontrolliert auch kein Problem. Der ist gekommen hat den Schaden begutachtet und war nach ca 20 Minuten fertig und auch wieder weg!

Nur habe ich bis jetzt weder Zahlung oder sonst etwas von der Versicherung bekommen, außer Aussagen wie die Stoßstange hätte vor Schäden wir reden hier von kleinen Kratzer nix großes.
Jetzt ist dieses jahr ist wieder ne Dame beim Einparken gegen mein Auto gefahren, wo wieder ein Schaden entstanden ist.

Der Schaden von 2017 wenn man vor dem Auto steht auf der linken Seite von der Stoßstange!

Der Schaden von 2018 wenn man vor dem Auto steht auf der rechten Seite der Stoßstange, plus Kotflügel und Scheinwerfer!

Jetzt zu meiner Frage beide Damen sind bei der gleichen Versicherung, habe mit der Versicherung letzde Woche telefoniert. Aber die Aussage von denen die würden nur ein Schaden zahlen, weil bei beiden Schäden die Stoßstange beschädigt wurde!
Und die nicht zweimal ne Stoßstange zahlen, daraufhin habe ich gesagt hätten sie sich bei der ersten Sache nicht soviel Zeit gelassen wäre der Schaden von 2017 schon längst repariert!

Was kann ich jetzt machen, kriege ich die zwei Schäden bezahlt oder sollte ich zum Anwalt und vor Gericht..

Vielen dank voraus ich hoffe mir kann da jemand helfen!!!!

...zur Frage

Gutachten erkennt schaden nicht an?

War beim Gutachter , bei mir ist einer in mein Parkendes auto reingefahren (vorne Rechts blinker ab und Stoßstange delle + Kratzer. Der Gutachter meinte , weil ich auf der linken Stoßstangenseite ein nicht-reparierten schaden habe (kratzer) dürfte er die Stoßstange nicht mit ins Gutachten aufnehmen. Was hat der linke schaden bitte mit der rechten seite zu tun. Vielleicht will ich ja keine kack Delle in meinem Auto haben!! Kann mir einer weiterhelfen, ob das stimmt?

...zur Frage

Auffahrunfall verursacht - Schadenshöhe scheint mir viel zu hoch

Ich bin vor ein paar Monaten jemanden hinten drauf gefahren. Genauer gesagt, gegen seine Anhängerkupplung. Polizei war vor Ort und hat auch Fotos gemacht, weil der andere Fahrer das unbedingt wollte. Zu sehen war bei ihm eigentlich nichts. Nur ich hatte an der Stoßstange einen leichten Schaden.

Habe das der HUK gemeldet. Die haben mir nun bescheid gegeben, dass ich nächstes Jahr aufgrund des Unfalls 20% steigen soll. Ich habe mit dem Gedanken gespielt, den Schaden selbst zu begleichen, um dies zu verhindern. Also fragte ich bei der HUK nach der Schadenssumme. Angeblich wären das 1.500 Euro gewesen! Das hätte der Gutachter des Gegners (Allianz) so festgestellt!

Meine Frage ist: Wieso darf mein Unfallgegner einen Gutachter bestellen und meine Versicherung akzteptiert das Ergebnis so einfach. Habe ich das Recht auf Kosten meiner Versicherung ein Gegengutachten zu erstellen? Und wie soll das jetzt im Nachhinein funktionieren? Oder ist das gängige Praxis, dass die eigene Versicherung überteurte Rechnungen bis zu einem gewissen Grad anstandslos und ohne Prüfung zahlt?

...zur Frage

KFZ Unfall: Ich bin geschädigter: Gutachter der Versicherung sagt: Schaden ist ereignisfremd

Hey!

Ich war geschädigter in einem Auffahrunfall. Polizei hat alles festgehalten, dann hat sich die gute Frau beschwert, die Versicherung schickte einen Gutachter der sagte: Der Schaden ist ereignisfremd.

Es ist ein kratzer in der Stoßstange, nicht 100%tig sicher dass es davon kam, aber auch die stoßstange ist in den Spaltmaßen verschoben.

Der KV der Werkstatt läuft auf 1200 EUR, doch die versicherung hat mit ihrem Gutachter jetzt einfach alles abgelehnt - Im Gutachten fehlt jedoch komplett die Verschiebung der stoßstange...Ist nur minimal, ca. 1 cm in der Höhe seitlich verzerrt.

Man.... Was kann ich tun? Der Gutachter war doch sicherlich nicht unparteiisch.

...zur Frage

Auto Unfall beim Rückwärtsgang ich bin nicht Schuld, minimaler Schaden zu sehen des Kennzeichen

Hallo,

Hatte gestern ein Unfall gehabt und zwar fuhr ein Auto auf die Ausfahrt und ich hinterher , das Auto vor mir betätigte den rückwärtseingang plötzlich und stoßste gegen meine front Stoßstange und hat knaxx gemacht , ich sehe nur das mein Kennzeichen was abbekommen hat.

Nun lohnt sich Gutachter oder Kostenvoranschlag ? Oder soll man das einfach gelten lassen ?

...zur Frage

Zweiter Einparkschaden an der Stoßstange, darf die Versicherung sich weigern zu zahlen?

Letztes Jahr wurdebeim einparken mein parkendes Auto an der vorderen Stoßstange fahrerseite seitlich beschädigt. Ich ließ von der Gegenversicherung den Schaden nach einem Gutachten bei Ford Fischer auszaheln. Die Auszahlsumme lag bei ca. 850€. ich behob den Schaden nie und ist bis heute noch drin. Erstattet wurde mir die Stoßstange, der linke Scheinwerfer und die Lackierung für die Stoßstange und Ersatzteile von ca.14€ (wobei ich denke, das es sich dabei um die Glühlampen handelte).

Jetzt ist mir wieder einer reingefahren. Beim Ausparken hat der liebe Herr den Rückwärtsgang eingelegt und ist einmal richtig gegen die Stoßstange gefahren. Polizeibericht bekommen, zeitlich wie von der Gegenverischerung. Angerufen und zum Gutachter. Der sagte mir jetzt, dass durch den bereits ausgezahlten Vorschaden an der Stoßstange die Verischerung sich jetzt weigern kann diesen aktuellen Schaden zu zahlen. Der Schaden hierbei liegt beim Kennzeichen, Kennzeichenhalterung, Stoßstange gebrochen und vom Luftgitter darüber ist eine Halterung gebrochen. Er machte Fotos und erzählte mir, dass die Versicherung keine Schäden doppelt zahlen. "Er meinte, dass es so eine Art Unfallregister gebe für die Versicherungen, wo bereits beglichene Schäden notiert sind. Wenn ich Glück habe, steht mein Schaden nicht drin. Aber machen sie sich keine Sorgen, ich habe schon so einige Ideen, wie wir das amchen. Ein paar Hunderter werden sie aufjedenfall bekommen." DAs waren seine Worte. Jetzt sagen mir alle, dass der Vorschaden mit den aktuellen Schaden verrechnet wird. Jetzt gehen mir seine Worte nicht mehr aus dem Kopf und mehr und mehr habe ich den Verdacht, dass die mich abzocken könnten oder die Gegenversicherung mit den Gutachten. Wisst ihr wie das abläuft? Ich weiß, dass ich den Schaden von der Gegenverischerung auf mein Konto überwiesen bekam, geht das auch anders? Was Verdient ein Gutachter, weil ich war schon erstaunt, als ich den neusten Audi und ein BMW Kombi von seinem Kollegen da stehen sehen hab. Verdienen die soooo gut? Ich habe jetzt ein mulmiges Gefühl. Zum Anwalt?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?