KFZ Pfändung möglich wenn Kaufvertrag auf meinen Vater abgeschlossen wird?

3 Antworten

Wenn Dein Vater sein Eigentumsrech nachweisen kann, kann man es nicht pfänden. Entgegen weit verbreiteret Auffassung ist der jenige der Eigentümer, der im Kauifvertrag steht und nicht der, der in den Zulassungsbescheinigungen steht.

Klingt Logisch, hätte ich auch gesagt - Dennoch wer sagt mir das das stimmt? :) lg

0

Ich hab auch so ein problem !! Genau wie du hab Kaufvertrag aber ich Zahl Versicherung u bin zulassungsbitzer !!! Weiß Du ob das auch in Wien so ist vlt das sie das nich pfänden dürfen 

Der Kaufvertrag des Vaters ist ausschlag gebend. Somit kann er nicht gepfändet werden. Sinnvoll wäre es noch eine schriftliche Vereinbarung zu treffen, dass Du das Auto nutzen darfst und die Kosten dafür trägst. Wer im Breif (Zulassungsbescheinigung) steht ist völlig egal.

Klingt Logisch, hätte ich auch gesagt - Dennoch wer sagt mir das das stimmt? :) lg

0

Ich habe ein sogenanntes P-Konto bei der Raiffeisenbank.Jedesmal wenn eine Pfändung kommt erhebt die Bank eine Pfändungsabwehrgebühr von 26.90 € Ist das o.k.?

Ich habe mehrere Male bei meinem P-Konto Versuche von Gläubigern gehabt, dieses Konto zu pfänden. Jedesmal erhebt die Raiffeisenbank eine Pfändungsabwehr - Gebühr von 26,90€ Da ich von der Grundsicherung lebe treffen mich die Summen die dadurch entstehen , natürlich, merkbar. Ich meine ein P-Konto ist nicht pfändbar also keine Pfändung = keine Gebühren. Oder muss ich jedesmal die 26,90 € bezahlen obwohl dass massiv in meine Lebenshaltungskosten eingreift.

...zur Frage

Pfändung eines KFZ ohne Brief

Wie könnte in folgendem Fall erfolgreich eine KFZ-Pfändung durchgeführt werden? Mal angenommen ein Gläubiger verfügt über einen Titel, es geht um rückständigen Kindesunterhalt. Der Gläubiger möchte nun das Auto des Schuldners pfänden. Der Schuldner benötigt sein KFZ nicht, da er arbeitsunfähig ist. Zur Pfändung des KFZ wird PKH bewilligt (da der GV zur Deckung seiner Auslagen einen Kostenvorschuss fordert). Die Pfändung verläuft aber erfolglos, da der Gläubiger gegenüber dem GV angibt, dass er zwar das Auto fahre, den KFZ-Brief aber nicht habe, da dieser als Sicherheit bei einer dritten Person (im Ausland) deponiert sei. Diese Person habe vor kurzem die letzte Finanzierungsrate für das KFZ geleistet und dafür habe der Schuldner ihr den KFZ-Brief als Sicherheit übereignet. Diese dritte Person bestätigt die Angaben des Schuldners und behauptet gegenüber dem GV schriftlich, dass sie Eigentümer des KFZ sei, eben weil sie die letzte Rate bedient habe und räumt gleichzeitig dem Schuldner das Nutzungsrecht an besagtem PKW ein. Sowohl im KFZ-Brief als auch im Schein ist jedoch nach wie vor der Schuldner eingetragen. Der GV pfändet das KFZ nun nicht mit der Begründung, dass er das KFZ ohne Brief nicht versteigern könne und die entstehenden Kosten bis zur Erlangung eines Ersatzbriefes (6 bis 9 Monate) zu hoch würden. Wie kann der Gläubiger die Pfändung unter gegebenen Umständen trotzdem erwirken? Wie gelangt er an den KFZ-Brief oder einen Ersatzbrief und wie lange dauert das? Wie kann der Gläubiger die Herausgabe des Briefes vom Schuldner oder der dritten Person fordern, da ja die Unterhaltforderung vorrangig ist gegenüber der Forderung der dritten Person?

...zur Frage

Kaufvertrag im Autohaus abgeschlossen. Wem gehört das Auto bei Trennung des Lebensgefährten. Demjenigen der den KFZ Brief hat oder dem Halter?

...zur Frage

Kindergeld nachträglich beantragen trotz Unterbrechung?

Ich habe nachdem ich die reguläre 10. Klasse an einer Mittelschule abgeschlossen habe ein Jahr nichts gemacht (keine weiterführende Schule oder Ausbildung besucht) aber mich im folgenden Jahr 2015/16 an einer Fachoberschule angemeldet und diese auch das ganze Jahr besucht und die 11. Klasse bestanden sprich ein weiteres Jahr Schule ist auch garantiert. Dadurch dass ich dann wieder eine Schule besuche, habe ich dann wieder anspruch aufs Kindergeld? Wenn ja wie schaut es mit dem ganzen Jahr aus das ich die Schule besucht habe? Kann ich das rückwirkend erstattet bekommen? Ich habe gelesen dass dies bis zu 4 Jahren möglich sei, weiß aber nicht ob das in so einem Fall wie bei mir möglich ist. Das selbe gilt für meine Schwester bloß mit einer Ausbildung. Sonst das gleiche Szenario, nur dass sie seit 2 Jahren in der Ausbildung nun ist. Sie ist 22 Jahre alt und ich 20. Beide wohnen noch beim Vater und in München falls dies von nöten ist.

...zur Frage

Auto von Vater auf mich ummelden. Muss mein Vater mit zur Zulassungsstelle?

Hallo

Mein Vater bekommt nächste Woche seinen Neuwagen und ich übernehme seinen "alten" Wagen. Das Auto ist noch auf ihn angemeldet und ich würde gerne damit zur Zulassungsstelle (Frankfurt a.M) fahren, es auf mich ummelden, die Nummernschilder (bereits reserviert und angefertigt) wechseln und gleich weiterfahren. Dazu hätte ich ein paar Fragen und hoffe da auf eure Hilfe :)

Ist das so problemlos möglich?

Muss mein Vater mit zur Zulassungsstelle?

Brauch man bei der Zulassungsstelle einen Kaufvertrag oder sowas als Beweis?

Wird das Auto bzw. die vorherige Anmeldung automatisch abgemeldet?

Und was mache ich mit den alten Nummernschildern? Abschrauben und mit zur Zulassungsstelle rein nehmen?

Danke im Voraus

ChAiiiN

P.S.: Die neue eVB-Nummer für mich ist auch schon vorhanden

...zur Frage

problem wegen kontopfändung

Hallo! meine freundin bekam vor kurzem eine kontopfändung "verpasst". das problem ist nun, daß sie gar kein eigenes konto hat. die pfändung bezieht sich auf das konto ihrer tochter (17 jahre). auf dieses konto kommen nur der unterhalt für die tochter, das kindergeld und das bafög. was ich weis, ist das bafög und kindergeld nicht pfändbar. aber der unterhalt? ausserdem verstehe ich nicht, daß man das konto ihrer tochter überhaupt pfänden darf.

bedanke mich im vorraus für "sachdienliche" hinweise! lugginger

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?