KFZ Gutachten von der DEKRA muß die gegnerische Versicherung zahlen?

4 Antworten

Warum ein Gutachten würde immer nur ein Kostenvoranschlag vom meiner Werkstatt machen lasen und danach abrechen, habe noch nie mehr als 50€ bezahlt, und die bekommst du ja auch noch zurück! Aber wenn die so genau sind würde ich jetzt zum Anwalt, damit der alle deine Ansprüche Wertminderung, Tagegeld (für Reparaturzeit)usw. wenn du nicht schuld bist bezahlt das alles die Versicherung und die ziehen immer gerne Kosten ab!

ich hatte damals auch einen DEKRA Gutachter, da die gegenseite nicht in die Pötte gekommen ist und ich nicht ewig mit einem defekten KFZ rumfahren wollte... Die haben es nach langen hin und her bezahlt...ruf doch mal bei seiner verischerung an und fax ihnen das gutachten....

Die haben nach langem hin und her bezahlt - weil sie rechtlich gesehen das eben zahlen MUSSTEN.

0

Ich hatte auch mal einen Autounfall und da war es so dass die Gegnerische Versicherung unbedingt einen eigenen Gutachter herschicken wollte und keinen anderen Aktzeptiert hat. Manchmal schon komisch das alles.

Auch ich hatte früher schon einen Unfall, bei dem die gegnerische Versicherung einen eigenen Gutachter schicken wollte. Ich habe ihnen das erlaubt mit dem Hinweis, dass ich dennoch meinen eigenen Gutachter hinzuziehe, der ja in jedem Fall bezahlt werden muss. Nach ein wenig hin und her haben sie dann verzichtet, sonst hätten sie Kosten für zwei Gutachter am Bein gehabt.

0

Versicherung besteht nach Parkschaden auf Gutachten trotz Kostenvoranschlag?

Mir ist letztens eine junge Fahrerin auf dem Parkplatz ins Auto gefahren. Nichts wildes - hat meine Stoßstange vorne links und meine Felge vorne links erwischt. Daraufhin habe ich mich mit der Fahrerin bzw. dem Halter des Fahrzeugs geeinigt, einen Kostenvoranschlag für den entstandenen Schaden durchführen zu lassen.

Grob sind es jetzt 1000€ inkl. Steuern. Den Schaden hat der Fahrzeughalter seiner Versicherung gemeldet, welche sich daraufhin bei mir gemeldet hat. Das Geld möchte ich mir auszahlen machen (abzgl. Steuern usw. natürlich), was ja auch völlig legitim ist. Die Versicherung besteht nun aber darauf, ein Gutachten durchführen zu lassen (der Sachverständige ist mir überlassen). Ist ein Gutachten wirklich nötig bei solch einem geringen Schaden? Und da ein Gutachten gegenüber einem simplen Kostenvoranschlag erheblich teurer ist, frage ich mich, ob die gegnerische Versicherung die Kosten ebenfalls übernimmt? Müsste ich mir dafür eine Kostenübernahmegarantie o.ä. von der Versicherung einholen?

Das Auto ist definitiv mehr wert, als der entstandene Schaden und durchgeführt wurde der Kostenvoranschlag ebenfalls von einer örtlichen TÜV zertifizierten Lackiererei. Bei meiner Internetrecherche zum Thema habe ich teils widersprüchliche Aussagen gefunden, daher frage ich an dieser Stelle noch einmal persönlich.

...zur Frage

Unfall verursacht - Reparaturkosten ohne Versicherung regeln!?

Hallo,

ich habe vor ein paar Tagen leider einen Unfall verursacht, in dem ich einen Rollerfahrer übersehen habe. Ihm ist zum Glück nichts passiert und an meinem Auto bzw. dem Auto meines Freundes ist auch kein Schaden entstanden. Lediglich der Roller hat ein paar Kratzer ect. davongetragen. Wir haben uns darauf geeinigt, es ohne die Versicherung zu klären. Nun war der Rollerfahrer bei seiner Werkstatt und es wurde ein Kostenvoranschlag erstellt ( gut 600 Euro)...Ich habe das "Gutachten" des Schadens bisher noch nicht eingesehen, aber habe das Gefühl, die Kosten über 600 Euro für ein paar Kratzer und Kleinigkeiten könnten übertrieben worden sein. Nun frage ich mich, ob ich das Recht habe, den Roller von einer anderen Werkstatt ansehen zu lassen, da ich ja so oder so für die Kosten aufkommen werde? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Autounfall, der Verursacher will ohne Versicherung, warum?

Hallo, ich hatte gestern einen kleinen Unfall. Ein Mercedes Fahrer ist mit seinem Wohnanhänger gegen unseren Golf gefahren. Der Schaden beträgt ca 3000 Euro, Gutachten wird grade erstellt. Er will das alles ohne seine Versicherung klären und es selber an uns überweisen. Ich glaube ihm auch. Die scheinen Geld zu haben. Zwei fette Mercedese und nen neuen Wohnwagen...

Aber mir stellt sich die Frage WARUM? Und das bei so einer Höhe....

...zur Frage

Unfallgegner meldet sich bei der versicherung nicht

Hallo

wir hatten einen unfall bei dem uns eine frau auf unser parkendes auto gefahren ist . wir haben alles ausgetauscht, ich bin am nächsten tag in die werkstatt habe einen kostenvoranschlag machen lassen . habe dann bei der versicherung der frau angerufen, sie hatte auch bereits den schaden am schadenstag noch gemeldet. habe durchgegeben wie hoch der schaden ist , daraufhin hat die versicherung noch einen gutachter der DEKRA hinzugezogen, welcher am folgetag dann auch gleich kam . er meinte der kostenvoranschlag ist ok . einen tag später war das gutachten auch schon da. habe dann ein paar tage später bei der gegnerischen versicherung angerufen ( WGV ) um zu fragen wie es nun weiter geht . da sagten die mir sie warten nur noch auf die schadenserklärung von der unfalllverursacherin. ok . nun habe ich nochmal bei der versicherung angerufen weil das ganze nun doch schon über 14 t age her ist und die meinten sie haben noch immer die schadenserklärung nicht zurück , obwohl sie die dame schon 2 mal angeschrieben haben . ich habe diese dame nun angerufen und sie meinte sie sei ihrer pflicht nachgekommen und hätte es schon lange hingefaxt. ja leider kam aber bei der versicherung nix an . sie sagte dann noch und wenn es mir nicht passt solle ich mir doch nen anwalt nehmen . wie gehe ich denn nun bitte weiter vor ? ich kenne mich damit leider garnicht aus lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?