KfW Darlehen nach 10 Jahren Zinsfestschreibung rückzahlbar?

3 Antworten

nach Ende der Zinsbindung kann jedes Darlehen kostenfrei gekündigt werden. Für Verträge mit einer Bindung von mehr als 10 Jahren besteht auch ein außerordentliches Kündigungsrecht. Ich würde an Deiner Stelle lieber das Geld aus dem Bausparer herausnehmen und in die Tilgung einbezahlen - der Zinssatz passt nicht zum aktuellen Zinsniveau. Ein neuer Kredit wird also viel preiswerter. Aber Vorsicht bei der LBS, die sind da oftmals stur und möchten natürlich lieber ihr teures Darlehen verkaufen und da noch 1,5 Prozent zusätzliche Abschlussprovision berechnen.

Ein KfW-Darlehen kann man, wie jedes andere Bankdarlehen, nach Ende der Zinsbindung zurückzahlen - hier also nach 10 Jahren zum 31.3.2011. Man kann auch das Darlehen auf eine andere Bank umschulden, alles kein Problem. Vorfälligkeitsentschädigung wird nur fällig, wenn man ein Darlehen innerhalb der Zinsbindungsfrist kündigen möchte. Die Laufzeit von 30 Jahren beim KfW-Kredit hat lediglich mit der Tilgung zu tun, d.h. das Darlehen ist so ausgerichtet, daß es nach 30 Jahren vollständig getilgt ist.

Hallo, stimme dem Hypotheken-Team uneingeschränkt zu, allerdings erst mal Angebot der KfW einholen!! Dann vielleicht teilablösen oder umschulden, z.B. über Spsrda oder einfach mal "echte" unabhängige Finanzberater fragen, die haben meist noch mehr "Pfeile im Köcher"

Grüße K.H.R. der Bassbanker

Frage zum Zinssatz eine Immobiliendarlehens?

Ich habe eine Frage bezüglich den Konditionen zu einem Darlehensvertrag. Der Zinssatz war hier zunächst auf 10 Jahre festgeschrieben. Das Darlehen wurde mit 4,80 % verzinst. Auszug aus dem Vertrag zur Zinsfestschreibung: ....Bei einer Zinsfestschreibung können Änderungen frühestens mit deren Ablauf erfolgen. Sofern keine neue Zinsvereinbarung getroffen wird, kann die Bank entweder den ursprünglich vereinbarten Festzins als variablen Zinssatz fortgelten lassen oder den jeweiligen Durchschnittszinssatz für Darlehen dieser Art, welcher im vorausgegangenen Monat in den Monatsberichten der Deutschen Bundesbank veröffentlicht wurde, als variablen Zinssatz zugrunde legen...

Nun wurde seitens der Bank keine neue Vereinbarung getroffen und aktuell besteht kein Interesse der Bank das Darlehen zu einem festen Zinssatz weiterlaufen zu lassen.

In einer aktuellen Bankmitteilung, die ich erhalten habe heißt es nun:

Aufgrund der Geld- und Kapitalmarktentwicklung passen wir den Zinssatz von 4,8200 % um 0,1300 % auf 4,9500 % an.

Ist die Erhöhung um 0,13 % berechtigt?

...zur Frage

Darlehen sicher oder nicht?

 

 

 

Hallo,

ich muss eine größere Summe Geld in Form eines Darlehens aufnehmen.

Ich habe verschiedene Angebote von verschiedenen Banken erhalten.

Meine Bedinungen waren:

-lange Zinssicherheit

-niedriger Zins

-kein Eigenkapital fließt mit ein

-Summe  162000€

- max 30 Jahre Laufzeit

 

nach langem vergleichen habe ich mich für das folgende Modell entschieden.

 

Darlehen ist in drei Blöcke aufgeteil:   

-Bank 15Jahre

-Bausparvertrag 30 Jahre 

-und KFW Förderung 10 Jahre

 

Ich bezahle erstmal in die Bank 15 Jahre nur Zinsen, nebenbei fülle ich den Bausparer auf, nach 15 Jahren tilge ich mit dem Bausparer das Darlehen der Bank (das fällt daraufhin weg)

Das KFW Darlehen wird natürlich auch von anfang an bespart, nach 10 Jahren muss ich die Restsumme ca.27000€ neu Verhandeln.

 

Ich habe gehört, dass es mit dem Bausparer zu Problemen kommen kann? Ist das richtig?

Fragen:

-Was passiert wenn man schon nach 10 Jahren Verkaufen müsste? Was Passiert dann mit dem BS und dem Bankdarlehen bei dem ich noch keinen Pfennig getilgt habe?

-Wie sicher ist die Zuteilung des Bausparers in 15 Jahren?  Gab/gibt es da Probleme?

-ist die Bausparer Firma verpflichtet auszuschütten?

- was muss ich noch beachten?

...zur Frage

VORFÄLLIGKEITSENTSCHÄDIGUNG - wie berechnen und lohnt sich das?

Mein Freund will eine Immobilie verkaufen, die mit einem Darlehen mit einer Restlaufzeit von 9 Jahren und einem Zinssatz von 3 % behaftet ist. Anstatt dessen will er ein KFW-Darlehen mit 1,7 % holen und eine neue Immobilie erwerben. Nun meine Frage: Wie kann ich die Vorfälligkeitsentschädigung berechnen und gibt es eine Fausformel, ob sich diese Darlehensablösung für ihn rechnet???? Bitte um Infos. DANKE für Eure SACHLICHEN Beiträge!!!

...zur Frage

KFW Förderkredit kündigen?

Hat es jemand geschafft ein KFW Darlehen das bei der Bank abgeschlossen wurde, zu kündigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?