Keine Wirkung beim Kiffen

10 Antworten

Halt den Rauch länger in der Lunge

aXXLJ hat das grundlegendste ja schon gesagt. Was auch hilft, halt den Rauch mal länger in der Lunge, macht nämlich auch nen deutlichen unterschied ob du gleich wieder ausatmest oder den rauch mal 30sek hältst.

Mach wie axxlj schon beschrieben hat... roll dir einen spliff (pur) und nimm ein zwei leichte züge und warte die wirkung ab nach einiger zeit das selbe wieder usw aber nicht übertreiben ;-)

Entweder deine kumpel sind empfindlicher oder von der einbildung high^^ meine dosis schwankt je nach verfassung manchmal reicht sehr wenig um gute efekte zu erzeugen an anderen tagen ist mehr als normal nötig um mich zu bedienen

Cheers

Die sogenannte "Idealdosisfindung" ist eine mehr oder weniger lange experimentelle Phase, die gekennzeichnet ist durch "Ich merk ja gar nichts...!" auf der einen Seite und sogenannten "Horrortrips" (klassichen Überdosierungen) mit starken und z.T. sehr unangnehmen Nebenwirkungen andererseits.

Hintergrund: Cannabis entwickelt seine stärkste Wirkung erst 30 Minuten nach dem Konsumvorgang. Deshalb ziehen Neulinge (auch aus der Angst nicht genug abzubekommen) oftmals viel zu stark und inhalieren zu tief und sind nach 30 Minuten dann schlechtestenfalls total hilflos und hinüber.

Richtig ist aber, wenn man sich in kleinen Schritten an die Sache "Kiffen" herantastet, ein- zweimal zieht und nach 30 Minuten eventuell noch ein- zweimal, falls man das Gefühl hat, es sei zu wenig. Dafür ist natürlich Bedingung, dass noch etwas übrig ist zum "Nachlegen".

Danke für die Infos!

0
@meta66

Google mal nach dem Buch "Rauschzeichen" von Geyer und Wurth. Sehr informativ, sehr wichtig zu lesen.

1

Also beim ersten mal hab ich auch nichts gemerkt, beim 2. mal (und immer seitdem) hat es mich extrem weggeflasht

Was möchtest Du wissen?