Keine Gehaltserhöhung nach 20 Jahren?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wenn er 20 Jahre keine Gehaltserhöhung bekomman hat, muss er aber vor 20 Jahre nach den damaligen Verhältnissen bereits sehr gut verdient haben.

Sonst wärt ihr in der Zwischenzeit ja verhungert. 

Bei 3 Kindern zahlt er in diesem Bereich ja (fast) gar keine Steuern. spätestens nach 3 Jahren ohne Gehaltserhöhung hätte er sich auf die Suche nach einer besser bezahlten Arbeit machen sollen. damals war er dafür noch jung genug.

Im Übrigen sind Angestellte in Krankenhäusern normalerweise gewerkschaftlich gut vertreten. Aber dann hat er sich ja wohl den Beitrag dafür gespart.

kabbes69 29.06.2017, 16:10

Angestellte in Krankenhäusern normalerweise gewerkschaftlich gut vertreten 

na ja. Das zählt für städtische Kliniken, begrenzt noch für kirchliche, aber kaum für privat oder stiftungsgeführte Kliniken. 

0
DerHans 29.06.2017, 16:14
@kabbes69

Dann muss man sich da eben weg bewerben.

Wenn denen das Personal weg läuft, werden die das auch noch lernen

0

Wenn im Arbeitsvertrag keine Gehaltserhöhung vereinbart wurde, dann hat dein vater auch kein Recht darauf.

Gehälter sind in der Regel verhandelbar. Jeder ist für sein Gehalt selber verantwortlich.

Wenn ich das so grob überschlage, sind das wohl rund 2.000 Euro brutto.

Kommt eben auch drauf an, was nun die Tätigkeit ist und in welchem Bundesland. Das kann auch ein völlig üblicher Lohn sein.

Wenn nichts davon in seinem Arbeitsvertrag geregelt ist das er regelmäßig eine Gehaltserhöhung bekommt oder für ihn ein Tarifvertrag gilt über die er eine bekommt dann ist sein Arbeitgeber auch nicht verpflichtet sein Gehalt zu erhöhen.

Normalerweise gibt es in Krankenhäusern Tarifverträge. Dank der Gewerkschaften werden die Entgelte in regelmäßigen Abständen erhöht und so zumindest grob an die Inflation angepasst. Sonst hätte er einen Reallohnverlust von gut 25% im Vergleich zu 1997, das kann quasi nicht sein.

Wahrscheinlich meint er mit Gehaltserhöhung eine Höhergruppierung. Meistens geht sowas aber nur, wenn man höherwertige Tätigkeiten ausübt.

Ich kenne die Tarife der Asklepios-Einrichtungen und weiß, dass das absolut unmöglich ist, was du da schreibst. Warum arbeiten die anderen 4 Familienmitglieder nicht, das können doch nicht alles nur Kinder sein nach 20 Jahren?

gehaltserhöhungen sind nicht gesetzlich geregelt, höchstens in tarifverträgen wenn er denn nach tarif bezahlt wird.

ein job muss auch nicht für 5 personen reichen.

das brutto ist gleich, egal ob single oder grossfamilie

Wie kommen kinder zu einer solchen frage?? Wie alt bist du denn?

Dein vater hat bestimmt nicht 20jahre lang dieselbe arbeit ohne gehaltserhöhung gemacht!
Das ist rein schon vum wirtschaftswachstum der letzten 20jahre unmöglich.
Oder hast du seine lohnauszüge seit 1997 gesehen?

Und warum hat dein vater denn niemals eine stelle in einen anderen krankenhaus/klinik etc gesucht?

Wieso arbeitet denn niemand sonst in der Familie?

Vieleicht ist das die Version für die Kinder?

Ohne vertragliche Vereinbarungen steht ihm gar nichts zu. 

Nein, sofern nix konkretes im Arbeitsvertrag steht.

Man fragt auch nicht nach einer Gehaltserhöhung, sondern man verhandelt.

Was möchtest Du wissen?