kein verdienst mehr als Handwerker?

6 Antworten

Also bei 1500-1700 brutto hast Du sicher nicht 1200-1500 netto raus, sondern weniger. Ich schätze, dass Du Steuerklasse 1 hast, da gehen mehr Abzüge ab. Tut mir leid, Dich desillusionieren zu müssen.

Aber wie in jedem anderen Beruf ist es nun mal so, dass man sich hocharbeiten muss/kann. Am Anfang bekommt man als Berufsanfänger oder Azubi nirgends viel. Ist mir zumindest nicht bekannt.

Ja, Du siehst es falsch.

Gute Handwerker sind derzeit Mangelware und der alte Spruch: "Handwerk hat goldenen Boden" gilt immer noch.

Zudem gibt es im Handwerk sehr oft auch die Möglichkeit Überstunden zu machen. Von "Freundschaftsdiensten" gegen Bezahlung ganz abgesehen. Das tut natürlich kein Handwerker, da das ja unerlaubte Schwarzarbeit wäre.

1. Als Azubi, danach Berufsanfänger, verdient man nie sehr viel. Im Laufe der Zeit steigert sich das.

2. Du kannst Weiterbildungen und/oder Deinen Meister machen.

Das Handwerk hat goldenen Boden, die Leute sind heiß begehrt.

nichts mehr verdient (laut Internet)

Dein Internet ist kaputt.

1500-1700,- brutto

Also was jetzt, nichts oder nicht nichts?

in rlp und da sind die mietpreise unnormal hoch

Nein.

Seh ich das falsch?

Ja.

Der Mindestlohn im Maler- u. Lackiererhandwerk verschafft dir als Berufsanfänger über 2000€ Brutto, eher so bei 2200€.

Was möchtest Du wissen?