Kein Berufswunsch - wie finde ich den richtigen Beruf?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du wirst bestimmt über das Tun zu einer Entscheidung finden. Mach nach der Schule doch erst mal ein Praktikum (oder schon in den Ferien?) Lieber etwas später zu einer Entscheidung kommen, als falsch, abbrechen und der ganze Stress. Vielleicht kannst du mit dem Argument deine Eltern überzeugen. Vielleicht kannst du später doch noch zu deinem Traum kommen? Vielleicht kannst du jedenfalls das Praktikum in so einem Bereich machen und es ausprobieren. Und mit dem Burnout: Da kann man auch von Anfang an gegensteuern und aus den Erfahrungen Betroffener lernen. Kein Grund, erst mal sich nichts zu trauen. Es gibt übrigens auch einen Boreout! ;-) Vorsicht! Viel Glück!

Danke für die Antwort! Wie schon geschrieben, habe ich häufig Praktika gemacht, aber langsam fällt mir nicht einmal mehr ein Berufsfeld ein, in dem ich eins absolvieren könnte...

1
@Doroh195

Hey, wie wär es mit Journalismus? (-> Gedichtsanalyse ;-) , solche Fähigkeiten Werden auch gebraucht!

0

Haha, lustigerweise war auch wirklich mein erstes Praktikum in der Kirchengemeine, Theologie ist auch mein absolutes Wunschstudium, wird aber aus den oben genannten Gründen nicht klappen. Ja, ich werde mich mal um einen Praktikumsplatz im Journalismusbereich bemühen, denke aber nicht, dass ich dafür gut genug sein werde. Danke für deine Hilfe :)

0
@BerthaDieBaer

Wenn du nicht mehr so genervt bist von dem o.g. Verbot, traust du dir bestimmt auch mehr zu. Du schreibst doch wirklich toll! Mir ist noch zum Theologiestudium eingefallen, es gibt ja nicht nur die überlasteten Pfarrer/innen, sondern auch Diakon/e/innen. Die haben die wesentlich geregeltere Arbeitszeit, Freizeitausgleich für Wochenendarbeit, Überstundenregelungen, was bei den Pfarrern alles wegfällt! Die Burnout-Gefahr dürfte entsprechend geringer sein. Nur so eine Idee, um sie im Hinterkopf zu behalten. Ich kenne einen Pfarrer sehr gut, der immer wieder stöhnte, was ihm da an Möglichkeiten entgeht, war also wirklich neidisch.

0

Hi :) Also, was mir aufgefallen ist, ist dein guter Schreibstil. Du könntest ja Schriftsteller werden? Und eine Empfehlung, such dir ein oder mehrere Hobbies! Irgendwas wirst du schon finden, was dich anspricht, es gibt ja heutzutage zig verrückte Berufe, wie zum Beispiel Golfbälle aus See/Teichanlagen holen xD. Also lass dich nicht stressen! Ausserdem wäre vielleicht gut, ins Ausland zu gehen und "Ideen zu sammeln". Liebe Grüsse OhMyGodness

Langsam wirds ernst und du machst dir sorgen das du keine ahnung hast was du machen möchtest. Kenn ich eigentlich gut. Und wenn die Leute dann auch noch anfragen zu stressen. Ganz schlimm. Aber ich glaube dir nicht das du keine Hobbys hast oder talente oder ähnliches. Denk einfach mal außerhalb der Box.

Es gibt so viel was man machen kann. Du musst ja auch nicht unbedingt studieren gehen oder sonstiges. Also wenns dir darum geht etwas zu finden was dir Spaß macht dann denk weiter denn es gibt für jeden etwas. Du wirst diesen job für ne lange zeit machen. Er wird 2/3 deines Tages einnehmen und genau deswegen solltest du lieben was du tust. Also mein Tipp ist mehr auszuprobieren als nur zu betrachen und in die richtung gehen mit welchen dingen du dich gern beschäftigst oder dich gerne beschäftigten würdest. Und denk dran das alles möglich ist.

Ich kann dir nur raten, dich jetzt nicht von allen so stressen zu lassen, dass du etwas anfängst, wovon du nicht überzeugt bist. Wenn du wirklich so sehr in der Tretmühle aus Lernen und Hausaufgaben steckst, dann musst du vielleicht erstmal den Kopf frei kriegen und dich selber ein bisschen besser kennen lernen.

Deswegen mein Vorschlag: Wie wäre es denn, wenn du nach der Schule erst mal Bundesfreiwilligendienst oder ein FSJ machst? Dann lernst du auf dem Weg auch mal ein ganz neues Feld kennen.

Ja, ich hatte auch eigentlich vor, nach der Schule ein FSJ zu machen. Leider kann ich dafür das Geld wahrscheinlich nicht aufbringen.

0
@BerthaDieBaer

Aber so teuer ist das doch nicht. Wenn du z.B. über den Bundesfreiwilligendienst etwas machst, gibt es sogar Institutionen, die dir während der Dienstzeit Unterkunft und Verpflegung stellen. Und die Sozialabgaben werden auch übernommen. Dann brauchst du gar kein Geld aufzubringen.

0

Das ist immer teurer, als man so denkt. Vor allem wenn es im Ausland sein soll, muss man zuerst Flugkosten aufbringen. Und dann kommen neben dem Taschengeld auch noch Versicherungen etc. Ich habe mich darüber ausreichend informiert, um zu wissen, dass ich beide Möglichkeiten nicht bezahlen kann.

0
@BerthaDieBaer

Na gut, wie es im Ausland ist, weiß ich nicht. Aber in Deutschland wäre es eben nicht teuer. Ich mache doch auch gerade einen BUFDI und ich zahle da gar nichts drauf. Gut, ich könnte mir die Miete meiner Wohnung davon zwar auch nicht leisten, wenn ich nicht nebenher noch Geld verdienen würde, aber das hängt ja auch immer davon ab, wie und wo man wohnt.

0

Vielen ergeht es gleich, schon mal darüber nachgedacht ins Ausland zu gehen. Und deine Horizont zu erweitern

War ich bereits (mehrere Monate in Australien) und mache auch nach dem Abitur ein FSJ im Ausland. Trotzdem ergibt sich keinerlei Berufswunsch.

0

Was machst du denn in deiner freizeit also mit was beschäftigst du dich nach der schule?

Welche Freizeit? :D Nein, das ist mein kompletter Ernst, ich mache nach der Schule Hausaufgaben, lerne, gucke fernsehen (wenn ich mal ein paar Minuten Zeit habe) und gehe dann schlafen.

0

Aber du musst doch irgendwelche interessen habe auch wenns nur zocken ist!? Wann und welchen abschluss machst du!?

0

2016, Abitur. Nein, mein Leben besteht daraus, irgendwie mit guten Noten über die Schulzeit zu kommen um meine Eltern nicht noch mehr zu enttäuschen. Wie gesagt, mein Leben besteht aus nichts anderem.

0

Tja also 1.geh vielleicht mal ne berufeliste durch und überleg die was dir spaß machen könnte und was du dir vorstellen könntes 2. mach vielleicht mal ein praktikum zur inspiration 3. such dir irgendein hobbie (sport, musik,...) und finde zeit dafür 4. wenn du dich garnicht entscheiden kannst geh vielleicht erstmal ein jahr weg ins ausland um den kopf frei zu bekommen (fsj) hoffe ich konnte helfen viel glück :))

0

Es muss doch irgendetwas was du in deinem Leben gerne machst. Du könntest das ja zu deinem Beruf machen.

Schlafen? Kekse essen? Nein keine Ahnung. Ich habe keine Freizeit neben der Schule, ich lerne den kompletten Tag, mache Hausaufgaben und gehe dann schlafen.

0

Was ist denn dein Traumstudium und warum hättest du das nicht geschafft?

Theologie. Weil mein Vater es nicht möchte, ich in dem Bereich kaum Grundwissen vorweisen kann, Hebräisch und Griechisch im Studium noch dazu kommen, das Studium an sich schon hart ist und es letztendlich momentan keine Stellen für Pfarrer in Deutschland gibt. Die Kirche stirbt aus.

0
@BerthaDieBaer

Wenn es dein Traum ist, dann kannst du das auch schaffen. Ich habe selbst keinerlei Zugang zur Kirche und kann daher nichts darüber sagen, ob du damit eine Stelle findest oder nicht. Ich kann dir aber sagen, dass es immer das richtige ist, seine Träume zu verfolgen.

Ich kann hier aus meinem familiären Umfeld berichten. Mein Schwiegervater hat mit 45 Jahren seine Stelle als stellvertretender Bankdirektor aufgegeben um Vikar zu werden. Er hatte danach zwar wesentlich weniger Geld als vorher aber war soviel glücklicher und zufriedener als vorher.

Das Leben ist einfach zu kurz um unglücklich zu sein.

0
@BerthaDieBaer

Grundwissen brauchst du nicht. Das kannst du alles im Studium lernen. Das ist allerdings ein Job, bei dem die Arbeit immer mehr wird pro Pfarrerin, wegen zunehmender Austritte. Besuche doch einige Pfarrer verschiedenen Alters in deiner Nähe und interviewe sie.

0

Naja, meine Sorge ist einfach, dass es sich nicht lohnt, etwa 10 Semester zu studieren (+ noch Semester für Griechisch und Hebräisch), dann mein 1. Examen ablege und keinen Vikariatsplatz bekomme. Das Problem ist dann nämlich, dass ich trotz eines so langen Studiums kein abgeschlossenes Studium vorweisen kann, da das kirchliche Examen meines Wissens erst nach dem Vikariat ansteht. Und so lange mir mein Vater das Studium verbietet, kann ich das so oder so vergessen. Vielen Dank trotzdem für eure Hilfe! :)

0

Was möchtest Du wissen?