Kauf im Internet - Rückgabeversand frei oder unfrei?

3 Antworten

Der Händler muß die Rücksendekosten tragen, wenn der Warenwert EUR 40 übersteigt und/oder die Ware noch nicht bezahlt wurde, § 357 II BGB ("Wenn ein Widerrufsrecht nach § 312d Abs. 1 Satz 1 besteht, dürfen dem Verbraucher die regelmäßigen Kosten der Rücksendung vertraglich auferlegt werden, wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache der Verbraucher die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.")

D.h. wenn du bereits bezahlt hast und die Schuhe mehr als 40 EUR gekostet haben, muß der Händler die Kosten für die Rücksendung zahlen. Er kann sich allerdings aussuchen, wie er dies tut, d.h. er kann auch die unfreie Rücksendung verweigern.

Bei Schuhen ist manchmal auf § 357 III BGB nicht ganz unwichtig. Danach kann der Händler Wertersatz verlangen, wenn du die Schuhe bereit getragen hast und sie dadurch bereits abgenutzt sein sollten. Mit "getragen" ist aber hier wirklich getragen gemeint und nicht das Anprobieren in der Wohnung.

Manche Shops möchten daß du die Rücksendekosten (evt bis zu einem bestimmten Bestellwert, manchmal aber auch generell) trägst. Wenn das in der Liefervereinbarung steht, dann isses so. Wenn es ein Umtausch ist, würde ich mal anrufen und nachfragen.

mir fällt grad noch so ein dass, wenn ich was in der nächsten größeren Stadt umtauschen möchte (neulich, ein Kinderelektrospielzeug was nicht ordnungsgemäß lief), mir ja auch keiner die Fahrtkosten etc (40 km, auch nicht unerheblich) erstattet...und das nehmen wir ja alle so hin, obwohl es ja auch nicht meine Schuld war dass das Ding (ein Geschenk) nicht ging

0

Nur wenn die Ware nicht der bestellten Ware entspricht, kannst Du unfrei schicken. Siehe auch > fernabfragegesetz.de ( ich kenne nur ein Online-geschäft, der Ware umtauscht ohne anfallende Portorückkosten. Ansonsten würde es sicherlich auf den Warenpreis aufgeschlagen werden, wenn portofrei.

>>2) Der Verbraucher ist bei Ausübung des Widerrufsrechts zur Rücksendung verpflichtet, wenn die Sache durch Paket versandt werden kann. Kosten und Gefahr der Rücksendung trägt bei Widerruf und Rückgabe der Unternehmer. Wenn ein Widerrufsrecht nach § 312d Abs. 1 Satz 1 besteht, dürfen dem Verbraucher die regelmäßigen Kosten der Rücksendung vertraglich auferlegt werden, wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache der Verbraucher die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.<<

Warenrücksendung unfrei oder nicht unfrei verschicken?

Meine Nachbarin möchte ein Paket von einem Online-Shop zurücksenden und ist sich nicht im Klaren darüber, ob sie es unfrei oder nicht unfrei verschicken soll. Gibt es dazu eine prinzipielle Regelung oder entscheidet das jeder Online-Shop selbst?

...zur Frage

Wer muss die Kosten tragen , wenn man Kleidungsstücke aus dem Ausland zurückschickt?

Hallo , ich habe über Amazon ein Kleid aus GB bestellt und leider ist es totaler Müll. Ich möchte es nun zurückschicken und amazon hat garantiert , dass der Verkäufer bei Kleidung die Rücksendungskosten trägt. Allerdings kam jetzt eine Mail,dass ich das die Rücksendung selbst bezahlen soll. Ist das rechtlich korrekt?

...zur Frage

Rücksendung unfrei an MEDION

Ich hbae mir vor einer Weile ein TV von MEDION zugelegt, leider ist dieses Defekt und ich möchte es nun gerne zurücksenden, ich habe dazu ein Protokoll gefunden bei dem man die Fehler und dergleichen auflisten kann, zudem steht dort dass man das ganze unfrei zurückschicken kann.

Dazu nun meine Frage gibt es ein bestimmtes Dokument oder dergleichen welches ich nun auf mein Paket klebe wo dann drauf steht das MEDION die kosten trägt oder müsste ich das selbst irgendwie draufschreiben ????

hoffe auf schnelle Hilfe ^^

...zur Frage

"Der Versand Ihrer Rücksendung ist für Sie selbstverständlich kostenfrei" und "Bitte senden Sie keine Pakete unfrei an uns zurück. " .. was denn nun?

...zur Frage

Was soll das heißen? Kundenservice

Nun ja ich habe ein Chat mit dem Kundenservice bei Yves-Roche gehabt in dem wir folgenden E-mail austausch hatten:

Ich habe gesagt ich wolle etwas zurückschicken, würde den Retourenschein jedoch nicht finden.

Sie sagte ich könne es jederzeit unfrei zurückschicken. Nach Eingang der Rücksendung berichtigen wir die Rechnung.

Ich habe gedacht, dass unfrei heißt ich müsse das Porto bezahlen und sagte, dass in den AGBs stehe, dass ich es kostenfrei zurücksenden kann.

Sie schrieb mir daraufhin, dass unfrei heißt, dass der Empfänger zahlt.

Ich fragte wie das denn gehe, ob ich in Vorkasse tretten müsse da kein Retourenschein da ist. Daraufhin schrieb sie mir folgendes:

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig. Deshalb haben wir den Betrag der reklamierten Produkte von Ihrer Rechnung abgezogen. Somit ist die Rechnung ausgeglichen. Eine Rücksendung ist nicht erforderlich.

Soll das heißen ich brauch die Produkte die ich zurückschicken wollte nicht zurückschicken, sondern kann sie kostenfrei behalten? Die Dame antwortet mir nicht mehr als ich das Fragte (ich denke ich bin einfach zu doof und sie hat keine lust mehr :D) Was denkt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?