Katze verliert kot

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Alohakauai

ich würde mal mit dem Kater zum Tierarzt gehen, dauert ja nicht so lang und danach weißt du wirklich was du machen kannst. Oder was dein Kater hat!

LG :)

Also, erst mal, wie verantwortungslos bist Du eigentlich, dass Du einen unkastrierten Kater draußen rumrennen lässt, in einem Gebiet, in dem anscheinend noch andere Leute ihre Katzen laufen lassen ohne über Katzenbabys nachzudenken. Es gibt nicht genug Elend unter den Katzen, nein, man braucht noch mehr Kitten. Tut mir leid, aber für solche Menschen schäme ich mich, dass sie zu meiner Art gehören. Wenn er öfter Verdorbenes bekommt ist es kein Wunder, dass er Durchfall bekommt und brechen muss. Außerdem würde ich ihn mal zum TA bringen lassen und ihn durchchecken lassen. Er könnte auch Würmer haben, dann haben Katzen auch mal Durchfall. Also, ich tippe auf Würmer. Geh halt zu dem Nachbarn und erzähle ihm in nettem Ton, dass er das nächste Mal die Rechnung vom Arzt zahlen darf wenn er weiter Müll verfüttert. So zart besaitet scheinen die Leute ja nicht zu sein.

Also erstmal: so große Töne spucken, ohne genauer über die Situation bescheid zu wissen, ist auch nicht gerade besser. Alle meinen immer, dass sie wegen den paar worten, die sie im Internet lesen, genauestens über alles bescheid wissen. Vernantwortungslos ist für mich anders. Außerdem meinst du, dass sich die leute nicht darüber bewusst sind, dass dadurch einige ungewollte Kätzchen auf die welt kommen? Wenn sie sich dws Risikos nicht bewusst wären, würden sie ihre Tiere wohl logischerweise kastrieren lassen. Das mit den Nachbarn habe ich schon erklärt. Sie sind einfach zu stur.

0

Zearscht groaß gschaftl und noar kommentare zrugziagn...sou geat des also

0

Na ja , entweder du musst sie erziehen oder du gehst am besten so schnell es geht zum Tierarzt! Man Kater hatte das auch mal, hatte einen toten und verdorbenen Vögel gegessen. Also schnell zum Tierarzt

Gib dem Kater keine Milch, auch nicht mit Wasser verdünnt. Gegen Durchfall und Erbrechen hilft meist ein wenig Naturjoghurt. Sollte Dein Kater allerdings weiter Kot verlieren, ist ein Besuch beim Tierarzt angebracht. Wenn Dein Kater Milch haben soll, dann laktosefreie oder Ziegenmilch, die vertragen erwachsene Katzen besser als normale Milch, egal ob verdünnt oder nicht.

Weiter solltest Du Deinen Kater dringend kastrieren lassen, denn es geht nicht nur darum, dass er unerwünschte Babies produziert, mit denen Du ja nichts zu tun hast, aber Dein Kater kann sich mit allen möglichen Krankheiten anstecken, auch unheilbaren und ich denke nicht, dass Du das möchtest. Ausserdem sind kastrierte Katzen anhänglicher und häuslicher als unkastrierte und ich denke mal, er würde dann auch nicht mehr "fremdfressen" gehen.

Übrigens auch Essensreste sind nicht unbedingt gut verträglich für Katzen, weil sie meist ja mehr oder weniger stark gewürzt sind. Gib Deinem Kater hochwertiges Nassfutter mit einem hohen Fleischanteil, öfter ruhig auch mal ein Stückchen rohes Huhn, (sogar mit Knochen) oder Rindfleisch, was gut für die Zähne ist.

Lass Dir das wegen der Kastra durch den Kopf gehen, denn es wäre wirklich endlich mal nötig.

Danke für den tipp, ich werde es mit naturjoghurt probieren. Ich werde auch mal katzenmilch probieren

0

Wieso lässt Du einen unkastrierten Kater in den Freigang?

Gehe unverzüglich mit ihm zum Tierarzt, der soll den Kater auch direkt auf Katzen-Aids (FIV) und andere tödliche Infektionskrankheiten untersuchen.

Nur zur Info ich wohne in einem kleinen dorf in tirol. Hier hat jeder bauer mindestens eine katze und kastrieren lassen ihre katzen hier die wenigsten. Diese katzen hier haben alle freigang. Sie leben hier ein glückliches Leben und die meisten katzen hier werden alle älter als zehn jahre und sterben an Altersschwäche. Die katzen hier sind einfach viel robuster als diese wohnungskatzen. Mein kater würde gar nicht im haus bleiben.

0
@Alohakauai

Eine Katze kann noch so "robust" sein - vor FIV schützt sie das nicht das kleinste Bisschen.

und die meisten katzen hier werden alle älter als zehn jahre und sterben an Altersschwäche.

10 Jahre ist nicht alt für eine Katze, und dass die meisten älter werden, ist ausgeschlossen. Dann gäbe es eine unglaubliche Katzenschwemme. Ein Großteil der Kätzchen wird dann wohl von Fuchs, Greifvogel oder Marder gerissen oder vom Auto überfahren oder vom Bauern ertränkt. Die meisten überlebenden Katzen werden dann 10 Jahre und älter.

Oder die Kastrationsquote ist deutlich höher als Du glaubst, möglicherweise bis Du einer der ganz wenigen, die der gesetzlichen Kastrationspflicht nicht nachkommen.

1
@Margotier

Von fiv habe ich auch nicht geredet. Das mit dem alter ist aber so. Manche katzen werden auch überfahren weil sie mit dem Alter unvorsichtig und auch etwas blind und taub sind . die Kätzchen werden oft von ihren Müttern in alte Scheunen verschleppt und dort vom fuchs verschleppt umd gefressen. Über eine kastration habe ich schon öfters machgedacht, nur nicht gerade jetzt. Villeicht nächsten monat.

0
@Alohakauai

Da sag ich nix dazu. Unkastrierte Katzen sind robuster? Wer hat Dir diesen Quatsch erzählt? Jede Trächtigkeit ist eine enorme Belastung. Du hast echt keine Ahnung.

1
@SophieMarie

DU hast keine Ahnung! Wer hat bitte davon gesprochen, dass unkastrierte Katzen robuster sind. Anscheinend fehlt dir sogar das Verständnis, einen einfachen Text zu verstehen...

0

Was möchtest Du wissen?