Katze nach kastration Trichter/Body/ Halskrause?

2 Antworten

Ein Katzenbody ist aber wieder problematisch. Bei weiblichen Katzen wird ja ein Bauchschnitt gemacht. Liegt nun Material über der Naht, scheuert es.

Deine Katze wird sich wohler fühlen wenn sie keinen Body anhat (und auch sonst nichts die Naht abdeckt).

Der Trichter soll verhindern das sich deine Mieze die Naht aufleckt/ aufknabbert. Nimm den Trichter an, lass dir die Handhabung erklären, daheim legst du deiner Katze den Trichter an wenn du merkst das ihr die Naht keine Ruhe lässt und sie immer wieder versucht daran zu knabbern.

In den ersten Tagen wird deine Katze sowieso mit anderem Kram beschäftigt sein. Erst mal muss die Narkose verdaut werden, dann muss der Tierarztgeruch vom Fell weggeleckt werden und die Schmerzen sind ja auch nicht ohne. Durch die OP wird deine Katze sowieso erst mal etwas eingeschränkt sein in ihrer Bewegung. Sie wird die ersten Tage wahrscheinlich nur auf leicht erreichbare Flächen springen bzw sich in Bodenhöhe aufhalten.

Als mein Kater kastriert wurde, hat er keinen Trichter oder sonstiges bekommen. Die Fäden haben sich auch von alleine aufgelöst und es gab keinerlei Schwierigkeiten.

Ja bei meinen damaligen Kater war es auch so, aber bei einer Katzendame ist der eingriff und Bauchschnitt ja größer und ich muss nach 10 Tagen zum Fäden ziehen

0

Was möchtest Du wissen?