Katze kratzt sich blutig - Krallen schneiden lassen?

14 Antworten

Die Krallen schneiden zu lassen halte ich eher für weniger effektiv. Durch das Kratzen wird weniger geschärft oder abgewetzt, eher streckt und dehnt sich die Katze dabei und wird nebenbei die äußere Krallenhülse los.

Durch das Schneiden wird nur kurzfristig "geholfen", also eigentlich eher das "blutig kratzen etwas unterbunden, mehr auch nicht. Die Ursache ist dadurch aber nicht beseitigt.

Der Kratzbaum ist also nicht attraktiv genug um dort die äußeren Krallenhülsen abzustreifen? Du schreibst aber das sie eine Fußmatte hat auf der sie kratzt, das ist doch mal ein Anfang. Es gibt die verschiedensten Kratzmöglichkeiten, auch solche schräg aufstellbaren Kratzbretter oder Kratzflächen die man an Zimmerwänden anbringen kann. Vielleicht animiert dies eher zum kratzen? By the way, wir haben auch eine zusätzliche Fußmatte die speziell für unsere Katzen als Kratzhilfe besorgt wurde (aus Kokosfaser).

Auch wenn das Blutbild in Ordnung scheint, eine Hautuntersuchung der betroffenen Stellen ist sicherlich aufschlussreich. Zu trockene Haut, Milben, verfilzte Stellen, und noch einige weitere Möglichkeiten kommen mir da in den Sinn...

Oder aber es ist wirklich eher psychisch bedingt - aus Langeweile vielleicht (da sie wie du schreibst nur drinnen lebt). Vielleicht wäre es da eine gute Idee eine Katzenangel zu besorgen und mit der Katze täglich viel zu spielen, ihren Jagdtrieb ausnutzen... so das sie sich auspowern kann.

Juckreiz kann viele Ursachen haben, genaueres kann euch der Tierarzt sagen.

Super Idee - wenn das arme Tier Juckreiz hat, nimmt man ihm auch noch die Möglichkeit sich zu kratzen.

Du solltest herausfinden WARUM sich die Katze kratzt und die Ursache beseitigen. Dann muß sie sich auch nicht mehr blutig kratzen.

Krallen schneiden bei einer Katze halte ich für Tierquälerei.

mit dem Krallen schneiden will ich eigentlich nur verhindern das sie sich nicht immer komplett blutig kratzt. Kann mir nicht vorstellen das das für die Katze so angenehm ist immer mit dem scharfen Krallen sich "aufzuschlitzen".

Gut. Habe jetzt aber mehrmals gelesen das es nicht an den Krallen liegt. Werde zum Tierarzt fahren und der soll dann entscheiden was für ne Behandlung er macht bzw. woher der Juckreiz kommt.

0

Meine Katzen hatten eine Futtermittelallergie, sie haben sich die Bäuche blutig geleckt... Da kam ich auch nicht auf die Idee die Zunge abzuschneiden🙈 sorry, der musste jetzt sein

1

Krallen schneiden finde ich gut :) die können durchaus das Problem verschlimmern. Der Juckreiz müsste allerdings getrennt davon untersucht werden. Mein Kater hat zB eine Allergie gegen Geflügel und Schaf, und seitdem wir das wissen und auf Futter mit solchen Proteinquellen verzichten, ist auch der wahnsinnige Juckreiz weg, den er vorher hatte. Da hat er sich auch blutig gekratzt, obwohl wir die Krallen immer regelmäßig schneiden.

Allergietest bei Katzen sind zwar nicht so genau, wie bei Menschen, können aber helfen, Anhaltspunkte zu finden und die Suche nach der Nadel im Heuhaufen einzuschränken. Und sie kosten auch nicht die Welt.

Evtl hat es bei euch aber auch andere Ursachen..

Der Juckreiz entsteht doch nicht durch lange Krallen. Wenn es dich am Hals juckt, sind doch nicht deine Fingernägel die Ursache. Geh zum Tierarzt und findet die Ursache.