Kastrierter Kater pinkelt überall hin, Was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo UserX234,

Das ewige Thema mit dem „Stillen Örtchen“

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen.

Es gibt viele Gründe, warum eine Katze unsauber wird, aber NIE aus Protest !!
Protestpinkeln ist ein absolutes Ammenmärchen !
Unsauberkeit hat immer einen Organischen oder physischen Hintergrund.
Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kot absetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet.

Also erst mal zum TA bitte !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch physischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer.

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?
Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot.
Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang.
Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Hier mal noch eine Broschüre in PDF zum Thema unsauber:

http://www.pfoetchenhilfe-penzberg.de/downloads/unsauberkeit_bei_katzen.pdf

Verunreinigte Stellen richtig reinigen:

Uringeruch bekommt man nur weg, wenn man die bepinkelte Stelle erst mit einem Alkohol reinigt und dann mit einem Enzymreiniger noch mal nach behandelt.

Man braucht hochprozentigen Alkohol wie z.B. Isopropyl Alkohol mit mind. 40%, den bekommt man in der Apotheke und im Internet. Dieser löst die im Urin enthaltenen Fette und desinfiziert die bepinkelte Stelle.

Dann nimmt man einen Enzymreiniger wie z.B. Biodor oder Urin Off. Diese speziellen Reiniger zersetzten die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Enzymreiniger bekommt man im Zoofachhandel oder auch im Internet.

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe das Problem bei meinem Kater so gelöst, dass ich ihm ein Kater-Pissoir gebaut habe. Ernst gemeint, auch wenn es seltsam klingt! Offenbar hat Kater den Drang, im Stehen zu pinkeln. Ich habe es so gemacht:

- eine Wanne / Planzenwanne /ganz großes Katzenklo (Baumarkt) gekauft, hinten mit Streu gefüllt. Da hinein habe ich  das normale (kleinere) Katzenklo gestellt. Dann mit zwei Standbeinen und einer Querlatte an der Rückseite des Klos eine starke Folie (Pflanzenfolie, Baumarkt) angebracht, die in der größeren Wanne endet.

Fuktioniert super, Kater hat nie mehr daneben gepinkelt, nur noch das Pissoir benutzt. Wichtig: das Pissoir soll da stehen, wo der Kater ohnehin gern markiert, zumindest am Anfang. Und er braucht noch ein zweites Katzenklo, da Kater ungern da koten, wo sie pinkeln.

Die Reinigung ist einfach, weil die Pisse die Folie hinunterläuft und in der größeren Wanne in der Streu versickert.

Wir haben unser Kater-Pissoir jetzt seit über zwei Jahren und nie hat Kater anderswo seinen Urin abgesetzt. Seltsamerweise pinkelt er überwiegend sitzend, alle 1-2 Tage jedoch nutzt er das Pissoir.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UserX234 02.01.2016, 16:19

Ok Danke für den Tipp :)

0

Wenn die Kastration noch nicht lange her ist, ist er Vlt sauer auf dich. Oder seid ihr umgezogen? Kam das ganz plötzlich?

Veränderungen können einem Tier zusetzen und dann macht es sowas.
Falls es an ner Krankheit liegt dann zum Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UserX234 02.01.2016, 12:13

Er War schon kastriert, als wir ihn aus dem Tierheim geholt haben.

0
ichhasseminions 02.01.2016, 12:52

wenn er sonst halten kann ist es wohl keine Krankheit und liegt nicht an der Kastration sondern er muss sich an euch gewöhnen. Müsst ihn dann wohl ein bisschen Konditionieren und ihm immer zeigen, dass das nicht ok ist.

0

Manchmal kann sowas vorkommen. Das deutet meist drauf hin das da was in der op schief gegangen ist und jetzt kann er ed nicht mehr halten.

Es kann aber auch sein das er dich ärgern will. Manche haben nach der kastration eine veränderte Persönlichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UserX234 02.01.2016, 12:28

Naja, pipi anhalten kann er schon xd

0

Ins Katzenklo für ein paar Minuten einsperren, und dass immer wieder wiederholen bis er pinkelt. Danach leckerli geben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UserX234 02.01.2016, 12:26

Ok versuche ich mal ;D

0
jxnxs33 02.01.2016, 17:18

oki viel glück:)

0
MiraAnui 02.01.2016, 17:44

Absolut falsch

0
jxnxs33 04.01.2016, 12:27

Hast du ne bessere Idee? @MiraAnui Klugschei*er...

0

Was möchtest Du wissen?