Kastenkuchen soll NICHT hochgehen!

5 Antworten

Ich weiß jetzt nicht ob sich an den Backmischungen von heute etwas geändert hat, früher, war immer alles in einem Paket, ich denke mal so ist es geblieben, sollte es extra sein, einfach das Backpulver weg lassen, oder stark minimieren. Wenn es schon mit drin ist, rate ich dir, den Kuchen ganz normal zu backen und ihn einfach hinterher (wenn er ausgekühlt ist) zu halbieren. Oder eben nur oben eine Schicht abzutragen, je nachdem, wie hoch dein Kuchen werden soll und schon hast du deine gewünschte Höhe zwinker....gutes Gelingen :-)

Entweder verzichest du ganza uf Backtriebmittel wie z.B. Hefe oder Backpulver (hier habe ich mal nen Link zu einem Beispielrezpt gefunden: http://www.chefkoch.de/forum/2,35,221343/Kaisergugelhupf-ohne-Backtriebmittel-saftig.html )

Oder du setzt Backpulver nur sehr spärlich ein...

Es gibt auch diese Fertig-Backmischung Zitronen- oder Schokoladentarte, die nicht aufgehen, sondern im Gegenteil sogar noch gestürtzt werden und daher eine besonders flache und glatte Oberfläche haben...

Viele Blechkuchen gehen auch eher wenig auf - also vielleicht so ein Rezept nehmen,

Oder du bäckst ganz normal und schneidest schließlich den aufgegangen Teig ab, wie mans auch macht, wenn man einen Biskuitboden halbiert. Die Reste kannste dann aj getrost essen oder an die Familie verfüttern ;)

Oder du backst tatsächlich einen Biskuitboden und machst dann eventuell eine leckere Herz-Sahne-Torte draus!

dann schneide ihn danach doch einfach glatt? ich glaub nicht, dass es einen Teig gibt, der als kuchen schmeckt, aber nicht hochgeht. Er soll ja auch überall durch sein und nicht an manchen stellen verbennen.

Was möchtest Du wissen?