karies, verfaulter zahn?

backenzahn - (Gesundheit und Medizin, Zähne, Zahnarzt)

4 Antworten

Ein nicht vollständig durchgebrochener Weisheitszahn ist immer ein Risiko für eine Entzündung. Unter dem Zahnfleisch (in den Taschen) kannst du kaum putzen. Den Zahn kann man so schief nicht drinlassen, wenn er Probleme macht. Dann muss er komplett raus. Er wird nie gerade (vollständig) durchbrechen können und damit weder nützlich sein (zum Kauen nützt er so nichts) noch irgendwann gesund (im Gegenteil). Also ab zum Zahnarzt und ggf. zum Kieferchirurgen. Es gibt auch jede Menge Zahnärzte, die sich mit Angstpatienten sehr gut auskennen.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Prinzipiell muss man erst Angst vor dem Zahnarzt haben, wenn er was „böses“ macht. Solange man regelmäßig zum Zahnarzt geht, beugt man eigentlich vor, dass was übles passiert. Dann muss der Zahnarzt auch keine Bohrer oder sonst was benutzen und man muss keine Angst haben. Wenn du kein gutes Gefühl bei der Stelle am Zahn hast, geh besser zum Zahnarzt. Vielleicht ist es nichts wildes und du kannst beruhigt sein oder vielleicht muss auch ein bisschen gebohrt werden. In beiden Fällen kannst du danach aber sicher sein, dass es nichts schlimmeres ist und somit keine gruselige Situation beim Zahnarzt passiert. Lieber einmal zu viel hingegangen! Wenn du keine Schmerzen hast, ist es vielleicht nichts schlimmes, aber um dich zu beruhigen, kannst du dich trotzdem mal durchchecken lassen, das schaden generell nicht und sollte sowieso regelmäßig gemacht werden ;)
LG

Keine Ahnung was das ist, eventuell dein vergammelter Weisheitszahn. Du musst auf jeden Fall zum Zahnarzt oder zum Kieferchirurgen, ansonsten hast du bald ein Riesenproblem.

was hat mein Zahnarzt da eigentlich gemacht? Bohren, Medikament im Zahn

Hallo ich komme gerade vom Zahnarzt und bin etwas verunsichert.

Ich hatte leichte Zahnschmerzen und ein leichtes Pochen im Zahn, da morgen Wochenede ist wollte ich das kontrolieren lassen.

Beim dagegen klopfen tat der Zahn weh, Karies war keine zu sehen. Es wurde dann ein Röntgenbild gemacht auf dem er aber nichts gesehen hat (?), dann hat er den Zahn aufgebort und ein Medikament reingemacht, es schmeckt nach Nelken. Wenn die schmerzen bis nächsten Freitag weg sein sollten kann man wieder eine Füllung reinmachen. Frage: Was genau bewirkt dieses Medikament? Nach etwas googeln habe ich rausgefunden das das wohl die vorstufe zur Wurzelbehandlung ist und das das Medikament den Nerv abtötet, stimmt das ? Dann hätte ich ja einen toten Zahn wie schrecklich.

Ps: Im Zahn ist jetzt nur diese Medikament, kann ich trotzdem ganz normal essen?

Vielleicht weiß einer Bescheid Viele Grüße Lulu

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?