Kann Wasser brennen?

11 Antworten

Moin,

mein Gott, was sind das hier zum Teil für Antworten??!

Wasser selbst brennt nicht! Verbrennung (in diesem Zusammenhang) meint "Reaktion mit Sauerstoff" (bis zur optimalen Versorgung). Und Wasserstoff (H2) ist im Wassermolekül (H2O) optimal mit Sauerstoff versorgt. Mehr geht nicht. Darum "verbrennt" Wasser nicht weiter.

Was allerdings geht, ist, irgendeinen geeigneten Stoff zum Wasser hinzuzugeben, der dann entweder selbst brennbar ist oder Wasser spaltet, wobei der dabei auch entstehende Wasserstoff selbst wieder brennbar ist und - lustigerweise, aber auch bezeichnend - wieder zu Wasser verbrennt.

Das kann zum Beispiel passieren, wenn du brennendes Magnesium mit Wasser zu löschen versuchst. Dabei ist die Affinität vom Magnesium zum Sauerstoff so groß, dass es selbst dem Wassermolekül den gebundenen Sauerstoff entreißen kann, wobei der entstehende Wasserstoff selbst wieder entzündlich wird und zu Wasser (diesmal mit Luftsauerstoff) verbrennen kann:

Mg (schon brennend) + H2O ---> MgO + H2↑
2 H2 + O2 (aus der Luft) ---> 2 H2O

Wenn du (wie ebenfalls angeführt) Alkalimetalle ins Wasser gibst, reagieren diese mit den Wassermolekülen in der Art, dass sich Alkalilaugen und Wasserstoff bilden. Dabei kann so viel Energie freigesetzt werden, dass sich der Wasserstoff entzündet und mit dem Luftsauerstoff zu Wasser verbrennt:

2 K + 2 H2O ---> 2 KOH + H2↑
2 H2 + O2 ---> 2 H2O

Kerosin (Flugzeugtreibstoff) ist ein Gemisch aus Kohlenwasserstoffen. Das verbrennt (auch auf dem Wasser) mit dem Luftsauerstoff. Dabei entstehen bei einer vollständigen Verbrennung - also wenn alle Reaktionspartner optimal mit Sauerstoff versorgt werden! - Kohlenstoffdioxid und Wasser (!). Wenn nicht immer genügend Sauerstoff zur Verfügung steht, können bei einer unvollständigen Verbrennung noch Nebenprodukte wie (brennbares) Kohlenstoffmonoxid oder sogar (brennbarer) Kohlenstoff (Ruß) entstehen. Wie auch immer: Es sind dann andere (brennbare) Stoffe, die da verbrennen, nicht das Wasser!

Bei den Videos mit dem "brennenden Wasser" aus dem Wasserhahn ist es so, dass zusammen mit dem nicht brennbaren Wasser außerdem noch Erdgas (in erster Linie Methan) aus dem Hahn kommt. Das Methan ist allerdings brennbar und wenn man es entzündet, verbrennt es - wieder bezeichnenderweise - zu Kohlenstoffdioxid und Wasser (!).
Auch hier ist es also nicht das Wasser, was brennt, sondern ein beigemischtes brennbares Gas.

Fazit:
Wasser ist nicht brennbar, weil der darin enthaltene Wasserstoff bereits optimal oxidiert (mit Sauerstoff versorgt) ist.
Wenn es so aussieht, als ob Wasser brenne, dann sind im Wasser stets Stoffe enthalten, die entweder selbst brennbar sind oder die Wasser spalten, wobei durch die Verbrennungen oft gerade wieder Wasser (!) gebildet wird (unter anderem).

LG von der Waterkant

Das war wirklich sehr ausführlich und plastisch beschrieben.

1

Die "Verbrennung" von Wasser ist das bekannte Verdampfen.

Wenn das Wasser "brennend" aussieht, dann muss Brennbares drin sein, typischer weise könnte ein Ölfilm drüber liegen. z.B. durch Auslaufen aus Fahrzeugen etc.

Das geht natürlich nicht binnen Sekundenbruchteilen beim Aufprall.

Ausser in Drehbüchern.

Und da geht noch ne Menge mehr gegen alle Natur- und sonstigen Gesetze.

Ja ich kann dir ein Lied von singen 🎤 beim Wasser kochen für meine 5 Minuten Terrine Brennt mir das scheiss Zeug andauernd an obwohl auf der Flasche Spiritus steht und da extra ein durchgestrichenes Streichholz abgebildet ist das heißt doch dass das nicht verbrennen kann oder?

Das Wasser brennt nicht, aber z.B. der Treibstoff.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?