Kann Versicherung Nachbesichtigung durch DEKRA verlangen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Als Geschädigter hast du das Recht dein Auto von einem unabhängigen Kfz-Sachverständigen deines Vertrauens besichtigen zu lassen und  das Gutachten erstatten zu lassen.

Solange die gegnerische Versicherung nicht nachweist warum dein Gutachten zur Abrechnung ungeeignet sein soll, hat diese auch kein Besichtigungsrecht.

Am besten übergibst du die Abwicklung an einen guten Fachanwalt (Verkehrsrecht), alles andere dürfte dir wenig Erfolg bringen.

Als Begründung auf meine Nachfrage, warum nachbesichtigt werden soll, wurde mir mitgeteilt, dass alle Fahrzeuge (mitlerweile an die 300!!!) noch mal angeschaut werden und ein spezieller Lacksachverständiger beauftragt wurde.

0

Es wurde mit keiner Silbe ein Zweifel an dem Gutachten erwähnt.

0
@Emma010983

Dann besteht auch kein Recht zur Nachbesichtigung - also ab zum Anwalt

0

Vielen Dank!

1

Welche Begründung der Versicherung liegt denn für die Nachbesichtigung der Dekra vor?

Keine! Mir wurde lediglich mitgeteilt, dass die DEKRA sich mit mir in Verbindung setzen wird.

0
@Emma010983

Hast du das Gutachten deines Kfz-Sachverständigen dem Versicherer schon zugeschickt?

1

Ja.

0
@Emma010983

Dann frage doch einfach mal beim gegnerischen Versicherer nach, ob sie das Gutachten schon erhalten haben, und weshalb ein weiteres Gutachten von der DEKRA erforderlich ist.

1

Das werde ich wohl machen müssen 😑 Danke!

0

Das Problem ist auch, dass der Schaden ca. 200 Fahrzeuge betrifft. Vielleicht haben sie Angst vor Trittbrettfahrern.

0

Wenn keine berechtigten Zweifel an den Angaben des ersten Gutachters bestehen, besteht auch kein Anspruch auf ein zweites Gutachten. 

Oder geht es jetzt darum, dass festgestellt werden soll ob der Schaden fachgerecht beseitigt wurde?

Es geht darum, das erste Gutachten zu bestätigen bwz. den berechneten Reperaturwert zu drücken.

0

Die Versicherung soll ja auch den Schaden bezahlen, insofern hat sie auch das Recht einen eigenen Sachverständigen zu entsenden.

Dann bitte dazu die Rechtsquelle!

0

Netter Umgangston :D

0

Soweit ich weiß, hat die Versicherung das Recht dazu, wie du auch das Recht hast, einen eigenen Gutachter zu beauftragen, wenn du mit dem Gutachter der Versicherung nicht einverstanden bist.

musst du, sonst wirst du kein Geld bekommen

Natürlich kann die Versicherung einen eigenen Sachverständigen beauftragen, genau so wie du das auch konntest.

Wenn du das nicht tust, bekommst du eben so lange kein Geld.

Da hat die Versicherung schnell mit gespielt.

die versicherung soll da ja zahlen und kann damit schon einen gutachter beauftragen.

nur muss der Geschädigte diesen nicht an das Fahrzeug lassen da er bereits ein Gutachten beauftragt hat

0
@KfzSVnrw

das muss er natürlich nicht. dann erklärt die versicherung, das sie den verdacht hat das da etwas nicht stimmt und zahlt nicht. das kann dann nnur noch gerichtlioch geprüft werden. mit einem gutachter des gerichts

0

Du wirst das auf jeden Fall zulassen müssen.Wenn die Versicherung zahlen soll,dann hat sie auch das Recht ein zweites Gutachten zu machen.

Was möchtest Du wissen?