Kann soetwas grundsätzlich verjähren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also bei meiner Fahrschule habe ich immer Zwischenrechnungen erhalten, nicht erst alles am Ende auf einmal. Das kann aber gut sein, dass das jede anders macht.

Ich würde das Geld auf jeden Fall beiseite legen, damit du es im Zweifelsfall hast, und noch abwarten. Ist ja nicht deine Aufgabe, denen Geld hinterher zu tragen.

Wenn sie sich erst sehr viel später melden, würde ich mich mal bei einem Fachkundigen nach der Verjährung erkundigen. So weit ich weiß, sind es bei "normalen" Sachen 3 Jahre (Bei Gutscheinen z.B. ist das so). Nur Mord verjährt nie. (Bin aber jetzt kein Fachkundiger!)

Meines Wissens (ich kann mich täuschen!) verjährt dieser Anspruch am 31.12.2018 (3 Jahre ab dem Jahresende, in dem die Forderung entstanden ist).

ich glaube das verjährt nach 3 Jahren. Ich fände es aber sehr unfair von dir für eine erhaltene Leistung (Fahrstunden) nicht zu bezahlen.

dahoam1996 19.01.2017, 13:43

Das hat ja nichts mit Ehrlichkeit / Fairsein zu tun. Natürlich muss ich die Stunden bezahlen! Mir geht es ja nur darum, dass ich vorerst nicht frage, weil ich noch nicht weiß, ob ich überhaupt noch weitermache und weil ich dann gefragt werden würde, warum ich so lange krank war. Dazu möchte ich mich aber nicht erklären müssen.

0
Mignon5 19.01.2017, 13:46
@dahoam1996

Du mußt dich nicht erklären. Der Fahrschule geht es sowieso nur darum, ihr Geld zu bekommen. Persönliche Fragen mußt du nicht beantworten.

1
dahoam1996 19.01.2017, 14:03
@Mignon5

Du hast meine Frage nicht verstanden. Der Fahrschule geht es eben (noch) nicht darum, dass Geld zu bekommen, da sie keine Rechnung schickten. Ich möchte lediglich in meiner Frage wissen, ob das rechtlich verjähren könnte. Das mit dem persönlichen Fragen: Sollte ich weitermachen und gefragt werden, warum ich so lange nicht mehr gefahren bin und ich sage darauf "das sag ich dir nicht, weil es dich nichts angeht", glaubst du, bei uns würde dann noch ein gutes Klima herrschen? Wenn ich weitermache, möchte ich lernen und mich nicht streiten, und das würde ich, wenn ich ihn in seinen Schranken weise, da er eh so empfindlich ist und er sich leicht angegriffen fühlt.

0

Hast du denn bis jetzt nicht weitergemacht? 

dahoam1996 19.01.2017, 13:40

nein

0
millyim 19.01.2017, 13:44
@dahoam1996

dann würde ich der Fahrschule mitteilen das du krank warst oder es bist und wie du gesagt hast noch nicht weisst ob du weitermachst und deine Schulden begleichen willst, meiner Meinung das einzig richtige und nein du musst denen keine Auskunft über deine Krankheit geben, einfach sagen das das privat ist und fertig

0
dahoam1996 19.01.2017, 14:06
@millyim

Du hast meine Frage nicht verstanden. Der Fahrschule geht es eben (noch) nicht darum, dass Geld zu bekommen, da sie keine Rechnung schickten. Ich möchte lediglich in meiner Frage wissen, ob das rechtlich verjähren könnte. Das mit dem persönlichen Fragen: Sollte ich weitermachen und gefragt werden, warum ich so lange nicht mehr gefahren bin und ich sage darauf "das sag ich dir nicht, weil es dich nichts angeht", glaubst du, bei uns würde dann noch ein gutes Klima herrschen? Wenn ich weitermache, möchte ich lernen und mich nicht streiten, und das würde ich, wenn ich ihn in seinen Schranken weise, da er eh so empfindlich ist und er sich leicht angegriffen fühlt.

0
millyim 19.01.2017, 14:23
@dahoam1996

Dann ja, es kann verjähren aber es kann auch sein das sie dir eine satte Rechnung mit Mahngebühren schicken weil du sagtest du machst eine pause, klar sind die selbst schuld wenn sie nicht schon vorher eine Rechnung schicken aber sie können das theoretisch machen 

0
dahoam1996 20.01.2017, 10:52
@millyim

Hä, warum soll ich Mahngebühren erhalten, wenn ich nicht einmal eine Rechnung bekommen habe? Ich sagte denen nicht, dass ich eine Pause mache. Ich hatte mich einfach nicht mehr gemeldet für einen Termin für eine neue Fahrstunde und der Fahrlehrer hat sich kein einziges Mal bei mir gemeldet.

0
millyim 20.01.2017, 13:47
@dahoam1996

Du hast aber wissentlich nicht für deren Dienste bezahlt oder nicht? 

0
dahoam1996 20.01.2017, 14:06
@millyim

Was soll ich jetzt zahlen? Ich habe keine Rechnung und weiß ja nicht mal, wie viel die Fahrschule will. Außerdem sind mir nicht mal die Bankdaten bekannt. Darum ging es mir aber in meiner Frage nicht, lies sie nochmals.

0

nein, das verjährt nicht. du musst zahlen.
wenn du ein ehrlicher Mensch bist, dann frage in der Fahrschule nach 

dahoam1996 19.01.2017, 13:39

Das hat ja nichts mit Ehrlichkeit zu tun. Natürlich muss ich die Stunden bezahlen! Mir geht es ja nur darum, dass ich vorerst nicht frage, weil ich noch nicht weiß, ob ich überhaupt noch weitermache und weil ich dann gefragt werden würde, warum ich so lange krank war. Dazu möchte ich mich aber nicht erklären müssen.

0
Biberchen 19.01.2017, 13:44
@dahoam1996

du kannst doch sagen du hattest psychische Probleme. Da bist du nicht der Einzige.

0
dahoam1996 19.01.2017, 14:06
@Biberchen

Darum geht es ja nicht, nein, dass geht niemanden etwas an! Vor fremden Personen brauche ich mich ganz bestimmt nicht erklären!

Du hast meine Frage nicht verstanden. Der Fahrschule geht es eben (noch) nicht darum, dass Geld zu bekommen, da sie keine Rechnung schickten. Ich möchte lediglich in meiner Frage wissen, ob das rechtlich verjähren könnte. Das mit dem persönlichen Fragen: Sollte ich weitermachen und gefragt werden, warum ich so lange nicht mehr gefahren bin und ich sage darauf "das sag ich dir nicht, weil es dich nichts angeht", glaubst du, bei uns würde dann noch ein gutes Klima herrschen? Wenn ich weitermache, möchte ich lernen und mich nicht streiten, und das würde ich, wenn ich ihn in seinen Schranken weise, da er eh so empfindlich ist und er sich leicht angegriffen fühlt.

0

Was möchtest Du wissen?