Kann mir meine ex Partnerin vorschreiben wann ich meine Kinder bekomme und wie mein Umgangsrecht auszusehen hat?

3 Antworten

wenn ihr gemeinsames sorgerecht habt dann wird soweas gemeinsam entschieden. klappt das nicht wäre der erste weg zum jugendamt und dort um hilfe bitten. da werden dann feste regelen eingeführt an die sich auch die kindesmutter zu halten hat. klappt das nicht regelt das ein gericht.

dabei ist es unwichtig wie die kindesmutter zeit hat. wenn festgelegt wird alle 14 tage das wochenende dann ist das so. hat die kindesmutter die kinder dann kann sie den kindesvater gerne frage ob er das we taischen möchte oder die kinder zusätzlich nehmen möchte. das ist aber auch alles

Ich bin mir nicht sicher aber ich denke das das Kind ab 14 selber entscheiden kann ob es seinen Vater sehen will oder nicht.Meine Eltern sind auch getrennt und ich sehe mein Vater jedes zweite Wochenende. Das Umgangsrecht wird vom Famimiengericht festgelegt. Bei weiteren Fragen würde ich mich einfach mal beim Jugendamt oder so erkundigen 

Wer hat das Aufenthaltsbestimmungsrecht? Sie? Dann kann sie es dir tatsächlich vorschreiben.

Ansonsten wirklich mal überlegen das ganze über einen Anwalt auszuhandeln.

das hat nichts mit dem umgangsrecht zu tun. das ist unabhängig davon

1

Alleiniges Sorgerecht und Umgangsrecht

Hallo liebe Community, ich möchte gerne wissen, wenn ich das alleinige Sorge- und Umgangsrecht für meine Kinder besitze und mein Ex mit Ihnen einen Nachmittag bzw. ein WE verbringt möchte ich das natürlich nicht verhindern denn Sie brauchen Ihren Vater. Was ist aber wenn er eine Neue hat und ich das nicht möchte, dass meine Kinder mit der zusammen sind? Darf ich das verbieten?

...zur Frage

Sorgerechtsstreit?was hilft?

Ich und mein Ex haben beide das geteilte Sorgerecht. Zurzeit sehe ich meine Kinder wann immer er das für passend hält. Da wir das ausser gerichtlich machen wollten..

Jedoch seit er eine Kifferin bei sich aufgenommen hat, hat sich das Blatt geändert. Ich möchte das beste für meine Kinder und somit nicht das eine Kifferin in ihre Nähe ist.

Ich habe schon mit meinen Ex gesprochen jedoch sieht er keine Einsicht....

Was genau kann ich jetzt machen???

Wer kann mir helfen????

...zur Frage

Mit wieviel Jahren darf ein Kind selber entscheiden, ob es beim Vater oder bei der Mutter bleibt?

Meine Nichte ist 8 Jahre alt. Wird in ihrem Alter ihre Meinung schon berücksichtigt ob sie bei der Mutter oder beim Vater leben darf? Das Sorgerecht haben beide Elternteile. Hauptsache das Kind ist da, wo es sich wohl fühlt, Essen bekommt und bei Menschen die sie lieben.

...zur Frage

Umgangsrecht: Darf die Kindsmutter mir vorschreiben, wer die Kinder betreut?

Hallo zusammen,

folgendes Problem brennt mir unter den Nägeln:ich lebe seit 5 1/2 Jahren getrennt, inzwischen geschieden und lebe seit knapp 5 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Mit meiner Ex habe ich 2 Kinder, 9 und 12 Jahre alt, die mit meiner Freundin gut klarkommen, Die Kinder sind alle 2 Wochen am Wochenende und in den Ferien nach Absprache bei uns. Bis jetzt gab es beim Umgangsrecht eigentlich keine Probleme, auch wenn es mal vorkam, dass ich trotz Kinderwochenende mal freitags oder Samstags abends wegmusste, z.B. wegen eines Musiktermins (bin Hobby-DJ, Geburtstage, Hochzeiten, u.s.w.).

Zur Vorgeschichte: Wir hatten dieses Jahr die Vereinbarung, dass die Kinder am Karnevalswochenende und in der Karnevalswoche bei meiner Freundin und mir bleiben sollten. Mein Sohn hatte kurzfristig die Möglichkeit, am Karnevalssonntag nach dem Karnevalszug unseres Vereins bei einem Freund zu übernachten, was er auch wollte. Meine Freundin als, die sich in meinem Verein nicht so wohlfühlt, hatte mir angeboten, nach dem Zug auf meine Tochter aufzupassen, so dass ich noch mit in unsere Vereinskneipe gehen konnte, was ich auch gerne angenommen habe, schliesslich sollten die Kinder noch die ganze Woche bei mir bleiben, und mein Sohn war sowieso nicht da. Meine Ex mit ihrem Freund war auch in der Kneipe, was für mich aber kein Problem war.

Nach diesem Abend, den ich echt genossen hatte, fing meine Ex plötzlich an rumzuzicken, ich würde meine Kinder auf meine Freundin und andere Leute abschieben, um mich zu vergnügen und sie würde es unterbinden, dass ich die Kinder meiner Freundin überlassen würde, ich hätte immer zuhause zu sein, wenn die Kinder bei mir wären. Das hat sie jetzt auch schon einmal durchgezogen, als ich einen Musiktermin hatte und meine Freundin auf die Kinder aufpassen wollte. Sie hat den Kindern gesagt, dass sie nicht will, dass meine Freundin auf sie aufpasst, wenn die Kinder bei mir sind und hat sie nach einem Termin, der in mein WE fiel, nicht zurückgebracht.

Meine Frage ist jetzt: Darf meine Ex mir vorschreiben, ob ich an meinem Kinderwochen- ende die Kinder meiner Freundin zur Beaufsichtigung überlassen darf? Bitte nicht falsch verstehen: ich bin im Jahr von den 25 Wochenenden und den Ferien, in denen die Kinder bei mir sind vielleicht 5-6 mal abends weg, nur jetzt sind 2 Termine kurz hintereinander und ich habe keine Lust, mir von meiner Ex vorschreiben zu lassen, wie ich meine Kinderwochenenden gestalte. Im Net liest man immer wieder, dass derjenigen, bei dem die Kinder sind, bestimmt was gemacht wird, nur in diesem Punkt finde ich kaum Informationen. Vielleicht kann mir von euch jemand helfen, der schonmal in einer ähnlichen Situation war.

Ich würde mich über zahlreiche Tipps, wie ich mich verhalten sollte, sehr freuen.

...zur Frage

Inwiefern bin ich betroffen (Kosten, Unterhalt etc.) wenn ich eine Ehe mit meinem Partner eingehe, der schon zwei Kinder von anderen Frauen hat?

Hallo, ich möchte meinen langjährigen Lebenspartner heiraten, der zwei Kinder von zwei Frauen hat. Für beide hat er kein Sorgerecht. Mit dem ersten Kind funktioniert alles problemlos (Besuchsrecht, Unterhaltszahlung etc.). Beim zweiten Kind gibt es leider Probleme. Der Mutter wurde das Sorgerecht entzogen und da mein Partner das angebotene Sorgerecht damals nicht angenommen hat, wurde es zu einer Pflegefamilie gegeben. Die "Pflegefamilie" sind in diesem Fall jedoch die Eltern der Kindesmutter, die im selben Haus wie sie wohnen. Statt der 400 € Unterhalt muss mein Partner nun natürlich über 1000 € für die vermeintliche Pflegefamilie zahlen. Wir haben diesbezüglich schon einen Anwalt eingeschaltet, da die Kindesmutter auch schwarz arbeiten geht und wir das Gefühl haben dass die Familie uns finanziell ausbeuten möchte. Ob mein Partner nun doch bald das Sorgerecht für das zweite Kind übernimmt steht im Raum.

Nun möchte ich mich gerne bevor wir heiraten absichern und frage mich inwiefern ich betroffen bin wenn wir eine Ehe eingehen. Muss ich ggf. für Unterhalt oder Kosten der Kinder aufkommen? Kann ich für irgendetwas herangezogen werden, obwohl es nicht meine Kinder sind?

...zur Frage

Unterhaltsberechnung durch Anwalt?

Darf der Rechtsanwalt der Ex eines Freundes vorschreiben, wann und in welcher Höhe Unterhalt geleistet werden soll ohne Unterhaltstitel? Es besteht nur eine Vaterschaftsanerkennung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?