Kann mir jemand den Begriff "Nachhaltigkeit" in einfachem Deutsch erklären?;)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachhaltigkeit ist inzwischen ein Modewort, im Umfeld der Ökologie geboren. Inzwischen schreibt sich jeder 'Nachhaltigkeit' auf die Fahnen wie 'Bio' und 'Öko'. Nachhaltig bezeichnet man ein Handeln, wenn die natürlichen Grundlagen dabei nicht für die Zukunft zerstört werden. Nachhaltiges Fischen bedeutet z.B., nur soviele Fische aus dem Meer zu holen, dass die natürliche Regeneration nicht geschädigt wird. Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet, dass die Rohstoffe und Energiequellen der Erde für künftige Generationen nicht vollständig geplündert werden.

Das ist großenteils jedoch Augenwischerei in Gesellschaften, in denen Shopping die innere Leere vertuscht, die Gier nach immer mehr und immer billiger keine Grenzen kennt. Alle wollen keinen Atomstrom aber weder Kühlschränke, noch Handys noch PCs mit ihren Flatrates ausschalten. Nachhaltigkeit gilt immer für die anderen. Denn 'nachhaltig' würde bedeuten: Wie müssen wir leben, dass auch alle anderen (Indien, China, Russland, Afrika, Südamerika) so leben können, ohne dass dadurch die Welt leergeplündert wird.

Vielen Dank für den Stern.

0

nachhaltig: „sich auf längere Zeit stark auswirkend“; (Duden. Deutsches Universalwörterbuch, 1996),

Nachhaltigkeit =  'mit auf längere Zeit anhaltender Wirkung', 'auf Dauer' 

"Nachhaltigkeit "  wurde 1713 erstmals erwähnt in Bezug auf Waldbewirtschaftung. Im landläufigen Sinn  muss sich der Begriff keineswegs nur auf Ökologie, auf die Zukunft etc. beziehen: „nachhaltige Kursentwicklung von Aktien“, "nachhaltige Investition", "nachhaltige Veränderung"

Versuch, ein Wort für engl. sustainability zu prägen:

Für den Begriff sustainable development gibt es in der deutschen Sprache insgesamt über 70 Übersetzungsvarianten, z.B.    „nachhaltige Entwicklung“ „zukunftsfähige Entwicklung“ , „Zukunftsfähigkeit“ ,   "durchhaltbare Entwicklung,   "aufrechterhaltbare Entwicklung

Viel über den Begriff findest du auf

http://tinyurl.com/3wnhcfs

 

Und da du dich dankenswerterweise an deutsche Orthografie hältst "voraus " mit nur 1 R (< vor + aus)

Du kannst dir das vom Wort selbst ableiten - nachhaltiges Handeln "hält eben lange nach" - oder - das was du tust, wirkt lange nach. Heute wird der Begriff so verwendet, dass unser Tun nicht nur auf den Moment gerichtet sein soll (z.B. den momentanen höchsten Gewinn, die momentane Chance, die Verwendung des momentan günstigsten Baustoffes, die Verwendung der momentan billigsten Energie....) sondern in die Zukunft gerichtet oder gerechnet wird (z.B. den über einen öange Zeit besten Gewinn, die Chance die mir auch in der Zukunft noch weiterhilft, die Verwendung eines ökologischen Baustoffes, die Verwendung der insgesamt günstigsten und erneuerbaren Energie...). Dabei kann der Zeitraum, der betrachtet werden sollte, auch bis in die nächste und übernächste Generation gehen (z.B. keinen Atomstrom verwenden, weil niemand heute die Gefahren für unsere Kinder und Enkel abschätzen oder die Kosten, die diese werden tragen müssen, heute niemand berechnen kann).

Was möchtest Du wissen?