Kann mir jemand bei dem ablauf der gebete im Islam helfen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Selamun Aleykum wa rahmatullahi wa barakatuh liebe Schwester.

Gebets bestehen aus mehreren Raka's

Ein Raka besteht aus der Sure Al Fatiha und einer weiteren beliebigen Sure aus dem Quran. Sie ist vollendet wenn man sich niederwirft und ggf aufsteht, oder wenn das Gebet in dem letzten Raka ist und endet.

Wenn du mehr als 2 Raka's betest, musst du ab dem 3. Raka (den 3. Raka miteinbegriffen) nur noch die Sure Al Fatiha rezitieren und kannst die zweite auslassen.

Bei dem 2. und ggf. dem 4. Raka stehst du nicht auf und rezitierst du vorgesehene Dua's.

Deshalb würde ich dir erst mal vorschlagen die Sure Al Fatiha und eine weitere zu lernen.

Darüber hinaus solltest du noch die Duas lernen, die du im Sujud (wenn du auf den Knien bist) rezitieren musst.

http://www.islam.de/51.php auf dieser Seite findest du alles, was du zum rezitieren brauchst und auch noch mehr Infos!

Möge Allah dich und die Unmah beschützen und dir viel Geduld geben. Bleib in sha Allah auf diesem Pfad liebe Schwester.

Danke dir vielmals! Endlich mal eine gescheite Antwort. Möge Allah dich dafür belohnen und all deine guten Taten annehmen. Amin :)

0

Freut mich Schwester!
Damit du es hier einfacher hast:

4 Raka Gebet

1. Raka:
Al Fatiha+beliebige Sure -> Verbeugen -> Aufrichten -> Niederwerfen und anschließend aufstehen

2. Raka:

Al Fatiha+beliebige Sure -> Verbeugen -> Aufrichten -> Niederwerfen und danach wieder aufrichten aber noch auf den Knien bleiben also im Dschalsa bleiben. -> Dua Attahiyat rezitieren

* Wenn das Gebet nur aus 2 Raka besteht dann die restlichen Duas rezitieren und das Gebet mit Friedensgruß beenden *

3. Raka

Al Fatiha -> Verbeugen -> aufrichten -> Niederwerfen und aufstehen

* Wenn das Gebet nur aus 3 Raka besteht, dann bleib im Dschalsa und rezitiere die 3 Duas und beende das Gebet *

4. Raka

Al Fatiha -> Verbeugen -> Aufrichten -> Niederwerfen und auf den Knien bleiben (Dschalsa)

Jetzt alle 3 Duas rezitieren und anschließend das Gebet beenden

Wie beendet man das Gebet? Im Dschalsa nach Rechts gucken dann "Assalamu Aleykum wa rahmatullah" sagen und dann nach links gucken und wieder "assalamu aleykum wa rahmatullah"

Bei einer Verbeugung sagst du Allah Akbar, verbeugst dich und sagst dann 3x "Subana rabi ala zim"
Und richtest dich auf und sagst dabei
"Semi allahu limen hamide" danach "Rabana kal hamd" und dann Allah Akbar und dann kannst du dich niederwerfen.

Wenn du dich niederwirfst berühre mit Stirn, Nase, Handflächen den Boden.  Sage 3x " Subana rabi ala" und dann Sage Allah Akbar und richte dich in den Dschalsa, sage dann wieder Allah akbar um dich wieder niederzuwerfen (wieder 3x "subana rabi ala") und zum Schluss wieder Allah Akbar um dich aufzurichten. Entsprechend stehst du dann auf oder du bleibst im Dschalsa.

Glaube du hast bemerkt dass du bei jedem Übergang zu einer Haltung immer Allah Akbar sagen musst

War jetzt vielleicht bisschen unübersichtlich haha aber hoffentlich kannst du damit was anfangen

* Korrektur zu meiner letzten Antwort: Sujud bedeutet wenn du dich gerade niederwirfst und deine Stirn den Boden berührt, Dschalsa ist wenn du auf den Knien bist, bitte Verzeih mir Schwester.

1
@okisch

Danke dir nochmals! Das ist eine große Hilfe :)

0

Ein Gebet beginnst du, indem du dich in die Qibla stellst (Gebetsrichtung Richtung Mekka im Süd-Westen) und dann im Kopf die Absicht hast, welches Gebet du beten möchtest. Dann hebe deine Hand auf Brusthöhe, die Handflächen zeigen nach vorne und dann beginnst du das Gebet indem du Allah Akbar sagst

2

Kein Problem!! Möge Allah deine Gebete akzeptieren

1

hamdulliah viel sich gemelder wenn du eib gebetsbuch brauchst kann ich dir gern eins schicken.

1

Aleykum salam,

Es gibt da einige Unterschiede zum Beispiel nach Madhab etc., daher würde ich dir empfehlen, das Gebet nicht hier bei gf, sondern mit einigen Schwestern aus der Moschee das Gebet durchzugehen.

Außerdem kann ich dir auch ein einfaches Buch (falls du die Hanafitischen Rechtschule befolgt) empfehlen, wo alles ganz einfach erklärt ist:
http://m.ebay.de/itm/Der-Kleine-Ilmihal-Fazilet-Nesriyat-Almanca-Ilmihal-Ilmihal-auf-deutsch-/232185619157?_trkparms=aid%253D222007%2526algo%253DSIC.MBE%2526ao%253D1%2526asc%253D20150519202354%2526meid%253D01efd941953b4d9f927b1e596b0071d1%2526pid%253D100408%2526rk%253D1%2526rkt%253D1%2526sd%253D131827428823&_trksid=p2056116.c100408.m2460

Dankeschön,ich schaue es mir mal an! :)

0

Das erste Gebet (Fadschr) machst du 2 Rakah und betes die beiden laut.

Vormittags gebet (Dhuhur)

4 Rakah alle leise

Nachmittags (Assr)

4 Rakah alle leise

Vor Abend (Maghrib)

3 Rakah 2 Rakah laut und 1 leise.

Abend gebet Ischaa

4 Laut

Eine Rakah ist halb vom Anfang bis du nach dem du ganz runter gegangen bist wieder hoch kommst und wieder das gleiche beginnst.

Im Gebet kann man muss man aber nicht in den ersten beiden Rakah nach der Al Fatiha suren rezetieren!Egal welche und auch 2,3 hintereinander.

Wenn du fragen hast kannst du mir ja eine Private naricht schreiben ich versuche dann so gut wie Möglich deine Fragen zu beantworten.

Außerdem kannst du dir wenn du willst die App I Love Mohammed runterladen dort ist vieles erklart

In der app der edle Koran sind alle suren mit deutscher übersetzung

Dankeschön :)

0

Grundsätzlich wäre eine Hilfe seitens deiner Moschee angesagt, oder ?

btw...

ICH würde zu nichts "konvertieren", ohne mich vorher näher informiert zu haben....

aber im Islam ist alleine wichtig, dass man die Shahada ernstlich gesprochen hat.... damit unterwirft man sich generell.... und ALLES Nachkommende ist dann einfach genauso zu akzeptieren.....

wie es einer/m von den Gelehrten gesagt wird....

Das kann etwas schwierig sein, da die arabischen, muttersprachlichen "Gelehrten" es nicht konkret übersetzen können...

UND die "nicht-arabisch-muttersprachlichen" es eh nicht richtig verstehen können..

Nichtsdestotrotz :

1.) http://islam.de/52.php

2.) 

https://youtube.com/watch?v=vclTXh-b6LU

Vorurteile nicht. Ich habe mich sehr gut informiert und ich weiß grob wie das Gebet geht,nur jedes Gebet ist ein wenig anders. Unter anderem sollte man keine zeit verschwenden und am besten so schnell wie möglich konvertieren,da jeder Tag der letzte sein kann. Aber danke dir!

1
@Muslimaa99

nichts zu danken.....

natürlich soll man keine Zeit verschwenden..... 

das wurde mir auch schon so sinngemäß von ZJ, Mormonen und Muslimen genannt....

man sollte darauf achten, dass man "den richtigen Glauben" angenommen hat.... bevor der Tod einen ereilt....

btw....

Du weisst ja...dass wenn Du den Ramadan korrekt durchziehst, Dir ALLE Sünden ( außer Shirk) vergeben sind ?

Zudem wurden Dir durch die Konvertierung alle seitherigen Sünden vergeben....

Wenn Du es jetzt noch schaffst, das Gebet korrekt einzuhalten und auszuführen, sowie schlechte Taten zu meiden...

dann bist Du islamisch gesehen, sicherlich auf einem sehr guten Weg....

Ich wünsche Dir Alles Gute....

Da ich eigentlich überhaupt nicht religiös bin.... mag ich gerne schreiben:

"Möge die Macht mit Dir sein"....

sinngemäß:

Möge Allah ( im Sinne von "Gott"... und nicht als Eigenname...)  Dich rechtleiten....

2
@Jogi57L

Danke dir! Ich weiß von all dem schon Bescheid :) Danke dass du dennoch so nett bleibst,hier hetzen einige über den Islam her obwohl man nur eine Frage stellt...

1
@Muslimaa99

@Muslima99: Weisst du, es hat nichts mit Hetze zu tun, wenn man sich nicht mit einem Gottesbild anfreunden kann, das einen so armseligen Gott darstellt, dem es nur darauf ankommt, dass man die Lobeshymnen, die er auf sich selbst geschrieben hat, buchstabengetreu nachplappert, um welche Uhrzeit man das tut, wie oft man sich dabei niederwirft, der den Abstand der Füsse beim Gebet misst....

Ich selbst bin zwar nicht gläubig, aber ein Bild von einem erhabenen Gott kann ich wenigstens nachvollziehen. Aber nicht das eines komplexbeladenen, pingeligen Gottes. Das hatte nichts mit dem Islam zu tun, ich würde solche Gottesbilder auch anderer Religionen verwerfen.

2
@Zicke52

Okay,das ist deine Meinung. Finde ich völlig okay eine Religion zu kritisieren,jedoch sollte man nix ins lächerliche ziehen wie du es grad tust. Also ich akzeptiere deine Meinung vollkommen,nur greife doch damit nicht andere an und stell den Gott meiner oder auch anderer Religionen nicht so dar :)

0
@Muslimaa99

@muslima99: Inwiefern habe ich irgendwas ist Lächerliche gezogen? Wenn irgendeine der Gebetsregeln, die ich aufgezählt habe, nicht stimmt, darfst du es gern sagen. Ich werde es zur Kenntnis nehmen.

Wenn du die Regeln lächerlich findest, kann ich nichts dafür. Ich habe sie ja nicht erstellt. 

2
@Zicke52

Naja deine Ausdrucksweise gegenüber Gott. Also es ist dir überlassen wie du über was denkst,aber in deinem kommentar hast du dich ein stück weit lustig gemacht bzw es wie vorhin schon gesagt ins lächerliche gezogen. Ist deine Meinung aber dann behalte sie doch bitte für dich oder drück es anders aus. Aber möchte dir jetzt nicht zu nah treten,meine es nicht böse 

1
@Muslimaa99

@muslima99: Ich verstehe dich nicht. Natürlich finde ich die Regeln lächerlich und eines Gottes nicht würdig. Ja, das ist meine Meinung.

Aber warum empfindest DU die Regeln als Beleidigung? Du empfindest sie doch nicht als lächerlich, oder?

1
@Muslimaa99

good grief, liebe Muslima:

Ist Dir schonmal der Gedanke gekommen, welche ZEITVERSCHENDUNG es darstellt, der falschen Religion nachzulaufen????

1
@Muslimaa99

In der Tat, liebe Muslima: Zicke hat den Islam NICHT ins Lächerliche gezogen!

...das schafft der Islam schon selbst und ganz alleine!

2
@Muslimaa99

Ich bin ganz sicher, liebe Muslima: WENN Gott Gott ist, dann kann er Zickes Ausdrucksweise ganz gut ab!

So wie ich Zicke kenne, ist das Problem, das sie mit dem Islam hat (ich übrigens auch) viel zu Ernst, als dass sie sich lustig machte! (ICH jedenfalls finde den Islam viel zu bedenklich, als dass ich versuchen würde, mich darüber lustig zu machen...)

2
@ArbeitsFreude

@Arbeitsfreude: Danke.

Du hast recht, ich habe mich hier nicht lustig gemacht. Das, was ich geschrieben habe, meine ich ernst. Die Gebetsregeln habe ich ganz objektiv so wiedergegeben, wie sie von den Muslimen selbst beschrieben werden. Dann habe ich meine persönliche, subjektive Meinung dazu angefügt: so einen Gott fände ich armselig.

Aber ich könnte ja nichtmal einen Menschen achten, der diese hier Gott zugeschrieben Eigenschaften hätte. Und wie könnte ich meine Ansprüche an Gott tiefer schrauben als an einen Menschen?

Allerdings gestehe ich, dass in manchen meiner ANDEREN Beiträge zum Islam Spuren von Ironie (Synonym für "Lustigmachen") zu finden sind. Aber nicht, weil ich den Islam lustig finde. Sondern weil man manchmal lachen muss, um nicht zu weinen.

1

Sollte man sich nicht eigentlich vorher informieren, bevor man einen solchen Schritt macht? Zeugt nicht gerade von hoher Intelligenz 

Aus der Sicht des Islams sollte man keine Zeit verschwenden. Es ist besser so früh möglich (mit Überzeugung) zu konvertieren, wenn man es möchte, denn man weiß nie wann man stirbt und wenn man dann stirbt, ohne Muslim zu sein, dann kann man nicht ins Paradies kommen.

Ich hoffe du kannst es nun etwas nachvollziehen.

1
@okisch

Dann bringe mal den Beweis, dass es ein Paradies gibt. Wo soll dieses Paradies denn sein ? Hinter der Wolke 7 etwa ?

Nachvollziehen könnte ich das, wenn du den Beweis antreten könntest, dass es ein Paradies gibt. Kannst du den Beweis nicht erbringen, lebst du in einer Träumerei, umgeben von Vorschriften und Verboten.

Wenn du stirbst, so heisst es, du bist aus Staub und du wirst zu Staub werden. Mehr steckt nicht dahinter.

Diese Mär von einem Paradies wurde nur deshalb geschaffen, um die Anhänger einer Religion fügsamer zu machen und sie leichter lenken zu können.

Im Christentum gibt es diese Mär vom Paradies auch. Frage mal einen Priester, wo sich dieses angebliche Paradies befindet, wirst du nie eine Antwort bekommen die auch einen Beweis enthält.

0

Ich habe etwas zum Gebet gefragt und nicht nach deiner Meinung :) 

0

Manche sind eben so verblendet oder wurden in diese Richtung manipuliert. Das sind eben diejenigen denen es daran fehlt, abschätzen zu können, auf was sie sich einlassen. Da an jedem Tag Dumme geboren werden, wird sich das immer wiederholen.

Dummheit tut bekanntlich nicht weh. Hat aber den Vorteil, dass man nicht merkt auf was an sich einlässt. Solche Menschen sind eben leicht zu ködern.

0

Was möchtest Du wissen?