Kann mann wegen 26€ eine Anzeige erstatten?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich würde ihm erstmal eine frist setzen dir das geld zurück zu erstatten mit dem hinweis auf deine geplante anzeige. wenn er nicht reagiert, würde ich ihn dann sofort anzeigen.

Betrug ist Betrug. Ob es jetzt 1000 Euros oder 1 Euro sind, ist lettzendlich im Strafmaß berücksichtigt. Wichtig ist aber dass du egal, wie hoch der Betrag ist, Strafantrag stellst ( bzw. deine Eltern, wenn du nicht volljährig bist ). Du kannst in der Strafanzeigenaufnahme auch ein "Adhäsionsverfahren" beantragen. Ist der zuständige Richter damit einverstanden, wird der Täter nicht nur für seine Straftat ( Betrug ) belangt, sondern deine Privatklage ( 26.- Euro ) wird in dem Strafverfahren mitbehandelt. Somit wird nicht nur der Täter wegen dem Delikt verurteilt, du könntest auf diesem Weg auch dein Geld zurück bekommen ( wenn noch Geld beim Täter ist ).

ich würde die Nachricht des Verkäufers ausdrucken ("habe die Ware nicht,du Pech gehabt"),zu meiner Hausbank gehen,den Wisch vorlegen und darum bitten,den Betrag zurückzubuchen.Dann würde ich diesen Verkäufer ebay melden! Viel Glück

Anzeige wegen Betrug auf ebay... was tun?

Hallo,
ich habe ein Sweatshirt auf ebay verkauft das ich bei Supreme in der falschen Größe bestellt und bezahlt hatte. Die Ware war selbst noch nicht bei mir, bezahlt war sie aber.
Dann wurde das Sweatshirt gekauft, mein Angebot enthielt aber einen Preisfehler, weswegen ich den Verkauf bei ebay storniert hatte und den Käufer eine Rückerstattung gesendet hatte. Daraufhin hat der Käufer mit Anzeige wegen Betruges gedroht, weswegen ich das Angebot mir dem Preisfehler! wieder online gestellt hatte damit er ihn zu dem erschwinglichen Preis kaufen konnte und ich einer Anzeige entgehe.
Der selbe Käufer hat die Ware nochmal gekauft.

Das eigentliche Problem:
Da meine Bestellung bei Supreme die noch mehr Sachen enthielt wohl doppelt gemacht wurde und die Ware nach dem Bestellvorgang nicht mehr verfügbar und schon ausverkauft war hat Supreme meine Bestellungen über PayPal storniert. Das heißt ich bin nicht im besitz der Ware (Geld wurde zurückerstattet).
Weswegen ich auch unglücklicherweise den 2. Kauf abbrechen musste. Geld habe ich dem Käufer mit einer Entschuldigung sofort über ebay/PayPal zurückerstattet.
Jetzt hat er geschrieben das er 2x Anzeige erstattet und seinem Anwalt alle Unterlagen hat zukommen lässt.
Selbstverständlich hat er das Recht zur Anzeige... ich halte es für total übertrieben und unangebracht... ich wollte ja auch niemanden betrügen und sein Geld habe ich auch sofort zurückerstattet!
Ich bin jetzt ehrlich gesagt etwas überfordert und habe Angst vor der Anzeige. Ich war noch nie bei der Polizei. Was sollte ich tun? Mit welchen Strafen muss ich rechnen?
Danke!

...zur Frage

Ebay Käufer will erst Ware dann Geld?

Hallo ,

Was kann ich machen wenn der Käufer erst die Ware will und dann das Geld zahlen kann ich ihn ANzeigen bei der Polizei wegen Versuchten Betrug bzw. Berug ???

...zur Frage

Anzeige wegen Betrug bei ebay Kleinanzeigen?

Hallo, habe etwas bei Ebay Kleinanzeigen per PayPal gekauft (ohne Käuferschutz, also unter Freunden). Habe bis jetzt nach 6 Monaten keine Ware erhalten .

Lohnt eine Anzeige? Immerhin bin ich ja selbst schuld, ich hätte das Geld geschäftlich schicken sollen, dann hätte ich es zurückfordern können.

...zur Frage

Wie bekomm ich das Geld zurück bei BETRUG?

Der Verkäufer will mir das Geld nicht erstatten, habe schon eine Anzeige erstattet wegen Betrug (Ware nie angekommen, Geld weg). Überweisung zurückbuchen geht nicht, weil der nicht die Einverständnis dafür geben will und ich will keine Kosten tragen bei einem Mahnbescheid, da ich weiß dass er nicht bezahlt (hat mir eine andere käuferin erzählt).

...zur Frage

Anzeige Betrug / Arglistige Täuschung

Hallo, fogender Fall..

Verkauf von Ware ( von Privat an Privat)

bezahlt (nach 6 Wochen)

Ware wird versendet / versichert

Ware kommt an und gefällt dem Käufer nicht, bzw meinte es wäre alles Kaputt bzw zu klein oder groß usw

Käufer will sein Geld zurück haben

Jetzt Anzeige wegen Betrug....

Kommt der Käufer damit durch?????

Soll ich am Montag zum Anwalt gehen?

...zur Frage

Webbilling bucht Geld von Konto ab

Liebe Leute,

vor einer Woche habe ich festgestellt, dass eine Firma namens "Webbilling AG" 24,99€ per Lastschrift von meinem Konto abgezogen hat. Ich bin mir aber 100% sicher, nichts bestellt, gekauft, oder einen Vertrag abgeschlossen zu haben. Da beim Onlinebanking in der Detailansicht "wiederholende Zahlung" vermerkt ist, habe ich an eine Abofalle gedacht. Aber auch dann haben sie ja noch lange nicht meine Kontodaten und eine Einzugsermächtigung. Ich habe dann rausgefunden, dass Webbilling so etwas ähnliches ist, wie PayPal, also man es zum Bezahlen Online verwendet und die für "Dritte" das Geld einziehen. Nun habe ich sie natürlich sofort angeschrieben (Telefonnummer gibt es nicht) und gebeten, mir eine Aufschlüsselung der Rechnung zu schicken (Im Verwendungszweck stehen nur zahlen und Buchstaben) und mir mitzuteilen, in wessen Namen sie Geld von meinem Konto abbuchen. Dazu habe ich ihnen eine Frist von 5 Tagen gesetzt und geschrieben, andernfalls buche ich das Geld selbst zurück. Außerdem habe ich widersprochen, irgendeinen Vetrag abgeschlossen zu haben. Ich habe weder eine Rechnung, einen Vertrag, eine Email, eine Mahnung, noch jemals vorher von denen gehört.

Bis jetzt habe ich keine Antwort erhalten (das war am 13.1.) und habe heute erneut eine Email geschrieben. (Ich habe zwar das Geld zurück geholt, aber da stand ja was von wiederholender Zahlung?).

Wenn die jetzt nicht antworten und auch kein Geld mehr abziehen, kann ich trotzdem Anzeige erstatten? Wegen Betrug/ Missbrauch meiner Daten, was weiß ich ??

Sehr merkwürdige Nummer.....

Danke euch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?