Kann mann bei Privatinsolvenz Gläubiger nachmelden falls mann diese übersehen hat?

4 Antworten

Ganz schnell nachmelden. es sollte noch klappen. das sch,immste wäre, dass Dir dieser Gläubiger erhalten bleibt.

noch kannst du ihn nachmelden so dass er mit reingenommen wird. Solltest du wirklich einen "vergessen" bleibt er draussen und du musst ihn trotz insolvenz bezahlen sobald du Geld hast (Verjährung mit Titel 30 Jahre)

die antwort ist nicht richtig

0
@Feuerweher

mir darf als Gläubiger kein Nachteil entstehen, wenn der Schuldner mich nicht bei seiner Privatinsolvenz angibt. Ferner ist es mir nicht zumutbar, mich regelmäßig zu erkunden, wie es denn um die zahlungsfähigkeit meines Schuldners steht. gibt er mich nciht an, geht mich seine Insolvenz auch nichts an.

0
@tapri

dieses gilt nur bei privaten gläubiger nicht bei gewerblichen

0
@tapri

Doch, der Sinn der Privatinsolvenz ist genau der, dass dem Gläubiger zumutbar ist, sich über eine eventuelle Insolvenz eines Schuldners zu bemühen.

Der Schuldner kann ohne Probleme einen Gläubiger nachmelden und dies sogar während der ganzen 6 Jahre des Verfahrens.

Nur wenn der Gläubiger nachweisen könnte, dass der Schuldner den Gläubiger schuldhaft nicht gemeldet hat, dann könnte für diesen Gläubiger die Restschuldbefreiung versagt werden.

0

Hallo,

für neue Gläubiger, die sich nach Eröffnung der Privatinsolvenz bei Ihnen melden und die Sie vergessen haben, gilt folgendes:

Wenn die Forderungen vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens entstanden sind, so unterliegen auch diese der Restschuldbefreiung. Dem Gläubiger wird nämlich durch die Veröffentlichung der Privatinsolvenz Gelegenheit gegeben, seine Forderung anzumelden. Wenn die Frist zur Anmeldung der Forderung verstrichen ist, werden automatisch alle Forderungen von der Restschuldbefreiung erfasst, die vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens entstanden sind.

Lange Rede, kurzer Sinn, Du kannst den Gläubiger einfach nachmelden.

Viel Glück

Privatinsolvenz - Vergleichsangebot

Hallo liebe Community,

bin jetzt seit 1 Jahr in meiner Privatinsolvenz und stecke noch weitere 5 Jahre drin. Jetzt habe ich ein Vergleichsangebot an alle 17 Gläubiger geschrieben mit einer Einmalzahlung von 30%

Ich habe von allen eine Zusage bekommen, außer von 3 Gläubiger nicht. Wie mir mein Treuhänder erzählt hat, müssen alle Gläubiger zusagen, damit der Vergleich zustande kommen darf.

Ich habe die 3 Gläubiger auch schon angerufen und wollte mit denen reden, aber denen sind die 30% einfach zu wenig. Leider kann ich auch nicht mehr aus meinen Ärmeln schütteln.

Kennt sich jemand damit aus und hätte vielleicht einen Tipp für mich was ich in meiner Situation tun könnte? Würde mich erst schlau machen, bevor ich zu einen Rechtspfleger oder Anwalt gehe. Würde mich sehr über ein paar Hilfreiche Antworten freuen...

MFG

...zur Frage

Privatinsolvenz eröffnet - Gläubiger vergessen.

Hallo,

vor einer Woche wurde meine PI eröffnet. In wenigen Tagen habe ich auch schon den ersten Termin bei meinem zuständigen Insolvenzverwalter. Jetzt habe ich aber zwei Mahnbriefe bekommen - die Rundfunkanstalten (GEZ) und eine Mobilfunkfirma - die ich beim Insolvenzantrag schlichtweg vergessen habe mit anzugeben. Beide Gläubiger haben sich auch immer zurückgehalten mit den Mahnungen, daher habe ich da einfach nicht mehr daran gedacht. Ich möchte keinen Ärger deswegen haben oder dass am Ende die RSB versagt wird.

Kann ich diese beiden Gläubiger noch mit in die PI nehmen? Die Gläubiger müssen ohnehin noch ihre Forderungen beim IV auflisten.

Ich hoffe, das gibt keinen Ärger. Was hätte ich denn davon gehabt, sie mit Vorsatz zu vertuschen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Dürfen Gläubiger im laufe der Privatinsolvenz den Schuldner kontaktieren?

Hallo Leute, ich bin seit 2 Jahren in der Privatinsolvenz. Bisher war alles normal verlaufen, jedoch hab ich in den letzten 10 Tagen zweimal ein schreiben von einem Inkasso (aufgeführter Gläubiger) erhalten. Diese fordert von mir einen „Abzahlungsplan“! Meine Frage: Dürfen die mich überhaupt anschreiben? Ich dachte solang Privatinsolvenz läuft dürfen die das nicht? Wenn die das nicht dürfen, was kann ich dagegen unternehmen? Danke für Antwort

...zur Frage

Privatinsolvenz seit 19.11.15 - Wie läuft das ganze mit der Treuhänder für die kürzung auf 3 Jahre ab?

Hallo.

Ich befinde mich seit dem 19.11.15 bei der Verbraucherinsolvenz. Ich habe seit dem 16.03.16 eine Festen Arbeitsplatz mit sehr guten verdienst. Bin verheiratet und habe ein Kind. Von meinem Lohn wird seit April.16 jedenmonat immer ca 600€ und ca 700€ an Treuhänder automatisch vom Lohn Abgeführt. Meine Schuldsumme die ich bei der inso gemeldet habe ist 17480€

Meine frage. Wie läuft das ganze den mit der treuhänder eigentlich ab? ab wann wird kein lohn mehr abgeführt und wie endet das ganze zu welchen datum damit ich in 3 jahren schuldenfrei werde? Kriege ich eigentlich was mit wie der treuhänder mit dem gläubiger handelt? oder wann und wie zahlt der treuhänder die gläubiger mit mein abgeführtes geld??

...zur Frage

privatinsolvenz versagung der RSB und gefängnis

hi, ich hatte diese frage schon mal gestellt. ich war früher spielsüchtig und hatte dadurch kreditschulden und privat schulden. meine privat schulden hatte ich beglichen indem ich meinem dispo leer geräumt hatte. bald habe ich den schlusstermin und mir wird die RSB angekündigt. meine frage: kann der gläubiger mir die RSB versagen weil ich durch die spielsucht schulden gemacht habe? kann ich dafür auch ins gefängnis kommen? ich habe es auch meinem treuhänder gesagt, dass ich dadurch die schulden gemacht habe. im internet lese ich nur horrorgeschichten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?