Kann man wirklich ein Studium komplett selbst finanzieren?

12 Antworten

Falls (elternunabhängiges) BAföG tatsächlich ausscheidet, bleiben noch:

  • Ein oder zwei Jahre arbeiten, sparen, dann Studium beginnen.
  • Stipendium. Da gibt es jede Menge. mystipendium.de ist eine seriöse Infoquelle dazu.
  • KfW-Studienkredit. Bekommt man monatlich ausgezahlt, braucht man keine Sicherheiten für. Auf der KfW-Homepage kann man sich unverbindlich, automatisiert ausrechnen lassen, wann wie viel ausgezahlt wird und wann man was zurückzahlen muss.
  • Versuchen, einen Job für die Semesterferien zu bekommen.
  • Schauen, ob die Hochschule studentische Hilfskräfte einstellt. Da kann man z.B. in der Bibliothek arbeiten oder als Tutor. Praktisch, wenn man nahe an der Hochschule wohnt. Sind dann vielleicht so 4-6 Stunden/Woche.

Den Kredit, um das Studium überhaupt aufnehmen zu können. Ferienjob/studi. Hilfskraft, um den Kredit reduzieren zu können (man kann 2x im Jahr runter- oder hochregulieren).

Generell wirst Du mehr als eine Einnahmequelle brauchen, also eben z.B. Kredit und/oder Ferienjob und/oder Stipendium. Das ist meine Erfahrung.

Hallo,

Ich hab mir vor 30 Jahren mein zweites Studium selbst finanziert und das war echt hart. Keine Semesterferien, selten Ausgehen, selten Urlaub.... Aber es war möglich

Heute ist das tatsächlich schwieriger auch weil die ständig am lernen sind und kaum Semester Ferien haben. Auch sind die Ansprüche höher. Essen gehen, Disco....
Heute funktioniert das, wenn du bereit bist, länger zu studieren.

Ein weiterer Tipp:

Bafög beantragen

Ein BA Studium bei einer Firma. Das ist zwar stressig, aber du wirst finanziert und zwar großzügig!

Oder Job an Wochenenden suchen und dispizpliert studieren, bescheiden leben, Containern, food sharing, und längere Studiendauer in Kauf nehmen.

Wir sehr schwierig. Die Zeit die du arbeiten musst kannst du ja nicht fürs Studium investieren. Berufserfahrung hilft leider nichts um Klausuren zu bestehen! Auch wenn sie später nützlich ist.

Zunächst müsste man sich von der Regelstudiendauer verabschieden. Von 5 Jahre bis Master kann man 7 machen, das wäre dann echt an der formalen Grenze. Mit den 4 zusätzlichen Semestern hat man auch mehr Zeit um gleichzeitig zu arbeiten und um die Klausuren gut zu bestehen. Vielleicht Stipendien. Mit Krediten kenne ich mich leider nicht aus.

Was du sehr gut darstellt ist, das die Chance auf einen erfolgreichen Uni-Abschluss deutlich von eigenem Finanzpolster erhöht wird. Klar werden viele sagen das man nebenbei arbeiten kann, an dem grundsätzlichen Problem ändert dies wenig.

Um ein einigermaßen sorgenfreies Studentenleben in einer der Großstädte zu führen braucht man ca. 50.000 €. Sagen wir man schafft es tatsächlich in Regelstudiendauer und 5 Jahren bis Master. Sind 10.000 € / Jahr und damit 833 € /Monat. Während meiner Studiendauer die erst kürzlich endete hat meine Wohnung mit allem drum und dran 400 € gekostet (München, nahe der Uni) . 90€ für Versicherung , Reisekosten nach Hause, Bahncard und natürlich essen. Ich kam auf gut 700 € laufende Kosten/Monat.

Große Sprünge konnte ich nicht machen, also keinen neuen Gadgets wie Smartphone, Laptop, Urlaub zum Aufladen war sowieso purer Luxus. Kein Auto. Außerdem habe ich mehrere tausend € angespart da die Jobsuche nach dem Studium bis zu 1/2 Jahr und länger dauern kann, je nach Studienfach.

In meiner letzten Stelle als HiWI habe ich 12 €/h als Bachelor verdient, macht bei 15 h/Woche = 720 €/Monat. Deckt grad mal so alle Kosten.

Das Studium ist finanztechnisch gesehen eine extrem lange Durststrecke. Bei der die meisten Studenten auf Sparflamme leben müssen. Die steigenden Mieten verschäften das Problem nochmals drastisch. So viel nebenbei arbeiten kann man nun auch wieder nicht.

Rat um Geld zu verdienen?

Guten Tag liebe gutefrage.net Community,

ich besuche gerade die Oberstufe eines Gymnasiums und ich muss unbedingt Geld verdienen. Ich weiß viele werden jetzt sagen ich rede Unsinn oder so aber ich möchte bitte nur ehrliche Antworten haben die mir auch weiterhelfen. Ich will in zwei Jahren ungefähr 30.000€ machen, heißt ich brauche ein Monatseinkommen von 1250€ pro Monat auf 24 Monate verteilt um am Ende 30.000€ zu haben. Ich jobbe nebenbei, verdiene damit 450€ pro Monat, heißt ich muss noch 850€ so dazuverdienen. Jetzt ist die Frage wie ich das machen soll, ich bin sehr technikinteressiert und sitze seit sehr jungen Kindesjahren schon am Computer. Ich habe mir überlegt Programmieren zu lernen und damit dann im Internet Geld zu verdienen, als so etwas wie ein Freelancer. Möglicherweise möchte ich auch meine eigene App programmieren, die die Leute anspricht zum Beispiel ein Spiel was mega simpel ist aber jeder feiert und ich über die App dann Werbung schalten kann und Ingame-Coins oder so verkaufen kann. Ich brauche den einen Punkt wo ich anfangen soll, ich möchte mein Leben allgemein umstrukturieren und mich wirklich rein auf Business konzentrieren und damit mein Geld machen, ich finde das was man in der Schule lernt, lernt man nur dazu um ein normaler Arbeiter zu werden. Ich denke ich muss etwas anderes machen, ich glaube mein Leben hat woanders seinen Sinn. Wie kann ich diese 850€ pro Monat dazu verdienen? Ich bitte nur um ehrliche Antworten wie schon zuvor gesagt. Nebenbei möchte ich natürlich mein Abitur zu Ende machen und weitere Jahre jobben. Ich bin bereit wirklich sehr viel zu geben und es ist egal was gelernt werden muss.

Einwurf: Thema Aktienhandel

Gruß und schönen Abend

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?