Kann man während eines Sabbaticals kündigen und anschließend Arbeitslosengeld beantragen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey,

du hast doch sicher einen Sabbaticalvertrag abgeschlossen. Lese da ab besten mal nach, ob du überhaupt unterwegs Kündigen kannst. Viele Arbeitgeber sichern sich in diesem Vertrag ab, so das eine Kündigung während der Auszeit nicht möglich ist. Das gilt für beiden Seite: Du kannst nicht Kündigen und dein Arbeitgeber dich aber auch nicht. So was ist aber im Sabbaticalvertrag festgelegt - einfach mal nach lesen. :)

Liebe Grüße

Lydia von On-a-Journey.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Eigenkündigung des Arbeitnehmers zieht automatisch immer eine Bezugssperre von 3 Monaten ALG I und eine Verkürzung des Leistugsbezugs von 12 auf 9 Monate nach sich.

Ausnahme: Ein wichtiger Grund rechtfertigte die Kündigung. Denn gibt es aber bei dir nicht.

Dein "sabbatical" dürfte lediglich eine aufgeblasene Euphemisierung für unbezahlten Urlaub sein.

Nach meinen ad-hoc-Recherchen fließt der unbezahlte Urlaub zu deinen Ungunsten mit in die Berechnung des ALG 1 ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sperrzeit beginnt erst wenn du in Deutschland bist und dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst, egal wann Du kündigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexrx1
07.03.2016, 15:51

Ok, danke für die schnelle Antwort. Wie würde sich das Arbeitslosengeld nach der Sperrzeit errechnen? Gelten die letzten 12 Monate allgemein oder die letzten 12 Monate in denen ich gearbeitet habe, also vor dem Sabbatical?

0

Was möchtest Du wissen?