Kann man Tütensuppe auch mit einem Wasserkocher machen?

11 Antworten

Rein technisch macht es schon keinen Sinn, da eine Tütensuppe üblicherweise um die sechs bis sieben Minuten kochen muss, damit die Nudeln weich werden.

Und jeder Wasserkocher schaltet üblicherweise Beim Erreichen der Kochtemperatur automatisch ab.

Unter Reinigungsaufwand beim Wasserkocher steht immer keinem Verhältnis zum Ergebnis, weil man nochmals Wasser benötigt sowie Spülmittel, um den Wasserkocher recht umständlich von innen zu reinigen.

Klar.

Nur, dass Du jetzt nicht alles da reinschüttest, sondern nur das WASSER heiß machst und dann Inhalt Tütensuppe + Wasser in einen Becher oder ne Schale gießt.

Tütensuppe ist in meinem Verständnis immer so´n Trockenzeugs / Pulver, wo man Wasser draufgießt und dann wird es erst zur Suppe.

Alles zusammen in den Wasserkocher: Besser nicht.

Erstens nicht gut zu reinigen und zweitens kann es sein, dass das Suppenaroma sich dort noch eine Weile hält.
Und wer dann einen Kaffee / Tee macht ..... lecker.

sicher geht das,würde es nicht tun denn der kocher ist umständlich zu reinigen.ein topf ist einfacher

haben meine söhne (leider) gemacht und es hat funktioniert. allerdings habe ich ihn hinterher einmal mit essigwasser und diverse male mit klarem wasser "durchlaufen" lassen, damit der widerliche geruch weggeht und mein tee nicht nach tütensuppe schmeckt 

Tütensuppen sind eigentlich dafür gemacht, dass man alles in eine Schüssel gibt, und das dann mit kochendem Wasser übergießt.

Im Prinzip ja, aber es gibt eben auch welche, die einige Minuten aufkochen müssen.

0

Was möchtest Du wissen?