Kann man trotz chronischem Asthma Stewardess werden?

5 Antworten

Wird schwierig werden, weil im Flugzeug manchmal die Sauerstoffwerte sinken. Gerade bei Langzeitflügen. Evtl. suchst Du Dir einen Job beim Bodenpersonal.

Hallo,

die EU-Vorschrift 1178/2011, die u. a. auch die flugmedizinischen Vorgaben festlegt, sagt im Abschnitt C:

"ANFORDERUNGEN FÜR DIE FLUGMEDIZINISCHE TAUGLICHKEIT DER KABINENBESATZUNG

UNTERABSCHNITT 2

Anforderungen für die flugmedizinische Beurteilung von Flugbegleitern

MED.C.020 Allgemeines

Flugbegleiter dürfen keine:

a) angeborenen oder erworbenen Normabweichungen;

b) aktiven, latenten, akuten oder chronischen Erkrankungen oder Behinderungen;

c) Wunden, Verletzungen oder Operationsfolgen und

d) Wirkungen und Nebenwirkungen eines für therapeutische, diagnostische oder präventive Zwecke angewendeten bzw. eingenommenen verschreibungspflichtigen oder nicht verschreibungspflichtigen Arzneimittels aufweisen, die eine funktionelle Beeinträchtigung eines Ausmaßes nach sich ziehen würden, das zu Handlungsunfähigkeit führen oder ihre Fähigkeit zur Wahrnehmung ihrer Sicherheitspflichten und Verantwortlichkeiten beeinträchtigen könnte."

Für Dich würden mindestens mal die Punkte a) und b) zutreffen.

Aber wie immer gilt auch hier: Lass Dich nicht verunsichern, sondern bewirb Dich einfach. Du hast dabei ja nichts zu verlieren, wirst aber gründlich untersucht und weißt danach definitiv Bescheid.

Denn die Relativierung der Ablehnung steht ja im letzten Abschnitt von Punkt d). "Wahrnehmung der Sicherheitspflichten und Verantwortlichkeiten" dürfen nicht eingeschränkt sein. Diese Beurteilung treffen aber nicht wir, sondern ein Flieger- oder Betriebsarzt.

Wer bei GF soll Dir also Deine Frage verbindlich beantworten können? Ich denke, Fliegerärzte sind hier doch eher dünn gesät. Also, trau' Dich!

Was möchtest Du wissen?