kann man pferde ausschließlich von gras ernähren?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du meinst, weil wildpferde ja auch kein hafen und heu bekommen?

Nunja, wildpferde leben ja auch nicht auf einer Koppel und streifen den ganzen Tag herrum, auf ihren Speiseplan stehen ja nicht nur Gräser, sondern auch Wildkräuter, Sträucher, alles mögliche. Das kann man auf einer Koppel nicht nachahmen, deswegen füttert man zu. Es gibt allerdings auch anspruchsvollere und anspruchslosere Rassen. Zumindest im Sommer ist es z.B. möglich einige Ponys auf der Weide zu belassen. Bei einem Vollblutpferd würde ich dieses Experiment aber nicht wagen, ohne beizufüttern

Im Winter gibt es ja kein Gras auf der Weide. Also muß man wohl Heu zufüttern. Und wenn ein Pferd "gearbeitet" wird, braucht es auch Kraftfutter, Hafer eben.

Kommt drauf an, was du mit deinem Pferd machst. Unsere Zuchtstuten stehen den ganzen Sommer auf der Weide ohen zufüttern. Sie arbeiten aber auch nich. Wenn du allerdings viel mit deinem Pferd machst solltest du unbedingt zufüttern da gerade der Hafer die nötige Energie liefert, die dein Pferd benötigt.

Im Prinzip schon. Denn wenn genug davon wächst, und das Pferd Wasser hat dann kann es schon nur davon leben. Aber man muss bedenken: Winter = kein Gras, also würde ich für den Winter schon etwas Heu gelagert haben.

ich habe 2 pferde einen halbblüter und einen kaltblüter der halbe ist wahnsinnig schwerfutterig und würde mir sofort einfallen wenn er nur gras bekommen würde, der kalte hingegen ist ein wahnsinnig leichtfuttriges kerlchen und kommt mit wenig aus, ohne dass er einfällt oder gar an leistung verliert. ich füttere immer zu. sie bekommen abends müsli mineralfutter bananen äpfel karotten urgesteinsmehl und rapsöl.... sie sind vollauf zufrieden und verwöhnen sollte man seine kinder doch auch oder??

Was möchtest Du wissen?